Swiss Market Index

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Swiss Market Index
Stammdaten
Staat Schweiz
Börse SIX Swiss Exchange
ISIN CH0009980894
WKN 969000
Symbol SMI
RIC ^SSMI
Bloomberg-Code SMI <INDEX>
Kategorie Aktienindex
Typ Kursindex
Familie Swiss Market Indices

Der Swiss Market Index (SMI) ist als Blue-Chip-Index der bedeutendste Aktienindex der Schweiz. Die Indexbasis liegt bei 1500,00 Punkten per 30. Juni 1988. Es handelt sich im Gegensatz zum DAX um einen Kursindex, Dividenden fließen nicht in den Index ein.

Berechnung[Bearbeiten]

Der Swiss Market Index (SMI) bildet die 20 liquidesten und grössten Titel aus dem SPI Large- und Mid-Cap-Segment ab. Normiert wurde der SMI am 30. Juni 1988 auf 1500 Indexpunkte. In erster Linie steht er als nicht dividendenkorrigierter Index (Kursindex) zur Verfügung, wird aber auch als Performanceindex unter der Bezeichnung SMIC (SMI Cum Dividend) publiziert. Die im SMI enthaltenen Titel entsprechen gegenwärtig rund 90 Prozent der Marktkapitalisierung sowie 90 Prozent des Handelsvolumens aller an der SIX Swiss Exchange kotierten Schweizer und Liechtensteiner Beteiligungspapiere. Da der SMI als repräsentativ für den Schweizer Markt gilt, wird er als Basiswert für zahlreiche Finanzprodukte wie Optionen, Futures oder Indexfonds, etwa Exchange-traded fund, verwendet.

Um in den SMI aufgenommen zu werden, muss ein Titel strenge Kriterien hinsichtlich Liquidität und Börsenkapitalisierung erfüllen. Einerseits muss mindestens 50 Prozent der durchschnittlichen SPI-Liquidität und andererseits eine Mindest-Streubesitz-Kapitalisierung von 0,45 Prozent der SPI-Kapitalisierung vorhanden sein. Des Weiteren ist die Quartalsrangfolge basierend auf Umsatz und Kapitalisierung massgebend.[1] Der SMI enthält seit 24. September 2007 nur noch die fixe Anzahl von 20 Titeln. Vorher schwankte die Anzahl zwischen 18 Aktien (1993) und 29 Aktien (2000). Massgeblich für die Zugehörigkeit der Unternehmen zum SMI ist die Rangfolge, gemessen an der durchschnittlichen Kapitalisierung und am Umsatz während des Zeitraums von einem Jahr.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Historischer Überblick[Bearbeiten]

Swiss Market Index (SMI) 1988–2012

Der Swiss Market Index (SMI) wurde am 1. Juli 1988 erstmals veröffentlicht. Meilensteine in der Entwicklung des SMI waren der 5. Oktober 1993, als der Index erstmals über der 2500-Punkte-Marke schloss und der 5. Mai 1997, als er den Handel zum ersten Mal über der Marke von 5000 Punkten beendete. In den folgenden Jahren markierte der Index weitere Rekordstände. Am 27. März 1998 schloss er erstmals über der 7500-Punkte-Marke. Bis zum 23. August 2000 stieg der SMI auf einem Schlussstand von 8377,00 Punkten.

Nach dem Platzen der Spekulationsblase im Technologiesektor (Dotcom-Blase) fiel der Index bis 12. März 2003 auf einen Tiefststand von 3675,43 Punkten. Das war ein Rückgang seit August 2000 um 56,1 Prozent. Der 12. März 2003 bedeutet das Ende der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2003 begann der SMI wieder zu steigen. Bis zum 1. Juni 2007 stieg der Aktienindex auf einen Schlussstand von 9531,46 Punkten. Seit dem Tiefststand im März 2003 beträgt der Gewinn 159,3 Prozent.

Im Verlauf der internationalen Finanzkrise, die im Sommer 2007 in der US-Immobilienkrise ihren Ursprung hatte, begann der SMI wieder zu sinken. Am 17. Februar 2009 beendete der SMI den Handel unter der Grenze von 5000 Punkten. Einen neuen Tiefststand erzielte der Index am 9. März 2009, als er mit 4307,67 Punkten schloss. Seit dem 1. Juni 2007 entspricht das einem Rückgang um 54,8 Prozent. Der 9. März 2009 markiert den Wendepunkt der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2009 war der SMI wieder auf dem Weg nach oben. Bis zum 15. April 2010 stieg er um 61,7 Prozent auf einen Schlussstand von 6967,56 Punkten.

