Kanton Sissonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Sissonne
Region Picardie
Département Aisne
Arrondissement Laon
Hauptort Sissonne
Einwohner 10.596 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km²
Fläche 302,74 km²
Gemeinden 20
INSEE-Code 0230

Der Kanton Sissonne ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Laon, im Département Aisne und in der Region Picardie; sein Hauptort ist Sissonne.

Geografie[Bearbeiten]

Der Kanton Sissonne ist 302,74 km² groß und hat 10.479 Einwohner (Stand: 1999). Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von rund 35 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der Kanton liegt an seiner niedrigsten Stelle, in Mâchecourt, 67 Meter hoch, an seiner höchsten Stelle, in Saint-Erme-Outre-et-Ramecourt, 208 Meter; seine mittlere Höhe liegt bei 95 Metern.

Einwohner[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 10.160
1968 10.859
1975 10.310
1982 10.669
1990 10.628
1999 10.479

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 20 Gemeinden.

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Boncourt 225 2350 02097
Bucy-lès-Pierrepont 418 2350 02133
Chivres-en-Laonnois 339 2350 02189
Coucy-lès-Eppes 612 2840 02218
Courtrizy-et-Fussigny 66 2820 02229
Ébouleau 203 2350 02274
Gizy 662 2350 02346
Goudelancourt-lès-Pierrepont 147 2350 02350
Lappion 292 2150 02409
Liesse-Notre-Dame 1.327 2350 02430
Mâchecourt 122 2350 02448
Marchais 381 2350 02457
Mauregny-en-Haye 420 2820 02472
Missy-lès-Pierrepont 95 2350 02486
Montaigu 671 2820 02498
Nizy-le-Comte 250 2150 02553
Saint-Erme-Outre-et-Ramecourt 1.861 2820 02676
Sainte-Preuve 85 2350 02690
La Selve 190 2150 02705
Sissonne 2.113 2150 02720