Rustrel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rustrel
Wappen von Rustrel
Rustrel (Frankreich)
Rustrel
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Vaucluse
Arrondissement Apt
Kanton Apt
Gemeindeverband Pays d’Apt.
Koordinaten 43° 55′ N, 5° 29′ O43.9244444444445.485413Koordinaten: 43° 55′ N, 5° 29′ O
Höhe 279–1.073 m
Fläche 28,26 km²
Einwohner 772 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km²
Postleitzahl 84400
INSEE-Code
Website http://mairie.rustrel.net/

Rustrel ist eine südfranzösische Gemeinde in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Département Vaucluse und zum Arrondissement Apt. Der Ort hat 772 Einwohner (Stand 1. Januar 2011) und eine Fläche von 28 km².

Geographie[Bearbeiten]

Das Dorf liegt am Fuße zweier Hügel, in der Nähe der Stadt Apt, am Ufer des Flusses Coulon. Das Gemeindegebiet ist Teil des Regionalen Naturparks Luberon. Bekannt sind seine verschiedenfarbigen Ockerfelsen. An einigen Stellen wird noch Ocker abgebaut, um daraus Naturfarben für das Kunstgewerbe zu gewinnen. Die Einheimischen erzählen, dass über 20 verschiedene Farben gewonnen werden könnten.

Geschichte[Bearbeiten]

Erste Spuren einer Besiedlung finden sich aus der Jungsteinzeit. Aus der Zeit des Römischen Reiches finden sich zahlreiche Spuren. Schriftlich erwähnt wird das Dorf als Rograstrel im 12. Jahrhundert, im Jahr 1274 dann als Ruastrello.

Während der Religionskriege war das Dorf von 1570 bis 1575 von den Hugenotten besetzt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Neben der Hauptsehenswürdigkeit, den Ockerfelsen im Dorf und der Umgebung, existieren eine Kirche aus dem 16. Jahrhundert und ein Schloss aus dem 17. Jahrhundert, in dem heute die Gemeindeverwaltung untergebracht ist. In einer Ölmühle aus dem 18. Jahrhundert ist ein kleines Museum untergebracht.

Panorama Colorado Rustrel


Panorama Colorado Rustrel

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rustrel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien