Oscar Neumann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Oscar Rudolph Neumann (* 3. September 1867 in Berlin; † 17. Mai 1946 in Chicago) war ein deutscher Ornithologe und Mammaloge.

Leben[Bearbeiten]

Neumann interessierte sich frühzeitig für Naturgeschichte und insbesondere für die Vogelwelt. Im November 1892 begann er seine erste Reise innerhalb Afrikas, die ihn von Tanga (in der deutsch verwalteten Zone Ostafrikas) über den Norden Tanganyikas, den Süden Ugandas, Kenia, dem Victoriasee bis zur Residenz Kwa des Königs Mtesa von Uganda am Nordufer des Sees. Die Ergebnisse und Mitbringsel seiner Reise beschrieb er im Journal für Ornithologie bzw. stellte sie im Zoologischen Museum Berlin aus.[1] Seine Beschreibungen, die von 1898 bis 1900 erschienen, trugen den Titel Beiträge zur Vogelfauna von Ost- und Central-Afrika.[2]

Eine zweijährige Reise durch Somaliland und den Süden Äthiopiens startete Neumann 1899 an der Seite des Kollegen Carlo von Erlanger. Von Zeila am Golf von Aden ging es nach Addis Abeba. Hier trennten sich ihre Wege und Neumann ging alleine nach Schoa um von dort eine neue Route in den Sudan zu finden.[1] Erlanger entschied sich hingegen für die Route zum Rudolfsee.[2] Die Reisebeschreibung Neumanns erschien 1902 unter dem Titel From the Somali coast through Southern Ethiopia to the Sudan im The Geographical Journal. Erneut wurden die Ergebnisse – eine Beschreibung von 1300 Vogelarten – in einschlägigen wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht. Viele ornithologische Ergebnisse publizierte er von 1904 bis 1906 im Journal für Ornithologie unter dem Titel Vögel von Schoa und Süd-Äthiopien.[1] Neben den Vogelarten gehörten 1000 Säugetiere und ca. 30.000 Insekten zu Neumanns Ausbeute.[2]

Durch seine Reisen hatte Neumann viel über die Verbreitung verschiedener Varietäten und ihre Ökologie erfahren. So war es nicht verwunderlich, dass er einer der Ersten war, der mit dem von Ernst Hartert (1859–1933) eingeführten Unterartenkonzept sympathisierte. In Artikeln wie Neue und seltene Arten des genus "Sigmodus" Temm. oder Über die afrikanischen gelbbäuchigen Zosterops-Formen setzte er das Konzept konsequent um.[2]

Viele seiner Sammelobjekte wurden von anderen Personen wie dem Zoologen Paul Matschie (1861–1926)[3], dem Arthropodenforscher Karl Kraepelin (1848–1915)[4], dem Entomologen Walther Hermann Richard Horn (1871–1939)[5], dem Malakologe Johannes Thiele (1860–1935)[6], dem Herpetologen Ernst Ahl (1898–1943)[7] oder dem Zoologen Franz Hilgendorf (1839–1904)[8] beschrieben.

Ab 1908 war Neumann durch finanzielle Schwierigkeiten veranlasst, eine Anstellung im Walter Rothschild Zoological Museum in Tring anzunehmen.[1] Hier publizierte Neumann einige nachhaltige Studien über afrikanische Vögel, die alle in der Fachzeitschrift Bulletin of the British Ornithologists’ Club erschienen.[2] Doch auch dieser Plan scheiterte bereits nach wenigen Monaten, da auch Rothschild in eine finanzielle Schieflage geriet. So entschloss sich Neumann für die nächsten 25 Jahre als Börsenmakler in Berlin zu arbeiten, eine Arbeit, die er erst unter dem Hitler Regime wieder verlor.[1] Trotz der Wende in seiner Karriere publizierte er weiter eine beachtliche Anzahl von wissenschaftlichen Artikeln. 1915 entschloss er sich neben der Avifauna Afrikas auch Vögel aus anderen Erdteilen zu bearbeiten.[9]

