Tie Domi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Tie Domi Eishockeyspieler
Tie Domi
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. November 1969
Geburtsort Windsor, Ontario, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1988, 2. Runde, 27. Position
Toronto Maple Leafs
Spielerkarriere
1986–1989 Peterborough Petes
1989–1990 Newmarket Saints
1990–1992 New York Rangers
1992–1995 Winnipeg Jets
1995–2006 Toronto Maple Leafs

Tahir „Tie“ Domi (* 1. November 1969 in Windsor, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der vor allem während seiner Zeit bei den Toronto Maple Leafs als Enforcer Bekanntheit erlangte. Während seiner aktiven Laufbahn absolvierte er 1020 NHL-Spiele während der Regular Season und erhielt insgesamt 3515 Strafminuten, dieser Wert wird in der NHL lediglich von Tiger Williams und Dale Hunter übertroffen.

Karriere[Bearbeiten]

Domi, der albanischer Abstammung ist[1], wuchs in Belle River, Ontario auf. Er begann seine aktive Laufbahn 1984 bei den Belle River Canadiens, für die er ein Jahr in der Great Lakes Junior C Hockey League im Einsatz stand. Bereits während dieser Zeit trat er vor allem durch seine zahlreichen Kämpfe in Erscheinung und erhielt in 28 Partien insgesamt 98 Strafminuten. Im Folgejahr ging der Rechtsschütze für die Windsor Bulldogs aufs Eis und sammelte dabei 346 Strafminuten in 42 Partien. Von 1986 bis 1989 spielte er in der Ontario Hockey League bei den Peterborough Petes. Im NHL Entry Draft 1988 wurde er von den Toronto Maple Leafs in der zweiten Runde an insgesamt 27. Position ausgewählt.

In der Saison 1989/90 absolvierte er seine ersten beiden Partien für die Maple Leafs in der NHL und gab dabei sein Debüt in der Partie gegen die Detroit Red Wings. Er schaffte zwar keinen Scorerpunkt, aber beachtliche 42 Strafminuten. In der darauf folgenden Saison wurde er mittels Tauschhandel zu den New York Rangers abgegeben. Dort waren besonders die Auftritte gegen die Detroit Red Wings und seine Kämpfe gegen Bob Probert Highlights der besonderen Art. Während man im Publikum oft den Eindruck hatte, dass der einen Kopf größere Probert den Kampf klar gewonnen hatte, sah man im TV, wie Domi trotz schwerster Treffer seinen Gegner fortwährend anlachte und unentwegt auf ihn einredete. Am 23. März 1991 erzielte er in der Partie gegen die Philadelphia Flyers seinen ersten NHL-Treffer.[1] In dieser Zeit schlug Domi sich in die Herzen der nordamerikanischen Eishockeyfans. Sein Wechsel zu den Winnipeg Jets tat seiner Popularität keinen Abbruch. 1995 kehrte er nach Toronto zurück und war dort sofort einer der Publikumslieblinge.

Durch seine vielen erhaltenen Strafminuten zählte Domi jahrelang zu denjenigen Spielern, die zu den führenden Spielern der Strafzeitenliste zählten. Er verfügte über eine torgefährliche Spielweise, fiel jedoch oftmals durch sein körperbetontes Spiel in Erscheinung, indem er sich mit einem Gegenspieler anlegte, der ihm körperlich offensichtlich überlegen war. In der Saison 1997/98 stellte Domi mit 365 Strafminuten seinen Karrierebestwert auf und wurde ligaweit lediglich von Donald Brashear übertroffen, der 372 Minuten auf der Strafbank saß.

In der Saison 2000/01 bekam Tie bei einem Spiel in Philadelphia Besuch auf der Strafbank. Ein erzürnter Fan forderte ihn zum Faustkampf, zog dabei aber den kürzeren. In derselben Saison steckte er während der Playoff-Serie gegen die New Jersey Devils deren Verteidiger Scott Niedermayer mit einem Ellbogenschlag nieder und wurde für diese Aktion mit einer Sperre für die kompletten Play-offs belegt und für acht weitere Partien in der folgenden Spielzeit.[1] Am 30. Juni 2002 gaben ihn die Maple Leafs im Austausch für ein Achtrunden-Wahlrecht an die Nashville Predators ab, für die er jedoch nie auflief. 15 Tage später unterzeichnete Domi als Free Agent erneut bei den Maple Leafs. In der Saison 2002/03 gelang ihm seine beste Punkteausbeute in der NHL, als Domi in 79 Partien insgesamt 29 Punkte erzielte. Domi wollte unbedingt in Toronto bleiben, aber am 30. Juni 2006 gaben die Maple Leafs bekannt, dass sie Domis Vertrag aufgelöst haben. Am 19. September 2006 gab Tie Domi, der sich nicht vorstellen konnte, noch einmal ein anderes Trikot als das der Leafs zu tragen, seinen Rücktritt bekannt.[2]

Sonstiges[Bearbeiten]

Domi hat sich in einigen Filmen als Schauspieler versucht. Mit seiner Frau Leanne hat er drei Kinder.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1984–85 Belle River Canadians OHA-C 28 7 5 12 98
1985–86 Windsor Bulldogs OHA-B 42 8 17 25 346
1986–87 Peterborough Roadrunners OHA-B 2 0 0 0 10
Peterborough Petes OHL 18 1 1 2 79
1987–88 Peterborough Petes OHL 60 22 21 43 292 12 3 9 12 24
1988–89 Peterborough Petes OHL 43 14 16 30 175 17 10 9 19 70
1989–90 Toronto Maple Leafs NHL 2 0 0 0 42
Newmarket Saints AHL 57 14 11 25 285
1990–91 New York Rangers NHL 28 1 0 1 185
Binghamton Rangers AHL 25 11 6 17 219 7 3 2 5 16
1991–92 New York Rangers NHL 42 2 4 6 246 6 1 1 2 32
1992–93 New York Rangers NHL 12 2 0 2 95
Winnipeg Jets NHL 49 3 10 13 249 6 1 0 1 23
1993–94 Winnipeg Jets NHL 81 8 11 19 347
1994–95 Winnipeg Jets NHL 31 4 4 8 128
Toronto Maple Leafs NHL 9 0 1 1 31 7 1 0 1 0
1995–96 Toronto Maple Leafs NHL 72 7 6 13 297 6 0 2 2 4
1996–97 Toronto Maple Leafs NHL 80 11 17 28 275
1997–98 Toronto Maple Leafs NHL 80 4 10 14 365
1998–99 Toronto Maple Leafs NHL 72 8 14 22 198 14 0 2 2 24
1999–00 Toronto Maple Leafs NHL 70 5 9 14 198 12 0 1 1 20
2000–01 Toronto Maple Leafs NHL 82 7 13 20 214 8 0 1 1 20
2001–02 Toronto Maple Leafs NHL 74 9 10 19 157 19 1 3 4 61
2002–03 Toronto Maple Leafs NHL 79 15 14 29 171 7 1 0 1 13
2003–04 Toronto Maple Leafs NHL 80 7 13 20 208 13 2 2 4 41
2004–05 ohne Team wegen NHL-Lockout
2005–06 Toronto Maple Leafs NHL 77 5 11 16 109
OHL gesamt 121 37 38 75 546 29 13 18 31 94
AHL gesamt 82 25 17 42 504 7 3 2 5 16
NHL gesamt 1020 104 141 245 3515 98 7 12 19 238

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c The beloved Leafs enforcer hangs up the skates
  2. Tie Domi retires from NHL

Weblinks[Bearbeiten]