Kariwa (Niigata)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kariwa-mura
刈羽村
Kariwa (Niigata) (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Chūbu
Präfektur: Niigata
Koordinaten: 37° 25′ N, 138° 38′ O37.421933333333138.62563888889Koordinaten: 37° 25′ 19″ N, 138° 37′ 32″ O
Basisdaten
Fläche: 26,28 km²
Einwohner: 4721
(1. November 2014)
Bevölkerungsdichte: 180 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 155047
Symbole
Baum: Japanische Schwarzkiefer
Blume: Pfirsich
Rathaus
Adresse: Kariwa Village Hall
215-1 Warimachishinden
Kariwa-mura, Kariwa-gun
Niigata 945-0308
Webadresse: www.vill.kariwa.niigata.jp
Lage Kariwas in der Präfektur Niigata
Lage Kariwas in der Präfektur

Kariwa (jap. 刈羽村, -mura) ist eine Dorfgemeinde im Landkreis Kariwa im Landesinneren der Präfektur Niigata auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Kariwa zeichnet sich durch die außergewöhnliche Form ihres Gemeindegebietes aus. Dieses besteht aus zwei voneinander getrennten Teilen. Der Westteil in dem der Großteil der Bevölkerung lebt ist seit der Eingemeindung von Nishiyama nach Kashiwazaki im Jahr 2005 eine Enklave in Kashiwazaki. Im äußersten Westen des Gemeindegebietes am Japanischer Meer liegt das Kernkraftwerk Kashiwazaki-Kariwa, wobei der Küstenstreifen mit etwa 50–100 m Breite ebenfalls zu Kashiwazaki gehört, so dass die Gemeinde keinen Meereszugang hat. Etwa anderthalb Kilometer getrennt von diesem Westteil liegt eine Exklave der Gemeinde mit den Ortsteilen Aburaden (油田) und Kurokawa (黒川) auf der Grenze zwischen Kashiwazaki und Nagaoka.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige Gemeinde entstand am 1. April 1901 aus der Zusammenlegung der alten Gemeinde Kariwa mit Katsuyama (勝山村, -mura) und Teilen von Tōjō (東城村, -mura). Am 30. September 1956 folgte die Eingliederung von Teilen von Nakadōri (中通村, -mura) und am 10. April 1959 von Teilen von Futada (二田村, -mura). Seit der Eingemeindung von Nishiyama und Takayanagi nach Kashiwazaki ist Kariwa die einzige Gemeinde ihres gleichnamigen Landkreises.

Am 16. Juli 2007 erschütterte das Niigata-Chūetsu-Küstenerdbeben 2007 Kariwa und den Nachbarort Kashiwazaki.

Verkehr[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]