Sergei Olegowitsch Sirotkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergei Sirotkin (2013)

Sergei Olegowitsch Sirotkin, auch Sergey Sirotkin (russisch Сергей Олегович Сироткин; * 27. August 1995 in Moskau) ist ein russischer Automobilrennfahrer. Er gewann 2011 die europäische Wertung der Formel Abarth. Er startet seit 2012 in der Formel Renault 3.5.

Karriere[Bearbeiten]

Sirotkin begann seine Motorsportkarriere 2008 im Kartsport, in dem er bis 2010 aktiv war. 2010 debütierte er zudem im Formelsport und stieg während der Saison für Jenzer Motorsport in die Formel Abarth ein. Er erzielte regelmäßig Punkte und wurde 18. in der Fahrerwertung. 2011 blieb Sirotkin zunächst bei Jenzer Motorsport in der Formel Abarth. Nach der ersten Saisonhälfte wechselte er innerhalb der Serie zu Euronova Racing by Fortec. Er gewann fünf Rennen. In der europäischen Wertung setzte er sich mit zehn Podest-Platzierungen und 175 Punkten gegen Patric Niederhauser, der 138 Punkte erzielt hatte, durch.[1] In der italienischen Wertung stand er neun mal auf dem Podest. In dieser Wertung unterlag er mit 136 zu 149 Punkten Niederhauser und wurde Vizemeister.

2012 ging Sirotkin sowohl in der Auto GP World Series, als auch in der italienischen Formel-3-Meisterschaft für Euronova Racing an den Start.[2] In der Auto GP World Series erzielte er in den ersten vier Rennen die schnellste Rennrunde. Im zweiten Rennen verbesserte er sich vom 14. Platz startend auf den vierten Platz. Beim zweiten Rennwochenende in Valencia gewann Sirotkin das erste Rennen und erreichte den dritten Platz beim zweiten Lauf. Mit insgesamt neun Podest-Platzierungen und zwei Siegen wurde er Gesamtdritter. In der italienischen Formel-3-Meisterschaft lag er mit zwei Siegen auf dem fünften Rang in der Fahrerwertung. Da die Auto GP World Series und die italienische Formel-3-Meisterschaft an zwei Wochenenden ihre Läufe parallel austrugen, nahm Sirotkin an diesen Wochenenden an je fünf Rennen teil. Außerdem trat Sirotkin zu einer Veranstaltung der Formel Renault 3.5 für BVM Target an.

2013 wechselte Sirotkin vollständig in die Formel Renault 3.5. Er erhielt ein Cockpit bei ISR Racing.[3] Bereits beim vierten Rennen im Motorland Aragón stand er als Zweiter auf dem Podest. Im weiteren Saisonverlauf erreichte er mit einem dritten Platz eine weitere Podest-Platzierung. Sirotkin schloss die Saison auf dem neunten Rang ab. Mit 61 zu 25 Punkten setzte er sich teamintern gegen Christopher Zanella durch. 2014 wechselte Sirotkin innerhalb der Formel Renault 3.5 zu Fortec Motorsport.[4] In Wolokolamsk gelang ihm sein erster Sieg. Nach dem sechsten Rennwochenende belegte er den fünften Gesamtrang. Darüber hinaus übernahm Sirotkin 2014 für Sauber in der Formel 1 die Rolle des Test- und Ersatzfahrers.[5]

Sonstiges[Bearbeiten]

Sirotkin wird vom russischen Unternehmen Lukoil gefördert.[6]

Statistik[Bearbeiten]

Karrierestationen[Bearbeiten]

  • 2008–2010: Kartsport
  • 2010: Formel Abarth (Platz 18)
  • 2011: Formel Abarth, europäisch (Meister)
  • 2011: Formel Abarth, italienisch (Platz 2)

Einzelergebnisse in der Formel Renault 3.5[Bearbeiten]

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Punkte Rang
2012 BVM Target SpanienSpanien ALC MonacoMonaco MON BelgienBelgien SPA DeutschlandDeutschland NÜR RusslandRussland MOS Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich SIL UngarnUngarn HUN FrankreichFrankreich LEC SpanienSpanien CAT 0 35.
              20 DNF                
2013 ISR ItalienItalien MNZ SpanienSpanien ALC MonacoMonaco MON BelgienBelgien SPA RusslandRussland MOS OsterreichÖsterreich SPI UngarnUngarn HUN FrankreichFrankreich LEC SpanienSpanien CAT 61 9.
DNF 19* 4 2 DNF 18 8 DNF 11 DNF 4 3 12 DNA DNF DNF DNF
2014 Fortec Motorsport ItalienItalien MNZ SpanienSpanien ALC MonacoMonaco MON BelgienBelgien SPA RusslandRussland MOS DeutschlandDeutschland NÜR UngarnUngarn HUN FrankreichFrankreich LEC SpanienSpanien JRZ 89 5.
7 3 8 DNF DNF DNF DNF 1 4 3 4

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. “Sirotkin is 2011 Formula Abarth European Series Champion” (abarthcarsuk.com; abgerufen am 16. Februar 2012)
  2. “SIROTKIN STAYS WITH EURONOVA FOR DOUBLE PROGRAMME” (euronova-racing.com am 19. Februar 2012; PDF-Datei; 357 kB)
  3. Glenn Freeman: “Auto GP star Sergey Sirotkin joins ISR for Formula Renault 3.5”. autosport.com, 18. Dezember 2012, abgerufen am 23. Januar 2013 (englisch).
  4. Peter Allen: “Sirotkin signs with Fortec for 2014 FR3.5 campaign”. paddockscout.com, 6. Januar 2014, abgerufen am 6. Januar 2014 (englisch).
  5. Fabian Schneider: „Formel 1 - Sauber bestätigt Gutierrez und Sirotkin“. Teamkollegen für Adrian Sutil gefunden. Motorsport-Magazin.com, 21. Dezember 2013, abgerufen am 21. Dezember 2013.
  6. «Sirotkin con Euronova in Auto GP e F.3» (italiaracing.net am 19. Februar 2012)

Weblinks[Bearbeiten]