Joe Morton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Morton im Juli 2012

Joe Morton (* 18. Oktober 1947 als Joseph Morton Jr. im New Yorker Stadtteil The Bronx) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Joe Mortons Eltern sind Evelyn und Joseph T. Morton Sr. Aufgewachsen ist er in den USA, in Deutschland und in Okinawa, da sein Vater als Mitarbeiter des Geheimdienstes einen Teil seiner Dienstzeit in jenen Ländern absolvierte. Joe graduierte im Fach Schauspiel an der Hofstra University in Hempstead, New York. Seit Oktober 1984 ist er in zweiter Ehe mit Nora Chavooshian verheiratet und Vater zweier Töchter und eines Sohns.[1][2][3]

Theater, Film und Fernsehen[Bearbeiten]

Joe Morton hatte sein Broadway-Debüt in Hair und wurde für seine Rolle im Musical Raisin für einen Tony Award nominiert. Seinen ersten Auftritt im Fernsehen hatte er 1970 in einer Folge von Kobra, übernehmen Sie. Sein Debüt in einer Hollywood-Produktion feierte er 1979 in …und Gerechtigkeit für alle. Bislang war Joe Morton in rund 100 Fernsehproduktionen und Filmen zu sehen, wobei seine Rollen in Challenger (1990), Terminator 2 – Tag der Abrechnung (1991), Speed (1994), The Astronaut’s Wife – Das Böse hat ein neues Gesicht (1999), Schatten der Wahrheit (2000), The Night Listener – Der nächtliche Lauscher (2006) und Badland (2007) zu den bekannteren zählen.

2008 wurde American Gangster (2007), in der Morton eine Nebenrolle spielte, für einen Screen Actors Guild Award (Bestes Schauspielensemble) nominiert. Seine aktuellen Filmprojekte sind La Linea mit unter anderem Ray Liotta und Andy García und die Komödie Wherever You Are (beide 2008).

Gastrollen spielte Joe Morton in Fernsehserien, wie Law & Order, Smallville, Dr. House, JAG – Im Auftrag der Ehre, E-Ring – Military Minds, Boston Legal und einigen mehr. Von 2006 bis zum Serienende 2012 gehörte er zur Stammbesetzung der Science-Fiction-Serie Eureka – Die geheime Stadt. Seit 2013 spielt Morton eine Nebenrolle als Rowan „Eli“ Pope in der ABC-Serie Scandal, wofür er 2014 den Emmy als bester Gastdarsteller gewinnen konnte.

Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit ist Joe Morton als Produzent und Regisseur sowie als Songwriter und Musiker tätig. In Blues Brothers 2000 spielte er drei Songs – „John The Revelator“, „Funky Nassau“ und „Turn On Your Love Light“ – und für Badland verfasste er die Titelmelodie.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2014: Emmy als bester Gastdarsteller in einer Dramaserie in Scandal

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joe Morton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie von Joe Morton auf Yahoo! Movies (englisch)
  2. Andrew Maykuth Online (englisch)
  3. Biografie von Joe Morton auf filmreference.com (englisch)