Hot in Cleveland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen folgende wichtige Informationen: Information über Staffel 4, Handlung ab Staffel 2, Teile der Haupt- & Nebenbesetzung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Seriendaten
Deutscher Titel Hot in Cleveland
Originaltitel Hot in Cleveland
Hot in Cleveland-Logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2010
Produktions-
unternehmen
Hazy Mills Productions,
SamJen Productions
Länge 23 Minuten
Episoden 104 in 5+ Staffeln
Genre Sitcom
Produktion Suzanne Martin,
Sean Hayes,
Todd Milliner,
Lynda Obst
Idee Suzanne Martin
Musik Ron Wasserman,
Emerson Swinford
Erstausstrahlung 16. Juni 2010 auf TV Land
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. Mai 2012 auf Glitz*
Besetzung
Synchronisation
Episodenliste

Hot in Cleveland ist eine US-amerikanische Sitcom, die seit 2010 für den US-Kabelsender TV Land produziert wird. In den Hauptrollen sind Valerie Bertinelli, Betty White, Jane Leeves und Wendie Malick zu sehen. Die Serie startete am 16. Juni 2010 und erreichte die höchste Einschaltquote in der 14-jährigen Geschichte des Senders. Die erste Staffel umfasst zehn Episoden.[1] Danach wurden drei weitere Staffeln gedreht. Momentan wird die fünfte Staffel der Serie ausgestrahlt, eine sechste Staffel ist bestellt.

Die Idee zur Serie hatte Suzanne Martin (Frasier, Ellen) und produziert von Martin, Sean Hayes und Todd Milliner, durch ihre Produktionsfirmen SamJen Productions und Hazy Mills Productions in Zusammenarbeit mit TV Land. Das Konzept hinter der Serie basiert auf einer Idee von Lynda Obst, die als Executive Producer beteiligt ist. Die Serie wird vor einem Live Publikum im CBS Studio Center in Los Angeles als Multi-Kamera Format gedreht.

Handlung[Bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten]

In der Pilotfolge fliegen die drei Freundinnen Melanie, Joy und Victoria aus Los Angeles für einen Urlaub nach Paris, als ihr Flugzeug in Cleveland in Ohio notlanden muss. Die drei finden freundlichere und weniger oberflächliche Bewohner vor als in L.A. und entscheiden sich zu bleiben. Sie beziehen ein Haus, bei dem die zu bissigen Bemerkungen neigende Hausmeisterin Elka in der Miete inbegriffen ist. Durch die Staffel ziehen sich zahlreiche Verwicklungen, wie Victorias Vortäuschung einer Krankheit, um durch Mitgefühl Stimmen bei der Vergabe der Emmys zu erhalten, Joys Verabredung mit einem Mann, der einem Serienmörder ähnelt, oder dass Elka ihr Haar hellrot färbt und sich zwischen zwei Verehrern entscheiden muss. Im Staffelfinale trifft ein Tornado Cleveland, und als die vier Freundinnen Zuflucht in Elkas Keller suchen, erfahren sie, dass deren Mann ein Dieb war. Elka wird von Melanies Freund, der Polizist ist, verhaftet.

Figuren[Bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Melanie Moretti

Melanie ist eine Schriftstellerin und Mutter von Kindern im Collegealter, die der Trennung von Melanie und ihrem Ehemann kritisch gegenüberstehen. Sie erhofft sich, in Paris die neue, große Liebe zu finden. Als jedoch das Flugzeug in Cleveland notlanden muss, verliebt sie sich in die Stadt und ihre Bewohner, sodass sie sich entschließt, dort zu bleiben.[2]

Rejoyla „Joy“ Scroggs

Joy ist eine unverheiratete Kosmetikerin, bekannt als „Eyebrow Queen of Hollywood“, die unter anderem Oprah Winfrey und Ryan Seacrest zu ihren Klienten zählen darf. Joys Mutter, die in England lebt, ist äußerst kritisch ihr gegenüber.[2] Im Alter von 15 Jahren bekam sie einen Sohn,[3] den sie jedoch zur Adoption frei gab. Im ersten Staffelfinale bekommt Joy eine Nachricht von ihrem Sohn, aber ein Tornado verhindert, dass sie mit ihm Kontakt aufnehmen kann.

Victoria Chase

Tori ist eine fünffach geschiedene Emmy Award-Gewinnerin.[4] Sie hat 27 Jahre lang in einer Seifenoper mitgespielt hat. Allerdings beklagte sie sich, dass ihre einzige Rolle die der Großmutter von Megan Fox zu spielen gewesen sei.[2] Des Weiteren macht sie Werbung für Inkontinenzwindeln für Frauen in Japan.[5] Nachdem sie an einem Theaterstück in der örtlichen Schule teilgenommen hat, wird sie Theaterlehrerin an dieser.