Die Eurokrise ab 2010 und die Abschwächung der globalen Konjunktur ab 2011 führten zu einem Kurseinbruch des Schweizer Leitindex. Am 8. August 2011 beendete der SMI den Handel bei 4967,99 Punkten. Der Verlust seit dem Höchststand am 15. April 2010 beträgt 28,7 Prozent. Die Ankündigung neuer Anleihekaufprogramme der Europäischen Zentralbank und der US-Notenbank in grundsätzlich unbegrenztem Umfang führte zu einer Erholung der Kurse am Aktienmarkt. Die monetären Impulse spielten eine größere Rolle bei der Kursbildung, als die weltweite Wirtschaftsabkühlung und die Lage der Unternehmen. Am 11. Januar 2013 schloss der Index bei 7188,22 Punkten und damit um 44,7 Prozent höher als am 8. August 2011.[3][4]

Höchststände[Bearbeiten]

Die Übersicht zeigt die Allzeithöchststände des SMI.[3]

  Punkte Datum
im Handelsverlauf 9548,09 Montag, 4. Juni 2007
auf Schlusskursbasis 9531,46 Freitag, 1. Juni 2007

Meilensteine[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die Meilensteine des SMI seit 1988.[3]

Erster
Schlussstand
über
Schlussstand
in Punkten
Datum
1500 1500,00 30. Juni 1988
2000 2015,70 14. Dezember 1992
2500 2521,30 5. Oktober 1993
3000 3007,30 5. Januar 1994
3500 3581,90 7. März 1996
4000 4007,10 16. Januar 1997
4500 4514,60 17. Februar 1997
5000 5029,60 5. Mai 1997
5500 5511,10 19. Juni 1997
6000 6012,60 8. Juli 1997
6500 6508,70 28. Januar 1998
7000 7065,40 25. Februar 1998
7500 7530,30 27. März 1998
8000 8038,20 1. Juli 1998
8500 8511,05 5. Oktober 2006
9000 9032,81 12. Januar 2007
9500 9531,46 1. Juni 2007

Die besten Tage[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die besten Tage des SMI seit 1988.[3]

Rang Datum Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1 06. Okt. 1998 5523,70 397,20 7,75
2 24. Sep. 2001 5452,66 342,42 6,70
3 17. Okt. 2008 6099,62 381,09 6,66
4 25. Juli 2002 4906,33 298,50 6,48
5 24. Nov. 2008 5466,40 322,38 6,27
6 29. Okt. 2008 5880,57 342,03 6,18
7 19. Sep. 2008 7025,17 401,92 6,07
8 12. Okt. 1998 5737,90 318,90 5,89
9 14. Mär. 2003 4015,39 222,07 5,86
10 03. Jan. 2003 4899,53 268,78 5,80
11 15. Okt. 2002 4996,30 272,36 5,77
12 17. Jan. 1991 1363,40 74,00 5,74
13 06. Aug. 2002 5127,23 278,19 5,74
14 26. Sep. 2002 4899,08 254,50 5,48
15 31. Okt. 2008 6153,21 310,87 5,32
16 11. Okt. 2002 4769,53 236,35 5,21
17 08. Dez. 2008 5818,82 287,98 5,21
18 14. Okt. 2008 6260,22 303,90 5,10
19 07. Mär. 1996 3581,90 173,60 5,09
20 17. Okt. 1989 1705.40 82,50 5,08

Die schlechtesten Tage[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die schlechtesten Tage des SMI seit 1988.[3]

