Ostasiatische Maulwürfe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ostasiatische Maulwürfe
Kleiner Japanischer Maulwurf (Mogera imaizumii)

Kleiner Japanischer Maulwurf (Mogera imaizumii)

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Maulwürfe (Talpidae)
Unterfamilie: Altweltmaulwürfe (Talpinae)
Tribus: Eigentliche Maulwürfe (Talpini)
Gattung: Ostasiatische Maulwürfe
Wissenschaftlicher Name
Mogera
Pomel, 1848

Die Ostasiatischen Maulwürfe (Mogera von Japanisch mogura (土竜 ‚Erddrache‘ oder 鼹鼠 ‚Maulwurf‘)) sind eine Säugetiergattung aus der Familie der Maulwürfe (Talpidae). Die Gattung umfasst fünf Arten, die im östlichen Asien leben.

Merkmale[Bearbeiten]

3 · 1 · 4 · 3  = 42
3 · 0 · 4 · 3
Zahnformel der Ostasiatischen Maulwürfe

Ostasiatische Maulwürfe haben den typischen Körperbau der Eigentlichen Maulwürfe. Ihr Körper ist walzenförmig, die Schnauze zugespitzt. Das dichte Fell ist grau oder braun gefärbt. Die Vordergliedmaßen sind zu Grabwerkzeugen umgebildet und gelblich gefärbt, der Schwanz ist kurz und spärlich behaart. Von den übrigen Maulwurfsgattungen unterscheidet sich diese Gattung durch die fehlenden unteren Eckzähne und die deutlich vergrößerten letzten Prämolar. Das dichte Fell ist meist dunkelbraun gefärbt. Diese Tiere erreichen, soweit bekannt, eine Kopfrumpflänge von 9 bis 20 Zentimetern und eine Schwanzlänge von 1 bis 2 Zentimetern.

Lebensweise[Bearbeiten]

Über die Lebensweise dieser Tiere ist wenig bekannt, sie dürfte aber mit der der übrigen Eigentlichen Maulwürfe übereinstimmen. Demnach leben sie größtenteils unter der Erde, wo sie Gangsysteme errichten. Ihre Nahrung besteht aus Regenwürmern, Insekten und anderen Kleintieren.

Systematik[Bearbeiten]

Die Gattung umfasst fünf Arten, die früher in die Gattung Talpa eingeordnet wurden, heute aber aufgrund von Unterschieden im Bau der Zähne und des Beckens in einer eigenen Gattung geführt werden. Sie dürften eng mit den Südostasiatischen Maulwürfen (Euroscaptor) verwandt sein.

Folgende Arten werden unterschieden:

  • Der Japanische Maulwurf (M. wogura), der in großen Teilen Japans sowie in Südostsibirien (Unterlauf des Amur), in der Mandschurei und Korea lebt, ist die bekannteste Art. Die Bestände auf dem Festland wurden früher als M. robusta als eigene Art geführt.
  • Der Kleine Japanische Maulwurf (M. imaizumii) ist kleiner als der Japanische Maulwurf und kommt auf der japanischen Insel Honshū vor.
  • Der Sado-Maulwurf (M. tokudae) lebt ausschließlich auf der Insel Sado vor der Westküste Japans. Aufgrund ihres kleinen Verbreitungsgebietes gilt die Art laut IUCN als stark gefährdet (endangered).
  • Mogera insularis ist im südöstlichen China sowie auf den Inseln Taiwan und Hainan beheimatet.
  • Der Ryukyu- oder Senkaku-Maulwurf (Mogera uchidai) ist bislang nur von den Senkaku-Inseln, die zu den japanischen Ryukyu-Inseln gehören, bekannt. Die Art wurde erst 1991 beschrieben und gilt als stark gefährdet. Früher wurde sie in einer eigenen Gattung, Nesoscaptor, geführt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ostasiatische Maulwürfe (Mogera) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien