Orleans (Massachusetts)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orleans
Orleans (Massachusetts)
Orleans
Orleans
Orleans ma highlight.png
Basisdaten
Gründung: 1693
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County:

Barnstable County

Koordinaten: 41° 47′ N, 69° 59′ W41.789722222222-69.99027777777818Koordinaten: 41° 47′ N, 69° 59′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 6341 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 172,8 Einwohner je km²
Fläche: 54,6 km² (ca. 21 mi²)
davon 36,7 km² (ca. 14 mi²) Land
Höhe: 18 m
Postleitzahl: 02653
FIPS:

25-51440

GNIS-ID: 0618257
Webpräsenz: www.town.orleans.ma/us

Orleans ist ein Ort im Barnstable County in Massachusetts in den Vereinigten Staaten. Die Einwohnerzahl betrug 6.341 nach dem Zensus von 2000.

Geschichte[Bearbeiten]

Orleans entstand 1693 durch eine Ansiedlung der Pilgerväter aus der Plymouth Colony, die unzufrieden mit dem armen Boden und dem wenigen ihnen gegebenen Landgebieten waren. Ursprünglich war die südliche Gemeinde von Eastham, Orleans, offiziell 1797 unabhängig. Orleans wurde zu Ehren Louis Philippe II. Joseph de Bourbon, duc d'Orléans in Anerkennung der Unterstützung der 13 Kolonien während der Amerikanischen Revolution durch die Franzosen und weil der Ort keinen englischen Namen haben wegen der doppelten Eroberung der Briten während des Krieges, benannt.

In der frühen Geschichte drehte sich alles, wie überall am Kap, um Fischen, Walfang und Landwirtschaft. Als die Fischindustrie wuchs, entstanden Salzwerke im Ort, um den Fisch zu konservieren. Das Ortswachstum trug zur Dezimierung der Waldbestände bei, was nicht mehr zu beheben war, bis es einen Einsenbahnanschluss gab, über den Holz vom Festland von der Mitte bis zum späten 19. Jahrhundert transportiert wurde. Die Eisenbahn half auch, den Tourismus in den Ort zu bringen. Der örtlichen Tourismusindustrie wurde 1961 mit der Gründung des Cape Cod National Seashores von Präsident John F. Kennedy geholfen.

Geografie[Bearbeiten]

Nach dem United States Census Bureau hat der Ort eine Gesamtfläche von 54,6 km², davon ist 36,7 km² Land und 17,9 km² Wasser. Die Nauset werden von Eastham im Norden, dem Atlantischen Ozean im Osten, Pleasant Bay und Chatham im Süden, Harwich im Südwesten, Brewster im Westen und Cape Cod Bay im Nordwesten begrenzt. Orleans liegt dreiundvierzig Kilometer südlich von Provincetown, fünfunddreißig Kilometer östlich von Barnstable, achtundfünfzig Kilometer östlich der Sagamore Bridge und einhundertvierundvierzig Kilometer südöstlich von Boston.

Orleans liegt im inneren "Ellenbogen"-Teil vom Cape Cod. Der Ort ist mit Sümpfen und Teichen im westlichen Teil und mit vielen Buchten, Inseln und Hafen an der Ostküste (z. B. Town Cove, Nauset Harbor, Pleasant Bay und Little Pleasant Bay) übersät. Rock Harbor, begrenzt von und geteilt durch den Ort Eastham, liegt im "Knick" des inneren Ellenbogens und sorgt für den Bootszugang zur Cape Cod Bay. Cape Cod National Seashore liegt entlang der Küste.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Ortsgrenze zwischen Eastham und Orleans ist das Ende der Massachusetts State Route 6A und der Massachusetts State Route 28. Die zwei Straßen beginnen zusammen südlich der Ortsgrenze und enden in einem Kreisverkehr mit der Massachusetts Route 6 an der Ortsgrenze von Eastham. Massachusetts State Route 39, die einen Teil entlang der Ortsgrenze von Brewster verläuft, endet im südlichen Teil der Stadt an der Massachusetts Route 28.

Orleans hat keinen Eisenbahnanschluss und keinen Flughafen im Ort. Der nächste Regionalflughafen kann im nahegelegenen Chatham erreicht werden und der nächste nationale und internationale Flughafen ist der Logan International Airport in Boston.

Verwaltung[Bearbeiten]

Orleans wird als Teil des 4. Barnstable-Distrikt, das (außer Brewster) alle Orte östlich und nördlich von Harwich on the Cape umfasst, im Repräsentantenhaus von Massachusetts repräsentiert. Der Ort ist als Teil des Cape und Islands Districts, das Cape Cod, Martha's Vineyard und Nantucket außer den Orten Bourne, Falmouth, Sandwich und einem Teil von Barnstable umfasst, im Senat von Massachusetts repräsentiert. Der Ort wird von den Second (Yarmouth) Barracks des Troop D der Massachusetts State Police kontrolliert.
Auf nationaler Ebene ist Orleans Teil des 10. Kongressdistrikt von Massachusetts und wird im Moment von Bill Delahunt repräsentiert.

Orleans wird durch die Volksversammlungs-Verwaltungsform verwaltet und wird von einem Ortssekretär und einem Board of selectmen geleitet. Der Ort hat seine eigene Polizei und Feuerwehr, beide haben ihr Hauptquartier südlich der Kreuzung des Massachusetts Highway 6A mit dem Massachusetts Highway 28. Es gibt drei Postbüros, in East Orleans, in Orleans Center und in South Orleans. Die Snow Library, die nach dem ursprünglichen Wohltäter der Bücherei benannt wurde, liegt in Orleans Center und wird vom Cape Libraries Automated Material Sharing (CLAMS)-Netzwerk getragen. Der Ort unterhält auch mehrere Strände, Bootslandeplätze und kleine Parks und hat eine historische Kommission, die sich im ursprünglichen Rathaus des Ortes (über die Straße vom jetzigen Rathaus) trifft. Orleans hat auch ein Gebäude, in dem sich das Courthouse für die gesamten unteren Cape befindet.

Bildung[Bearbeiten]

Orleans liegt zusammen mit Brewster, Eastham und Wellfleet im Nauset Regional School District. Jeder Ort unterhält Schulen für ihre eigenen Grundschüler und schickt gemeinsam ihre Middle- und Highschool-Schüler zu regionalen Schulen. Orleans betreibt die Orleans Elementary School für Schüler aus dem Kindergarten bis zur 5. Klasse. Der Ort ist Heimat der Nauset Regional Middle School, die der Unterrichtsversorgung der Schüler von der 6. bis zur 8. Klasse für das Distrikt dient. Highschool-Schüler besuchen die Nauset Regional High School in North Eastham, haben aber auch die kostenlose Möglichkeit, in die Cape Code Regional Technical School in Harwich zu besuchen. Orleans ist auch Heimat der Cape Cod Lighthouse Charter School, die der Unterrichtsversorgung der Klassen sechs bis acht dient.

Angriffe in Kriegszeiten[Bearbeiten]

Orleans am Cape Cod und somit an einer exponierten Position an der Küste war Zielscheibe in Kriegszeiten trotz seinem Mangel an strategischer Wichtigkeit. 1814 schlugen die Bewohner die Invasion der britischen Marine von der HMS Newcastle zurück. Nauset Beach war die einzige US-Stelle, die von fremder Munition während des Ersten Weltkriegs belastet wurde. Das war das erste Mal, das eine fremde Macht auf amerikanischen Boden seit dem Britisch-Amerikanischem Krieg feuerte. (Siehe U-Boot-Attacke auf Orleans in Massachusetts)

Weblinks[Bearbeiten]