Sergi Barjuán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergi

Sergi im August 2009

Spielerinformationen
Voller Name Sergi Barjuán i Esclusa
Geburtstag 28. Dezember 1971
Geburtsort Les Franqueses del VallèsSpanien
Größe 172 cm
Position Linker Außenverteidiger
Vereine in der Jugend
1988–1992 FC Barcelona
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1994
1993–2002
2002–2005
FC Barcelona B
FC Barcelona
Atlético Madrid
42 (4)
267 (6)
86 (0)
Nationalmannschaft
1990
1993–1994
1994–2002
Spanien U-18
Spanien U-21
Spanien
1 (0)
5 (0)
56 (1)
Stationen als Trainer
2012– Recreativo Huelva
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Sergi Barjuán i Esclusa, besser bekannt als Sergi (* 28. Dezember 1971 in Les Franqueses del Vallès), ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Sergi wurde in La Masia, der Nachwuchsakademie des FC Barcelona ausgebildet. 1993 schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft des Vereins. Gleich in seiner ersten Saison konnte der linke Verteidiger die spanische Meisterschaft feiern und stand im Finale der Champions League 1994, das allerdings deutlich mit 0:4 gegen den AC Mailand verloren wurde.

1996 stand er mit seinem Klub im Finale der Copa del Rey, das jedoch gegen Atlético Madrid verloren wurde. Da diese im gleichen Jahr Meister wurden, qualifizierte sich der Verein dennoch für den Europapokal der Pokalsieger, der mit Sergi auf dem Platz in der folgenden Saison durch ein 1:0 gegen Titelverteidiger París Saint-Germain gewonnen werden konnte. 1997 und 1998 gewann Sergi mit seinem Verein den spanischen Pokal. 1998 gelang zudem mit dem Gewinn der Meisterschaft das Double und ein Jahr später durfte sich Sergi wiederum spanischer Meister nennen.

2002 verabschiedete sich Sergi von Barcelona und wechselte zum Ligakonkurrenten Atlético Madrid. 2005 beendete er dort nach insgesamt 353 Ligaspielen, in denen er 6 Tore erzielte, seine Karriere.

International[Bearbeiten]

Wegen seiner guten Leistungen in der Saison 1993/94 wurde Sergi von Javier Clemente auch in den Kader der spanischen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft 1994 berufen. In der Folge gehörte er bei jedem Turnier zum Aufgebot. So war er bei der EURO 96, der Weltmeisterschaft 1998 und der EURO 2000 dabei. Insgesamt bestritt er 56 Länderspiele für Spanien, dabei gelang ihm ein Tor.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]