Mit der Machtergreifung Hitlers wurde er vom Börsenhandel verbannt. So verlagerte er seine Arbeit auf das Feld der systematischen Taxonomie. Gleichzeitig ermutigte er lokale Vogel- und Säugetiersammler in vielen Ländern bestimmte Gebiete und Inseln zu besuchen. Deren Sammlungen studierte er im Zoologischen Museum von Berlin und verteilte sie anschließend an verschiedene Museen, wobei große Teile an die Museen in den Vereinigten Staaten gingen. Eine besonders erfolgreiche Expedition unter seiner Ägide war die von J.J. Menden auf den Inseln von Taliabu und Peling nahe der Ostküste von Celebes.[9]

Durch seine jüdische Herkunft wurde ihm schließlich das Betreten des Zoologischen Museums in Berlin, in dem er 40 Jahre als freiwilliger Hilfsarbeiter und Donator gearbeitet hatte, verboten. So nahm ihn sein Freund Julius Riemer (1880–1958) in seinem Hause auf, schuf ihm dort einen Arbeitsplatz und versorgte ihn mit Literatur und Material. Später organisierte Riemer dann die Flucht aus Berlin, so dass er mit der letzten Transportmöglichkeit über Spanien nach Amerika entkam.[10] Die Flucht führte ihn 1941 über Kuba nach Chicago, wo er die letzten Jahre seines Lebens als Konservator am Field Museum of Natural History arbeitete.[1]

Am Ende nahezu taub und blind, verstarb Neumann, der nie verheiratet war, nach einer kurzen Krankheit.[9]

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Seit 1886 war er Mitglied in der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft.[11] Im Jahr 1897 wurde Neumann zum Mitglied der British Ornithologists’ Union (BOU) gewählt, ein Mitgliedschaft, die er aber 1910 wegen finanziellen Schwierigkeiten aufgeben musste. Im Jahr 1928 wurde er ein korrespondierender Fellow der American Ornithologists’ Union und 1929 zum ausländischen Mitglied der BOU.[1]

Dedikationsnamen[Bearbeiten]

Chiloglanis neumanni

Beim hundertsechsundvierzigsten Treffen des British Ornithologists’ Club im Jahre 1908, an dem auch Neumann teilnahm, stellte Lionel Walter Rothschild, 2. Baron Rothschild eine neue Vogelart unter dem Basionym Sylvietta neumanni vor. Heute ist die Art unter dem Namen Trugtesia (Hemitesia neumanni) bekannt. Im Englischen hat sich zusätzlich der Trivialname Neumann’s Warbler etabliert.[12] Im gleichen Treffen ehrte ihn Boyd Francis Alexander (1873–1910) im wissenschaftlichen Namen des Neumannstars (Onychognathus neumanni) (Basionym: Amydrus neumanni).[13] Sein Name findet sich ebenfalls in den Vogelunterarten des Graubürzel-Singhabichts (Melierax metabates neumanni) Hartert, E, 1914[14], der Gelbbauch-Fruchttaube (Ptilinopus solomonensis neumanni) Hartert, E, 1926[15], des Papuateichhuhns (Gallinula tenebrosa neumanni) Hartert, E, 1930[16], des Blassschnabeltokos (Tockus pallidirostris neumanni) (Reichenow, 1894)[17] und des Spitzschwanzsittichs (Aratinga acuticaudata neumanni) Blake & Traylor, 1947[18].

Für die von Neumann 1906 beschriebene Arabische Küstengazelle (Gazella erlangeri) fand in englischsprachiger Literatur der Trivialname Neumann’s Gazelle Einzug. Matschie nannte 1874 die Neumann’s Kusuratte Arvicanthis neumanni[19] und eine Unterart des Steinböckchen Raphicerus campestris neumanni nach ihrem Entdecker.[20]

Kraepelin widmete ihm 1903 den Namen in der Art Zeria neumanni, die zur Gattung der Walzenspinnen gehört.[21] Auch in der zu den Stromschnellenwelsen (Chiloglanis ) gehörenden Art Chiloglanis neumanni Boulenger, 1911[22], der zur Gattung Nothobranchius gehörenden Art Nothobranchius neumanni (Hilgendorf, 1905), 1911[23], der zu den Kiemenfüßern gehörenden Art Streptocephalus neumanni Thiele, 1904[24] und der zu den Echten Fröschen gehörenden Art Ptychadena neumanni (Ahl), 1924[25] findet sich eine Hommage an deren Entdecker.