Rang Datum Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1 16. Okt. 1989 1622,90 -191,30 -10,54
2 19. Aug. 1991 1587,40 -138,80 -8,04
3 10. Okt. 2008 5347,22 -451,62 -7,79
4 06. Okt. 2008 6458,72 -421,10 -6,12
5 22. Mär. 2001 6574,03 -391,22 -5,62
6 19. Juli 2002 4976,27 -295,20 -5,60
7 22. Juli 2002 4699,70 -276,57 -5,56
8 21. Sep. 2001 5110,24 -288,90 -5,35
9 21. Jan. 2008 7287,14 -404,84 -5,26
10 27. Aug. 1998 6845,00 -367,40 -5,09
11 21. Sep. 1998 6021,50 -321,20 -5,06
12 17. Mär. 2008 6774,26 -357,77 -5,02
13 24. Mär. 2003 4230,70 -222,58 -5,00
14 01. Dez. 2008 5527,58 -289,02 -4,97
15 01. Okt. 1998 5486,00 -274,40 -4,76
16 14. Sep. 2001 5628,32 -279,15 -4,73
17 17. Sep. 1998 6405,20 -313,40 -4,67
18 29. Sep. 2008 6500,13 -315,39 -4,63
19 28. Okt. 1997 5279,70 -253,80 -4,59
20 09. Okt. 2008 5798,84 -274,61 -4,52

Jährliche Entwicklung[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die jährliche Entwicklung des SMI seit 1988.[3][5]

Jahr Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1988 1435,40
1989 1778,10 342,70 23,87
1990 1383,10 -395,00 -22,21
1991 1670,10 287,00 20,75
1992 2105,40 435,30 26,06
1993 2956,70 851,30 40,43
1994 2629,30 -327,40 -11,07
1995 3299,20 669,90 25,48
1996 3942,20 643,00 19,49
1997 6265,50 2323,30 58,93
1998 7160,70 895,20 14,29
1999 7570,10 409,40 5,72
2000 8135,37 565,27 7,47
2001 6417,84 -1717,53 -21,11
2002 4630,75 -1787,09 -27,85
2003 5487,81 857,06 18,51
2004 5693,17 205,36 3,74
2005 7583,93 1890,76 33,21
2006 8785,74 1201,81 15,85
2007 8484,46 -301,28 -3,43
2008 5534,53 -2949,93 -34,77
2009 6545,91 1011,38 18,27
2010 6436,04 -109,87 -1,68
2011 5936,23 -499,81 -7,77
2012 6822,44 886,21 14,93

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Der SMI setzt sich aus folgenden Unternehmen zusammen (Stand: 27. September 2013).[6]

Name Branche Logo Indexgewichtung in % Sitz
ABB Energie- und Automationstechnik
ABB-Logo.svg
5,1032 Zürich
Actelion Pharma
Logo Actelion.svg
0,7175 Allschwil
Adecco Dienstleistung
Adecco Logo.svg
0,8839 Chéserex
Credit Suisse Bank
CreaditSuisse-Logo.svg
4,1949 Zürich
Geberit Sanitärtechnik
Geberit-Logo.svg
0,9381 Rapperswil-Jona
Givaudan Lebensmittelindustrie
Givaudan Logo.svg
1,0002 Vernier
Holcim Zement
Holcim Logo.svg
1,5608 Rapperswil-Jona
Julius Bär Bank
Julius Bär Logo.svg
0,9704 Zürich
Nestlé Nahrungsmittel
Nestle-logo.svg
20,8394 Vevey
Novartis Pharma
Novartis-Logo.svg
19,2881 Basel
Richemont Luxusgüter
Logo Richemont.svg
4,8783 Bellevue
Roche Pharma
Roche Logo.svg
17,4369 Basel
SGS Warenprüfung
SGS Logo.svg
1,2163 Genf
Swatch Group Uhren
Swatch-group.svg
1,8284 Neuenburg
Swiss Re Versicherung
Swiss Re Logo.svg
2,6629 Zürich
Swisscom Telekommunikation
Logo Swisscom.svg
1,0140 Ittigen
Syngenta Chemie
Syngenta Logo.svg
3,5527 Basel
Transocean Tiefseebohrungen
Transocean logo.svg
1,4752 Steinhausen
UBS Bank
UBS Logo SVG.svg
6,8859 Zürich / Basel
Zurich Banken und Versicherung
Zurich Logo new.svg
3,5473 Zürich

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SIX Swiss Exchange: SMI-Reglement (PDF; 254 kB)
  2. SIX Swiss Exchange: SWX Mitteilung Nr. 01/2007: Neustrukturierung (PDF; 54 kB)
  3. a b c d e f SIX Swiss Exchange: Historische Kurse ab 1988
  4. Yahoo: Historische Kurse ab 1990
  5. 1Stock1: SMI Swiss Index (Switzerland) Yearly Returns
  6. http://www.six-swiss-exchange.com/indices/shares/smi_de.html