Melissa Hoskins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melissa Hoskins

Melissa Hoskins (* 24. Februar 1991 in Kalamunda) ist eine australische Radrennfahrerin.

Seit 2006 ist Melissa Hoskins im Leistungsradsport, auf Straße wie auf Bahn, aktiv. 2008 wurde sie australische Junioren-Meisterin in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Sarah Kent und Josephine Tomic; die drei Fahrerinnen konnten diesen Erfolg 2009 und 2010 in der Elite-Klasse wiederholen. 2009 wurde sie Juniorenmeisterin im Keirin. 2011 wurde Hoskins erneut australische Meisterin in der Mannschaftsverfolgung, mit Tomic und Isabella King, im Omnium und Punktefahren wurde sie Zweite und in der Einerverfolgung Dritte.

2012 wurde Melissa Hoskins australische Junioren-Meisterin im Kriterium. Zudem gewann sie das Jayco Bay Cycling Classic. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2012 in Melbourne errang Hoskins die Silbermedaille im Scratch. Bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk im Jahr darauf wurde Hoskins gemeinsam mit Annette Edmondson und Amy Cure Vize-Weltmeisterin in der Mannschaftsverfolgung.

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]