Nicht nach Oscar Neumann benannt sind eine zu den Hechtlingen gehörende Art des Neumann-Hechtlings Epiplatys neumanni Berkenkamp, 1993, die zu den Kiemenfüßern gehörende Art Chirocephalus neumanni Hartland-Rowe, 1967 und die zu den Echten Tierläusen (Anoplura) gehörende Art Hoplopleura neumanni Fahrenholz, 1919. So ist Epiplatys neumanni Dr. Werner Neumann aus Zwickau, dem Autor des Buches Die Hechtlinge[26], Chirocephalus neumanni' Professor Jehuda Neumann (1915–1993)[27] und Hoplopleura neumanni dem französischen Parasitologen Louis-Georges Neumann (1846–1930)[28] gewidmet.

Erstbeschreibungen von Oscar Rudolph Neumann[Bearbeiten]

Oscar Rudolph Neumann hat viele Gattungen, Arten und Unterarten als Erstautor beschrieben. Bei einigen Beschreibungen arbeitete er mit Anton Reichenow (1847–1941), Julius von Madarász (1858–1931) und Ernst Hartert zusammen.

Vogelgattung[Bearbeiten]

Vogelarten[Bearbeiten]

Bergbussard (Buteo oreophilus)

Zu den Arten die Neumann beschrieben hat, gehören chronologisch:

Säugetierarten[Bearbeiten]

Unterarten (Vögel)[Bearbeiten]

Zu den Unterarten die Neumann beschrieben hat, gehören chronologisch:

Unterarten (Säugetiere)[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

  •  zusammen mit Anton Reichenow: Diagnosen neuer, von Oskar Neumann, in Ost- und Central-Afrika entdeckter Vogelarten. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 3, Nr. 5, 1895, S. 73–76 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  zusammen mit Anton Reichenow: Ein neuer Falk von Ost-Afrika. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 3, Nr. 7, 1895, S. 114 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Neue Arten aus Ost Afrika. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 5, Nr. 5, 1897, S. 191–192 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Beiträge zur Vogelfauna von Ost- und Central-Afrika. Die von mir auf meiner Expedition durch die Massai-Länder und in den Ländern am Victoria Nyansa 1892-1895 gesammelten und beobachteten Vögel. In: Journal für Ornithologie. Bd. 46, Nr. 2, 1898, S. 227–305 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Über dem Poicephalus meyeri (Cretzschm) nahestehenden Arten. In: Journal für Ornithologie. Bd. 46, Nr. 4, 1898, S. 501 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Die Helmperlhühner. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 6, Nr. 2, 1898, S. 17–23 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Beiträge zu einer Revision der Laniarinen. In: Journal für Ornithologie. Bd. 47, Nr. 3, 1899, S. 387–417 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Neue und wenig bekannte afrikanische Vögel. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 7, Nr. 2, 1899, S. 23–26 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Neue und seltene Arten des genus "Sigmodus" Temm.. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 7, Nr. 6, 1899, S. 89–91 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Die Gemse der Abruzzen. In: Annali del Museo civico di storia naturale di Genova (= 2. Bd. 20). 1899, S. 347–350 (online, abgerufen am 17. Februar 2013).
  •  Beiträge zur Vogelfauna von Ost- und Central-Afrika. Die von mir auf meiner Expedition durch die Massai-Länder und in den Ländern am Victoria Nyansa 1892-1895 gesammelten und beobachteten Vögel. In: Journal für Ornithologie. Bd. 47, Nr. 1, 1899, S. 33–74 (online, abgerufen am 18. März 2011).
  •  Beiträge zur Vogelfauna von Ost- und Central-Afrika. Die von mir auf meiner Expedition durch die Massai-Länder und in den Ländern am Victoria Nyansa 1892-1895 gesammelten und beobachteten Vögel. In: Journal für Ornithologie. Bd. 48, Nr. 2, 1900, S. 185–228.
  •  Beiträge zur Vogelfauna von Ost- und Central-Afrika. Die von mir auf meiner Expedition durch die Massai-Länder und in den Ländern am Victoria Nyansa 1892-1895 gesammelten und beobachteten Vögel. In: Journal für Ornithologie. Bd. 48, Nr. 3, 1900, S. 253–313.
  •  Die von mir in den Jahren 1892-95 in Ost- und Central-Afrika, speciell in den Massai-Ländern und den Ländern am Victoria Nyansa gesammelten und beobachteten Säugethiere. Mit 1 Routen Karte. In: Zoologische Jahrbücher, Abteilung für Systematik, Geographie und Biologie der Tiere. Bd. 13, Nr. 6, 1900, S. 529–562 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Über Hyraciden. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 9, 1901, S. 238–244 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Über neue und wenig bekannte ostafrikanische Vögel. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 9, Nr. 12, 1901, S. 183–185 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Über neue nordost- und ostafrikanische Säugethiere. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 3, 1902, S. 49–59 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Über neue nordost- und ostafrikanische Säugethiere. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 4, 1902, S. 93–102 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Über die verschiedenen Arten der Klippspringers (Oreotragus). In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 8, 1902, S. 169–175 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Über einige afrikanische Eichhörnchen. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 8, 1902, S. 175–181 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Über einige neue Arten der Ginsterkatzen. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 8, 1902, S. 181–184 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Diagnosen neuer Vogelarten aus Süd-Äthiopien. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 10, Nr. 1, 1902, S. 8–10 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Von der Somali-Küste durch Süd-Äthiopien zum Sudan. In: Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin. 1902, S. 7–32 (online, abgerufen am 19. Februar 2013).
  •  Neue afrikanische Species und Subspecies. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 11, Nr. 12, 1903, S. 180–187 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Mr. Oscar Neumann made some remarks on Gallirex johnstoni, Sharpe, from Ruwenzori Mts., and pointed out that this bird was not a true Gallirex but the type of a new genus. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 14, 1903, S. 14–15 (online, abgerufen am 17. Februar 2013).
