Myanmar Airways International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Myanmar Airways International
Myanmar Airways International Logo.svg
Airbus A320 der Myanmar Airways International
IATA-Code: 8M
ICAO-Code: UBA
Rufzeichen: MYANMAR
Gründung: 1993
Sitz: Yangon,
MyanmarMyanmar Myanmar
Drehkreuz:

Rangun International Airport

Heimatflughafen: Rangun International Airport
Leitung: Gerard de Vaz
Vielfliegerprogramm: Sky Smile
Flottenstärke: 5 (+ 16 Bestellungen)
Ziele: international

Myanmar Airways International Co. Ltd. (MAI) ist die internationale Fluggesellschaft von Myanmar und eine von fünf Fluggesellschaften des Landes.

Geschichte[Bearbeiten]

Myanmar Airways International erblickte im August 1993 als Joint-Venture von Myanma Airways, einer der inländischen Fluggesellschaften des Landes, und singapurischen Partnern, mit Unterstützung von Royal Brunei, das Licht der Welt. Mit dem neuen singapurischen Management, neuen Boeing-Maschinen, besser ausgebildetem Kabinenpersonal und Standards der britischen Civil Aviation Authority war dies der Beginn einer neuen Ära für die nationale Fluglinie.

Myanmar Airways International wurde mit Flügen von Yangon nach Singapur, Kuala Lumpur, Bangkok, Hongkong, Kunming, Dhaka und Jakarta die internationale Fluglinie, während Myanma Airways weiterhin die inländischen Routen bediente.

Das ursprüngliche Joint-Venture wurde 1988 aufgegeben und MAI geriet vollständig in den Besitz von Myanma Airways. Im Jahre 2001 erwarb Region Air Myanmar (HK) Ltd im Rahmen eines neuen Joint-Ventures 49 % an MAI, 40 % blieben in der Hand von Myanma Airways, und 11 % übernahm ein myanmarischer Geschäftsmann. Der Betrieb der Flotte erfolgt durch die singapurische Gesellschaft Orion Air Pte Ltd.Myanmar Airways International bedient drei Flugziele in Asien: Singapur, Bangkok und Kuala Lumpur - jeweils von Yangon (RGN) aus mit einer "all Boeing Fleet" (MD-82). Die im März 2004 neu aufgenommene Verbindung nach Neu-Delhi wurde Mitte September 2005 wegen zu geringer Nachfrage wieder eingestellt. Im Zuge der gewaltsamen Niederschlagung von Protesten im Spätjahr 2007 musste Myanmar Airways International den Betrieb am 10. Oktober 2007 einstellen. Der Versicherer der geleasten Flotte hatte wegen der instabilen Lage im Lande die Deckungszusage zurückgezogen. Die Strecke Rangun - Singapur wird jedoch noch bedient, da auf dieser Route Fluggerät von Jetstar Airways eingesetzt wird.[1] Weitere Ziele in Asien sind in Planung.

Nach Unternehmensangaben sind alle Piloten "Expatriates" und stammen aus dem Ausland.

Codesharing[Bearbeiten]

Codesharing-Abkommen bestehen mit folgenden Fluggesellschaften:

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juni 2014 besteht die Flotte der Myanmar Airways International aus fünf Flugzeugen[2]:

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen
Airbus A319-100 2 06 1 betrieben durch BH Air
Airbus A320-200 3 10
Gesamt 5 16

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Irrawaddy.org: Burma's National Airline Cancels Most Flights [1]
  2. ch-aviation.ch - MAI - Myanmar Airways International (englisch) abgerufen am 23. Juni 2014

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]