Serie B 2004/05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serie B 2004/05
Serie B
Meister FC Empoli
Aufsteiger FC Empoli, FBC Treviso, Ascoli Calcio
Absteiger AC Perugia, Salernitana Sport, AC Venedig, CFC Genua
Mannschaften 22
Spiele 462
Tore 1098  (ø 2,37 pro Spiel)
Torschützenkönig Gionatha Spinesi
(AC Arezzo)
Serie B 2003/04
Serie A 2004/05
Die Mannschaften der Serie B der Saison 2004/05

Die Saison 2004/05 der italienischen Serie B begann am 10. September 2004 mit dem Spiel FC Turin gegen Hellas Verona (3:1) und endete am 11. Juni 2005. Meister wurde FC Empoli. Außerdem aufsteigen konnten FBC Treviso und Ascoli Calcio, welche die eigentlichen Aufsteiger AC Turin und AC Perugia ersetzten, die aufgrund des Lizenzentzugs zum Zwangsabstieg verurteilt wurden. Abgestiegen sind auch AC Venedig, Salernitana Sport. Keiner der vier Absteiger stieg auf sportlichen Weg in die dritthöchste Spielklasse ab. Torschützenkönig wurde Gionatha Spinesi von der AC Arezzo mit 22 Saisontoren.[1][2]

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt
01. FC Empoli (A) 42 19 17 06 58:36 +22 74
02. AC Turin ** 42 21 11 10 49:31 +18 74
03. AC Perugia ** 42 21 11 10 56:34 +22 74
04. FBC Treviso 42 18 10 14 58:48 +10 64
05. Ascoli Calcio 42 17 11 14 51:52 01 62
06. Hellas Verona 42 15 16 11 60:47 +13 61
07. FC Modena (A) 42 16 14 12 47:37 +10 61
08. Ternana Calcio 42 14 15 13 51:54 03 57
09. Piacenza Calcio 42 16 08 18 44:46 02 56
10. AS Bari 42 13 17 12 41:37 +04 55
11. UC AlbinoLeffe 42 14 13 15 55:51 +04 55
12. Calcio Catania 42 13 16 13 42:44 02 55
13. Salernitana Sport ** 42 12 15 15 50:57 07 51
14. AC Arezzo (N) 42 12 15 15 51:52 01 51
15. FC Crotone (N) 42 13 14 15 48:45 +03 50
16. AC Cesena (N) 42 12 14 16 47:61 –14 50
17. Vicenza Calcio 42 12 13 17 59:67 08 49
18. US Triestina 42 12 12 18 43:54 –11 48
19. Pescara Calcio 42 10 16 16 43:61 –18 46
20. AC Venedig 42 07 14 21 33:58 –25 35
21. US Catanzaro (N) 42 05 11 26 40:82 –42 26
22. CFC Genua ** 42 19 19 04 72:44 +28 76

** Ascoli und Treviso ersetzen die eigentlichen Aufsteiger AC Turin und AC Perugia (beide Lizenzentzug). Details dazu siehe Serie A, oder unter den jeweiligen Vereinsartikeln. Ebenfalls zum Zwangsabstieg verurteilt wurden die Vereine CFC Genua und Salernitana Sport.

S = Siege; U = Unentschieden; N = Niederlagen; T = Erzielte Tore; GT = Gegentore; Diff = Tordifferenz; Pkt. = Punkte

(A) Absteiger der letzten Saison
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Absteiger aus der Serie B – Aufsteiger in die Serie B[Bearbeiten]

1downarrow red.svg CFC Genua 1uparrow green.svg US Cremonese (Serie C1/A)
1downarrow red.svg AC Venedig 1uparrow green.svg Rimini Calcio (Serie C1/B)
1downarrow red.svg AC Perugia 1uparrow green.svg US Avellino (Serie C1/B - Playoff)
1downarrow red.svg Salernitana Sport 1uparrow green.svg AC Mantova (Serie C1/A - Playoff)

Torschützenliste[Bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 ItalienItalien Gionatha Spinesi AC Arezzo 22
2 ArgentinienArgentinien Diego Milito CFC Genua 21
3 ItalienItalien Francesco Tavano FC Empoli 19
4 AlbanienAlbanien Erjon Bogdani Hellas Verona 17
ItalienItalien Cristian Bucchi Ascoli Calcio 17
ItalienItalien Roberto Stellone CFC Genua 17
7 LiechtensteinLiechtenstein Mario Frick Ternana Calcio 16
8 ItalienItalien Raffaele Palladino Salernitana Sport 15
9 ItalienItalien Denis Godeas US Triestina 14
ItalienItalien Massimo Marazzina AC Turin 14

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. rsssf.com: Italy - Serie B Top Scorers
  2. legaserieb.it: Marcatori Serie B