  •  Mr. Neumann exhibited specimens of the following new subspecies of African birds. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 14, 1903, S. 15–16 (online, abgerufen am 17. Februar 2013).
  •  Vögel von Schoa und Süd-Äthiopien. In: Journal für Ornithologie. Bd. 52, Nr. 3, 1904, S. 321–410 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Drei neue Formen aus Süd-Arabien. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 12, Nr. 2, 1904, S. 29–31 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Über einige Formen von Turtur vinaceus und rosogriseus. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 12, Nr. 5, 1904, S. 81–84 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Über die afrikanischen gelbbäuchigen Zosterops-Formen. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 12, Nr. 7/8, 1904, S. 109–118 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Neue afrikanische Vögel. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 12, Nr. 9, 1904, S. 143–145 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Über neue Antilopen-Arten. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 3, 1905, S. 87–97 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Über nord-ostafrikanische und arabische Kriechtiere. In: Zoologische Jahrbücher, Abteilung für Systematik, Geographie und Biologie der Tiere. Bd. 22, Nr. 6, 1905, S. 389–404 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Vögel von Schoa und Süd-Äthiopien. In: Journal für Ornithologie. Bd. 53, Nr. 1, 1905, S. 184–243 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Vögel von Schoa und Süd-Äthiopien. In: Journal für Ornithologie. Bd. 53, Nr. 2, 1905, S. 229–360 (online, abgerufen am 17. Februar 2013).
  •  Vögel von Schoa und Süd-Äthiopien. In: Journal für Ornithologie. Bd. 54, Nr. 2, 1906, S. 229–300 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Diagmose neuer afrikanischer Formen. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 14, Nr. 1, 1906, S. 6–8 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Über einige Gazellen und Kuh-Antilopen. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 9, 1906, S. 237–247 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Professor Neumann exhibited specimens of Dicrocercus among which was the type of Merops furcatus, Stanl., kindly lent by Dr. H. O. Forbes, Director of the Liverpool Museums. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 1, 1906, S. 113-115 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Über einige afrikanische Trappen. In: Journal für Ornithologie. Bd. 55, Nr. 2, 1907, S. 306–308 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Revision afrikanischer Vogelgruppen. In: Journal für Ornithologie. Bd. 55, Nr. 3, 1907, S. 343–379 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  zusammen mit Ernst Hartert: Drei neue Falkenformen. In: Journal für Ornithologie. Bd. 55, Nr. 4, 1907, S. 591–593 (online, abgerufen am 21. Oktober 2012).
  •  Neue Vogel-Arten aus Nordost- und Ost-Afrika. In: Journal für Ornithologie. Bd. 55, Nr. 3, 1907, S. 593–597 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Über die geographischen Formen des Wüstentrompeters. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 15, Nr. 9, 1907, S. 144–146 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Ein neuer Turako. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 15, Nr. 12, 1907, S. 198 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Neue und verkannte Frankoline. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 15, Nr. 12, 1907, S. 198–200 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Neue Afrikanische Arten. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 16, Nr. 2, 1908, S. 27–30 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Professor Oscar Neumann exhibited and described examples of the following new African birds, which included in a collection made in Ituri Forest, Congo Free State, by Mr. C. F. Camburn, for Baron Maurice de Rothschild. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 21, 1908, S. 42–48 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Prof. Neumann described and exhibited examples of the following new African birds collected by Mr. Rudolf Grauer on the Upper Kagera River and on western chain of the Kivu Volcanoes. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 21, 1908, S. 54–57 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Professor Neumann described and exhibted examles of the following new African birds collected by Mr. Rudolph Grauer. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 21, 1908, S. 54–60 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Prof. Neumann also described and (with the exception of Apus reichenowski and Lagonosticta rara forbesi) exhibited examples of the following new African birds. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 21, 1908, S. 57–60 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Professor Neumann described and exhibted examles of the following new African birds, the types of which (with the exception of Halcyan albiventris erlangeri) were in the Tring Museum. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 21, 1908, S. 68–73 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Prof. Neumann also described the following new species and subspecies African birds. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 21, 1908, S. 76–78 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Prof. Neumann also described and exhibited examples of the following new species and subspecies African birds, the types which were in the Tring Museum. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 21, 1908, S. 94–98 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Prof. Neumann exhibited and described an example of a new species of bird from Madagascar. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 23, 1908, S. 11–13 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Prof. Neumann also described. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 23, 1908, S. 13–14 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Prof. Neumann exhibited and described examples of the following new subspecies of Capitonidae. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 23, 1908, S. 29–32 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Prof. Neumann exhibited and described examples of the following new subspecies, collected by Mr. F. W. Riggenbach in Senegambia. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 23, 1908, S. 43–48 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  A revision of the genus Calamocichla Sharpe. In: Novitates Zoologicae. Bd. 15, 1908, S. 244–252 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Notes on African birds in the Tring Museum. In: Novitates Zoologicae. Bd. 15, 1908, S. 366–390 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Neue Formen von Pterocles. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 17, Nr. 10, 1909, S. 152–155 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Die geographischen Formen des Hagedasch-Ibis. In: Ornis; internationale Zeitschrift für die gesammte Ornithologie. Bd. 13, 1909, S. 190–196 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Über die geographischen Formen des Merops vivridis. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 18, Nr. 5, 1910, S. 79–81 (online, abgerufen am 9. Oktober 2012).
  •  Revision der Genera Spermospiza und Pyrenestes. In: Journal für Ornithologie. Bd. 58, Nr. 3, 1910, S. 522–530 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  zusammen mit Julius von Madarász: Eine neue Sarothrura von Deutsch-Ost-Afrika. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 19, Nr. 11, 1911, S. 186 (online, abgerufen am 16. Februar 2013).
  •  Neue afrikanische Arten und Unterarten. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 22, Nr. 1, 1914, S. 8–11 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  zusammen mit Ernst Hartert: Ein neuer Glanzstar. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 22, Nr. 1, 1914, S. 11 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  zusammen mit Ernst Hartert: Ein bisher verkannter Bussard Buteo oreophilus sp. nov.. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 22, Nr. 2, 1914, S. 31-33 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Über einige afrikanische Uhus. In: Journal für Ornithologie. Bd. 62, Nr. 1, 1914, S. 35–38 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Vermeintliche Unica des Philadelphia- und des Wiener Museums und ihre systematische Stellung. In: Journal für Ornithologie. Bd. 62, Nr. 1, 1914, S. 156–157 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Über eine kleine Vogelsammlung aus Nord-Mesopotamien. In: Journal für Ornithologie. Bd. 63, Nr. 1, 1915, S. 118–123 (online, abgerufen am 10. Oktober 2012).
  •  Die geographischen Formen des Zwerghaubenfischers (Corythornis Kaup.). In: Journal für Ornithologie. Bd. 63, Nr. 10, 1915, S. 155–157 (online, abgerufen am 19. Februar 2013).
  •  Neue tropische Vogelformen. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 23, Nr. 12, 1915, S. 178–182 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Materialien zu einer Revision des Genus Campephaga Vieill.. In: Journal für Ornithologie. Bd. 64, Nr. 1, 1916, S. 146–154 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Über die Avifauna des unteren Senegal-Gebiets. In: Journal für Ornithologie. Bd. 65, Nr. 2, 1917 (2. Band), S. 189–214.
  •  Neue Gattungen und Unterarten afrikanischer Vögel. In: Journal für Ornithologie. Bd. 68, Nr. 1, 1920, S. 77–83 (online, abgerufen am 18. März 2011).
