Oudenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oudenburg
Oudenburg.jpg Flag of None.svg
Oudenburg (Westflandern)
Oudenburg
Oudenburg
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Westflandern
Bezirk Ostende
Koordinaten 51° 11′ N, 3° 0′ O51.1844444444443.0047222222222Koordinaten: 51° 11′ N, 3° 0′ O
Fläche 35,38 km²
Einwohner (Stand) 9094 Einw. (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 257 Einw./km²
Postleitzahl 8460
Vorwahl 059
Bürgermeister Ignace Dereeper (CD&V)
Adresse der
Kommunalverwaltung
Stadhuis Oudenburg
Weststraat 24
8460 Oudenburg
Webseite www.oudenburg.be

lflblelslh

Oudenburg ist eine flämische Stadt in Belgien, etwa 5 km südöstlich der Stadt Ostende.

Allgemeines[Bearbeiten]

Oudenburg ist eine Flächengemeinde und überwiegend landwirtschaftlich strukturiert.

Die Sprache ist Niederländisch und Zweitsprache Französisch.

Seit 1970 ist die Stadt Oudenburg mit dem deutschen Limburg an der Lahn verschwistert. Die ersten Kontakte kamen über die ehemals selbständige Gemeinde Dietkirchen, heute ein Stadtteil von Limburg, zustande. 1972 wurde die Partnerschaftsurkunde im Rathaus von Limburg unterzeichnet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wahrzeichen der Stadt sind die weithin sichtbare Liebfrauenkirche und ein alter Abteihof aus dem Jahre 1671.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oudenburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Rathaus von Oudenburg