Lo-Reninge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lo-Reninge
Lo-Wapen.jpg Flag of None.svg
Lo-Reninge (Westflandern)
Lo-Reninge
Lo-Reninge
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Westflandern
Bezirk Diksmuide
Koordinaten 50° 59′ N, 2° 45′ O50.9813888888892.7475Koordinaten: 50° 59′ N, 2° 45′ O
Fläche 62,94 km²
Einwohner (Stand) 3299 Einw. (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km²
Postleitzahl 8647
Vorwahl 058
Bürgermeister Lode Morlion
Adresse der
Kommunalverwaltung
Gemeentehuis
Oude Eiermarkt 9
8647 Lo-Reninge
Webseite www.lo-reninge.be

lflblelslh

Lo-Reninge ist eine belgische Kleinstadt in der Region Flandern mit 3299 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012). Sie ist nach Mesen die zweitkleinste Stadt in Belgien. Lo-Reninge entstand 1977 aus dem Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Stadt Lo mit den Gemeinden (und heutigen Stadtteilen) Reninge, Pollinkhove und Noordschote.

Lage[Bearbeiten]

Die Stadt liegt ganz im Westen Belgiens etwa 10 km östlich der Grenze zu Frankreich und 18 km südlich der belgischen Küste am Ärmelkanal. Lo-Reninge ist noch landwirtschaftlich geprägt und hat für Belgien eine sehr geringe Einwohnerdichte. Südlich der Stadt verläuft der Fluss (franz.): Yser (niederl.): IJzer; der von ihm abzweigende und bis nach Nieuwpoort an der Küste führende schiffbare Kanal Lovaart verläuft in unmittelbarer Nähe der Stadt.

Diksmuide liegt 10 km nordöstlich, Nieuwpoort 16 km nördlich, Ypern 17 km südöstlich, Brügge 40 km nordöstlich und Brüssel ca. 113 km östlich.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Rathaus von Lo mit Belfried

Die nächsten Autobahnabfahrten befinden sich bei Veurne im Norden an der A18 und bei Ypern im Süden an der A19.

In Diksmuide, Veurne und Ypern befinden sich die nächsten Regionalbahnhöfe. In Oostende und Brügge halten auch überregionale Schnellzüge.

Bei Oostende und der franz. Großstadt Lille befinden sich Regionalflughäfen und nahe der Hauptstadt Brüssel gibt es einen internationalen Flughafen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Rathaus mit Belfried ist seit 1999 Teil des UNESCO-Welterbes „Belfriede in Belgien und Frankreich”.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lo-Reninge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien