Katie Smith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspielerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Katie Smith Pix.gif
Katie Smith
Personenbezogene Informationen
Voller Name Katherine May Smith
Geburtstag 4. Juni 1974
Geburtsort Lancaster, Ohio,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Größe 180 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Power Forward
College Ohio State University
WNBA Draft Post-Expansion Draft Player
Allocation 1999
, Minnesota Lynx
Trikotnummer 14
WNBA-Vereine als Aktive
Jahre Verein
1999–2005
2006–2009
2010
seit 2011
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minnesota Lynx
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Shock
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Mystics
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle Storm
Vereine als Aktive
Jahre Verein
1996–1998
2001–2002
2009
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Columbus Quest
PolenPolen Lotos Clima Gdynia
TurkeiTürkei Fenerbahçe Ülkerspor
Infobox zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2011

Katherine May Smith (* 4. Juni 1974 in Lancaster, Ohio, Vereinigte Staaten) ist eine professionelle Basketball-Spielerin. 2012 spielt sie für die Seattle Storm in der Women’s National Basketball Association. Die 1,80 Meter große Smith wird hauptsächlich auf der Position des Shooting Guard eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten]

College (1992 bis 1996)[Bearbeiten]

Katie Smith spielte von 1992 bis 1996 für das Damen-Basketballteam der Ohio State University. Am 21. Januar 2001 wurde zu Ehren ihrer Leistungen für die Universität ihre Trikotnummer gesperrt und wird nicht mehr an eine Spielerin vergeben.

ABL (1996 bis 1998)[Bearbeiten]

Smith spielte nach ihrer Zeit am College für die Columbus Quest in der ABL. In dieser Zeit gewann sie zwei Mal die ABL-Meisterschaft mit den Quest. Da die ABL nach nur 2 Saisons aufgelöst wurde, musste sie ihre Karriere in der ABL unfreiwillig beenden.

WNBA (seit 1999)[Bearbeiten]

Katie Smith spielte von 1999 bis 2005 für die Minnesota Lynx. In dieser Zeit erreichte sie mit den Lynx zwei Mal die Play-offs. Am 30. Juli 2005 wurde Smith, samt einem Zweitrunden-Pick im WNBA Draft 2006 zu den Detroit Shock für einen Erstrunden-Pick im WNBA Draft 2006 transferiert. In der Saison 2006 gewann sie mit den Shock zum ersten Mal die WNBA-Meisterschaft. Damit ist sie die erste und einzige Spielerin die eine ABL und WNBA-Meisterschaft gewinnen konnte. Nachdem sie in der Saison 2007 mit den Shock knapp in den Finals an den Sacramento Monarchs gescheitert ist, konnte sie in der Saison 2008 mit den Shock nicht nur zum zweiten Mal die WNBA-Meisterschaft gewinnen, sondern sie wurde auch zum WNBA Finals MVP Award gewählt. Am 16. März 2010 wurde Smith von den Washington Mystics verpflichtet. Ein Jahr darauf, am 29. April 2011, wurde sie zu den Seattle Storm transferiert. Somit spielt sie in der Saison 2011 für die Storm.

International (seit 2000)[Bearbeiten]

Smith gewann mit der US-amerikanischen Basketballnationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney, sowie bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen und bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking die Goldmedaille.

Weblinks[Bearbeiten]