  •  Zwei neue afrikanische Formen. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 30, Nr. 1, 1922, S. 13–14 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Neue Formen aus dem papuanischen und polynesischen Inselreich. In: Verhandlungen der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. Bd. 15, Nr. 2, 1922, S. 234–237 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Zwei neue unbekannte Formen aus Central-Afrika. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 31, Nr. 4, 1923, S. 75–76 (online, abgerufen am 18. Februar 2013).
  •  Neue Unterarten von Neu-Guinea und Celebes. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 32, Nr. 1, 1924, S. 38–40.
  •  zusammen mit Ernst Hartert: Leptosomus discolor intermedius in Types of birds in the Tring Museum. In: Novitates Zoologicae. Bd. 31, 1924, S. 112-134 (S. 116) (online, abgerufen am 17. Februar 2013).
  •  Die Formengruppe Mesopicos griseocephalus. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 34, Nr. 4, 1926, S. 80–87.
  •  Neue Formen aus Papuasien und Oceanien. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 35, Nr. 1, 1927, S. 17–19.
  •  Was ist Otocoris berlepschi Hart.?. In: Journal für Ornithologie. Bd. 75, Nr. 2, 1927, S. 374–376.
  •  Zwei neue Pyrrhura Formen. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 35, Nr. 4, 1927, S. 89.
  •  Die Formen von Pyrrhura perlata Spix. In: Verhandlungen der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. Bd. 17, Nr. 3, 1927, S. 428–431.
  •  Critical remarks on some Cameroon Birds. In: The Ibis. Bd. 69, Nr. 2, 1927, S. 502–508.
  •  Ueber den Formenkreis des Charadrius Alexandrinus. In: Novitates Zoologicae. Bd. 35, 1929, S. 212–216 (online, abgerufen am 10. Oktober 2012).
  •  Neue Formen von Nordost- und Ost-Afrika. In: Journal für Ornithologie. Bd. 76, Nr. 4, 1928, S. 783–787.
  •  Neue Subspecies aus Papuasien. In: Journal für Ornithologie. Bd. 77, Nr. 1, 1929, S. 197–198.
  •  Ueber Rassen des Großen Brachvogels. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 37, Nr. 3, 1929, S. 76–78.
  •  Ueber Rassen des Großen Brachvogels. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 37, Nr. 3, 1929, S. 113–114.
  •  Turnix sylvatica bartelsorum nov. subsp.. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 37, Nr. 4, 1929, S. 117.
  •  Rassen und Jahreszeitenkleider des europäischen Austernfischers (Haematopus ostralegus). In: Die Gefiederte Welt. Bd. 58, 1929, S. 160–161.
  •  Lophorina superba shinx nov. subsp.. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 37, Nr. 3, 1931, S. 121.
  •  Anas punctata delacouri nov. subsp.. In: Ornithologische Monatsberichte. Bd. 37, Nr. 3, 1931, S. 150.
  •  Beschreibungen neuer Vogelformen aus Afrika. In: Journal für Ornithologie. Bd. 79, Nr. 4, 1931, S. 547–551.
  •  Bemerkungen über neue und ungenügend bekannte Rassen paläarktischer Vögel. In: Anzeiger der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. Bd. 2, Nr. ?, 1932, S. 145–150.
  •  Zwei neue zentralafrikanische Astrilde. In: Anzeiger der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. Bd. 2, Nr. ?, 1932, S. 153–155.
  •  Über einige brasilianische Vögel. In: Verhandlungen der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. Bd. 20, Nr. 1, 1933, S. 225–228.
  •  Unbenannte geographische Rassen aus Kamerun und Angola. In: Verhandlungen der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. Bd. 20, Nr. 1, 1933, S. 225–228.
  •  Drei neue geographische Rassen aus dem paläarktischen Gebiet. In: Verhandlungen der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. Bd. 20, Nr. 2, 1934, S. 331–334.
  •  A new species and a new race from Peling. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 59, 1939, S. 47–48 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Neue Unterarten südamerikanischer Vögel. In: Mitteilungen aus dem Zoologischen Museum in Berlin. Bd. 17, Nr. 3, 1931, S. 441–445.
  •  zusammen mit Ernst Hartert: Die Turmfalken Afrikas und der ostatlantischen Inseln. In: Journal für Ornithologie. Bd. 80, Nr. 4, 1932, S. 529–533.
  •  A new Species and eight new Races from Peleng and Taliaboe. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 59, 1939, S. 89–94 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Six new races from Peling, east of Celebes. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 59, 1939, S. 104–108 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  zusammen mit Gregory Macalister Mathews: Six new races of Australian birds from North Queensland. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 59, 1939, S. 153–155 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Two new races from Sula Islands. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 59, 1939, S. 156 (online, abgerufen am 8. Oktober 2012).
  •  Neue Subspecies von Vögeln aus Niederländisch-Indien. In: Zoologische Mededelingen. Bd. 23, Nr. 3, 1941, S. 109–113 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).

