Ondřej Sosenka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ondřej Sosenka (in gelb) bei der Polen-Rundfahrt 2004

Ondřej Sosenka (* 9. Dezember 1975 in Prag) ist ein ehemaliger tschechischer Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Die größten Erfolge von Ondřej Sosenka waren der Gewinn der Friedensfahrt 2002 und der Polen-Rundfahrt 2001 und 2004. Am 19. Juli 2005 stellte er in Moskau im Olympischen Radstadion in Krylatskoje mit 49,700 Kilometern einen neuen Stundenweltrekord auf und überbot damit den rund fünf Jahre alten Weltrekord des Briten Chris Boardman von 49,441 Kilometern. Dies war der zweite Stundenweltrekord nach neuem Reglement, da der Weltradsportverband UCI nur noch Rekorde anerkennt, die mit Fahrrädern erreicht werden, die dem technischen Stand von 1972 entsprechen.

Der Zeitfahrspezialist Sosenka wurde viermal tschechischer Meister im Einzelzeitfahren.

Doping[Bearbeiten]

Am 29. August 2008 wurde bekannt, dass es bei Sosenka im Rahmen der tschechischen Meisterschaften eine positive A-Probe auf Methamphetamine gab. Seine Mannschaft suspendierte ihn mit sofortiger Wirkung bis zur Öffnung der B-Probe.[1] Anschließend wurde er für zwei Jahre gesperrt.[2]

Palmarès[Bearbeiten]

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lequipe.fr: Stundenweltrekordler positiv abgerufen am 9. September 2008
  2. Radsport-Dopingfälle 2008 auf cycling4fans.de

Weblinks[Bearbeiten]