Martin Pusic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Pusic
Martin Pusic - FC Admira Wacker Mödling (2).jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 24. Oktober 1987
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 187 cm
Position Offensiv-Allrounder
Vereine in der Jugend
1995–1998
1998–2002
2002–2005
First Vienna FC
FK Austria Wien
First Vienna FC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2007
2007–2008
2008–2010
2010–2011
2011–2012
2012–2013
2012–2013
2013–
First Vienna FC
ASK Schwadorf
FC Admira Wacker Mödling
SCR Altach
Hull City
Vålerenga Oslo
Fredrikstad FK (Leihe)
SK Brann Bergen
51 0(9)
25 0(4)
47 (11)
15 0(4)
2 0(0)
16 0(3)
10 0(5)
20 0(7)
Nationalmannschaft
2007 Österreich U-20 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. August 2012

Martin Pusic (* 24. Oktober 1987 in Wien) ist ein österreichischer Fußballspieler kroatischer Herkunft.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Pusic begann seine Karriere in der Jugend von FK Austria Wien. 2004 wechselte er Wien-Intern zum Traditionsklub First First Vienna FC 1894, für die er 2005 unter Trainer Franz Weiss in der Regionalliga-Ost debütierte. Nach zwei starken Jahren in der Regionalliga, in denen er sich einen Namen als technisch hoch versierter Spieler machte, wechselte er im August 2007 in die Erste Liga zum ASK Schwadorf.

Gleich im turbulenten ersten Jahr, in dem es bei Schwadorf zu insgesamt drei Trainerwechseln kam, konnte er sich, in dem mit ehemaligen Nationalspielern gespickten Kader behaupten. Zu Beginn sorgte sein Transfer noch für Aufregung, da der Mäzen der Admira, Richard Trenkwalder, den Transfer ohne Absprache mit dem neu verpflichteten Trainer Bernd Krauss vollzog.

Als es im Sommer 2008 zur Fusion zwischen Schwadorf und VfB Admira Wacker Mödling kam, war er einer der Spieler, die zum neugegründetem FC Admira Wacker Mödling mitgenommen wurden. In Folge wurde er unter Trainer Walter Schachner zum unverzichtbaren Bestandteil der Mannschaft an der linken Außenbahn. In der Saison 2008/09 absolvierte er 24 Ligaspiele, in denen ihm 7 Torerfolge gelangen. Weiters erreichte er in diesem Jahr mit der Mannschaft das österreichische Cupfinale, welches nach Verlängerung mit 1:3 gegen den FK Austria Wien verloren wurde. Am 8. August 2010 unterschrieb er einen neuen Vertrag bei SCR Altach bis. Der 22-Jährige, dessen Vertrag beim Titelkonkurrenten Admira im Sommer auslief, wurde vorerst bis zum Winter verpflichtet, die Vorarlberger besaßen aber eine Option auf eine Verlängerung bis Sommer 2011.[1]

Im Juli 2011 wurde Pusic von Hull City verpflichtet, wo er drei Spiele bestritt und ein Tor vorbereitete. Im März 2012 wechselte er zum norwegischen Verein Vålerenga Oslo. Dort schoss er in 17 Pflichtspielen drei Tore und bereitet zwei vor. Im August 2012 wechselte er von Vålerenga Oslo zum Absteiger Fredrikstad FK. Er kam zu zehn Einsätzen, schoss fünf Tore und machte drei Torvorlagen. Im Jänner 2013 wurde er von der Tippeligaen Mannschaft Brann Bergen verpflichtet, bei welchen er einen Vertrag bis Sommer 2015 hat.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Als Vienna Spieler wurde er 2007 von Trainer Paul Gludovatz vor der für Österreich so erfolgreich verlaufenden U-20 Weltmeisterschaft in Kanada für das Sichtungs-Trainingslager nach Lindabrunn nominiert.[2] Im Zuge dessen kam er auch zu einem U-20 Länderspieleinsatz für Österreich.

Im endgültigen Kader für die Weltmeisterschaft fand er aber keine Berücksichtigung.

Danach fand er bis dato auch in keiner Auswahlmannschaft Österreichs eine Berücksichtigung.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Altach verpflichtete Martin Pusic sport.at.msn.com, abgerufen am 10. September 2010
  2. Artikel bzgl. des Sichtungstrainingslagers vor der Junioren-Wm