Quellen[Bearbeiten]

  •  Theodore Sherman Palmer: Obituaries. In: The Auk. Bd. 69, Nr. 2, 1952, S. 223–226 (online (PDF-Datei; 268 kB), abgerufen am 26. August 2011).
  •  Erwin Stresemann: Obituary - Oscar Neumann. In: The Ibis. Bd. 89, Nr. 3, 1947, S. 519–521 (online, abgerufen am 21. Oktober 2011).
  •  Hermann Pohle: Julius Riemer †. In: Säugetierkundliche Mitteilungen. Bd. 7, 1959, S. 75–76.
  •  Lionel Walter Rothschild: The Hon. Walter Rothschild exhibited and described an example of a new species of Crombec. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 23, Nr. 147, 1908, S. 42 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Boyd Alexander: Mr. Boyd Alexander forwarded the description of a new species of Red-winged Starling. In: Bulletin of the British Ornithologists' Club. Bd. 23, Nr. 147, 1908, S. 41 (online, abgerufen am 15. Februar 2013).
  •  Georg Friedrich Paul Matschie: Über einige von Herrn Oscar Neumann bei Aden gesammelte u. beobachtete Säugethiere, Reptilien und Amphibien. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 9, 1893, S. 24–31 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Georg Friedrich Paul Matschie: Drei neue Säugethiere (Herpestes, Pediotragus, Chrysochloris) von Ostafrika. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 10, 1894a, S. 121–125 (online, abgerufen am 21. Februar 2013).
  •  Georg Friedrich Paul Matschie: Neue Säugethiere aus den Sammlungen der Herren Zenker, Neumann, Stuhlmann und Emin. In: Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin. Nr. 10, 1894b, S. 194–206 (online, abgerufen am 21. Februar 2013).
  •  Karl Kraepelin: Scorpione und Solifugen Nordost-Afrikas, gesammelt 1900 und 1901 von Carlo Freiherr von Erlanger und Oscar Neumann. In: Zoologische Jahrbücher, Abteilung für Systematik, Geographie und Biologie der Tiere. Bd. 18, Nr. 4/5, 1903, S. 557–578 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Johannes Thiele: Über eine von Herrn O. Neumann gefundene Phyllopoden-Art. In: Zoologische Jahrbücher, Abteilung für Systematik, Geographie und Biologie der Tiere. Bd. 20, Nr. 4, 1904, S. 371–373 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Walther Horn: 4 neue Cicindeliden gesammelt von den Herren Oscar Neumann und Baron von Erlanger auf ihrer Expedition vom Roten Meer zum Nil. In: Deutsche entomologische Zeitschrift. Nr. 2, 1904, S. 423–428 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Franz Martin Hilgendorf: Fische von Deutsch und Englisch Ost-Afrika, gesammelt von Oscar Neumann 1893-1895. In: Zoologische Jahrbücher, Abteilung für Systematik, Geographie und Biologie der Tiere. Bd. 22, Nr. 4, 1905, S. 405–420 (online, abgerufen am 20. Februar 2013).
  •  Ernst Ahl: Über eine Froschsammlung aus Nordost-Afrika und Arabien. In: Mitteilungen aus dem Zoologischen Museum in Berlin. Bd. 11, Nr. 1, 1924, S. 1–12.
  •  Emmet Reid Blake, Melvin Alvah Traylor junior: The subspecies of Aratinga acuticaudata. In: Fieldiana. Zoology. Bd. 31, Nr. 21, 1947, S. 163–169 (online, abgerufen am 21. Februar 2013).
  •  Ernst Hartert: Die Vögel der paläarktischen Fauna. Systematische Übersicht der in Europa, Nord-Asien und der Mittelmeerregion vorkommenden Vögel. Bd. 2, R. Friedländer & Sohn, Berlin 1914 (online, abgerufen am 21. Februar 2013).
  •  Ernst Hartert: On the birds of Feni and Nissan Islands, East of South New Ireland. In: Novitates Zoologicae. Bd. 33, 1926, S. 33–48 (online, abgerufen am 21. Februar 2013).
  •  Ernst Hartert: List of the Birds made by Ernst Mayer. In: Novitates Zoologicae. Bd. 36, 1930, S. 27–126 (online, abgerufen am 21. Februar 2013).
  •  Anton Reichenow: Die Vögel Deutsch-Ost-Afrikas. Geographische Verlagshandlung Dietrich Reimer, Berlin 1894 (online, abgerufen am 21. Februar 2013).
  •  George Albert Boulenger: Catalogue of the fresh-water fishes of Africa in the British museum (Natural history). Bd. 2, Order of the Trustees, London 1911 (online, abgerufen am 22. Februar 2013).
  •  Heinrich Fahrenholz: Zur Nomenklatur einiger Anopluren-Arten. II. In: 5. bis 10. Jahresbericht des Niedersächsischen zoologischen Vereins. Bd. 31, Nr. 5-10, 1919, S. 22–27.
  •  Richard Charles Bullen Hartland-Rowe: Chirocephalus neumanni, a new species of fairy-shrimp from Israel. In: Israel Journal of Zoology. Bd. 16, 1967, S. 83–87.
  •  Heinz Otto Berkenkamp: Wiederbeschreibung des Sangmelima-Hechtlings, Epiplatys sangmelinensis (Ahl 1928) aus Ost-Kamerun, mit der Beschreibung von Epiplatys neumanni spec. nov. aus dem Ivindo-Becken von Nord Gabun. In: Wissenschaftliche Publikationen aus dem Referat Fischbestimmung des VDA-Bezirks 25. 1993, S. 1–20.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Theodore Sherman Palmer, S. 226
  2. a b c d e Erwin Stresemann, S. 520
  3. Georg Friedrich Paul Matschie (1893) & (1904)
  4. Karl Kraepelin (1903)
  5. Walther Horn (1904)
  6. Johannes Thiele (1904)
  7. Ernst Ahl (1924)
  8. Franz Martin Hilgendorf (1905)
  9. a b c Erwin Stresemann, S. 521
  10. Hermann Pohle, S. 76
  11. Mitglieder-Verzeichnis 1897 der DO-G
  12. Lionel Walter Rothschild, S. 42
  13. Boyd Alexander, S. 41
  14. Ernst Hartert (1914), S. 1165
  15. Ernst Hartert (1926), S. 42
  16. Ernst Hartert (1930), S. 123
  17. Anton Reichenow, S. 128 Syn. Lophoccros neumannni
  18. Emmet Reid Blake, S. 166
  19. Georg Friedrich Paul Matschie (1894b), S. 204 Syn: Mus neumanni
  20. Georg Friedrich Paul Matschie (1894a), S. 122 Syn: Pediotragus neumanni
  21. Karl Kraepelin, S. 547 Syn: Solpga parkinsoni Poc. var. neumanni n. var.
  22. George Albert Boulenger, S. 481
  23. Franz Martin Hilgendorf, S. 409 Syn: Clarias neumanni
  24. Johannes Thiele, S. 371
  25. Ernst Ahl, S. 4 Syn: Rana neumanni
  26. Heinz Otto Berkenkamp, S. 11
  27. Richard C. B. Hartland-Rowe, S. 83
  28. Heinrich Fahrenholz, S. 25