Elka Ostrovsky

Elka ist die ältere polnische Hausmeisterin mit einem Hang zu ätzenden Bemerkungen und einem abwechslungsreichen Leben, einschließlich der Flucht vor den Nazis, einem aktiven Sexualleben und dem Konsum von Marihuana.

Gastfiguren[Bearbeiten]

Gaststars während der ersten Staffel waren Shirley Knight als Melanies Mutter Loretta,[6] Hal Linden als Victorias Vater Alex, der Sänger Joe Jonas als Melanies Sohn Will,[7] Carl Reiner als Elkas Freund Max,[6] Bil Dwyer als Melanies Ex-Ehemann Anders und Juliet Mills als Joys kritische Mutter Philippa. Andere Gaststars waren John Schneider, Wayne Knight, Huey Lewis,[6] Amy Yasbeck, Tim Conway,[3] Mark Indelicato, Gary Anthony Williams, Dave Foley und Susan Lucci.[8]

In der Staffelpremiere der zweiten Staffel war Mary Tyler Moore zu sehen. Es ist das erste Mal seit dem Ende von The Mary Tyler Moore Show bei CBS 1977, dass White und Moore wieder zusammenarbeiten.[9] Sherri Shepherd spielte in einer Episode, die im Februar 2011 ausgestrahlt wurde, eine Richterin.[10] Melanie Griffith, Illeana Douglas, Jack Wagner und Bonnie Franklin waren ebenfalls als Gaststars zu sehen. John Schneider, David Starzyk und Wayne Knight führten ihre Rollen aus der ersten Staffel auch in der zweiten Staffel fort.[11]

Produktion[Bearbeiten]

Hot in Cleveland ist TV Lands erstes Drehbuchbasierende Sitcom und wird produziert von Sean Hayess Produktionsfirma Hazy Mills Productions und geschrieben von Suzanne Martin, die als Showrunner dient.[1] Die Serie wird als Multi-Kamera Format vor einem Live Publikum im CBS Studio Center gedreht.[12]

Betty White war ursprünglich nur als Gaststar geplant, aber ihre Performance war so gut, dass die Produzenten daraus eine Hauptrolle gemacht haben.[13] TV Land verlängerte die Serie am 7. Juli 2010 um eine zweite Staffel.[14] Die Produktion der 20 Episoden für die zweite Staffel begann am 1. November 2010, für eine Premiere am 19. Januar 2011.[14] White gab bekannt, dass sie 75.000 US-Dollar pro Episode verdient.[15]Im März 2013 wurde die Serie um eine fünfte Staffel verlängert.[16] Während der Ausstrahlung der fünften Staffel wurde eine sechste Staffel bestellt, die 24 Folgen umfassen soll.[17]

Ableger The Soul Man[Bearbeiten]

Am 20. Juni 2012 startete in den USA ein Spin-off der Serie unter dem Titel The Soul Man. Die Hauptfigur des Reverend Boyce „The Voice“ Ballentine, gespielt von Cedric the Entertainer, wurde zuvor in der als Backdoor-Pilot fungierenden Folge 31 Ganz in Schweiß eingeführt. Inzwischen wird die dritte Staffel der Serie ausgestrahlt.[18]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch und unter der Dialogregie von Ulrich Johannson durch die Synchronfirma Bavaria Synchron GmbH in München.[19]

Rollenname Schauspieler Hauptrolle
(Episoden)
Hauptrolle
(Staffeln)
Synchronsprecher[19]
Melanie Moretti Valerie Bertinelli 1– 1– Simone Brahmann
Rejoyla „Joy“ Scroggs Jane Leeves 1– 1– Ulrike Johannson
Victoria Chase Wendie Malick 1– 1– Christina Hoeltel
Elka Ostrovsky Betty White 1– 1– Eva-Maria Lahl

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die erste Staffel war vom 16. Juni bis zum 18. August 2010 auf dem US-Kabelsender TV Land zu sehen. Die zweite Staffe in Form von 20 Episoden feierte am 19. Januar 2011 Premiere.[14] Trotz sinkender Quoten bestellte TV Land am 28. Februar 2011 eine dritte Staffel.[20] Im Januar 2012 gab TV Land die Verlängerung um eine vierte Staffel, bestehend aus 24 Episoden, bekannt.[21][22] Die fünfte Staffel der Serie wurde vom 26. März bis zum 10. September 2014 ausgestrahlt.[23]

International wird die Serie von Endemol verkauft.[24] Die Serie wird unter Anderem in Kanada, Australien und in der Türkei ausgestrahlt. Die deutschsprachigen Ausstrahlungsrechte der Serie wurden Ende 2010 durch die Tele München Gruppe erworben.[25]

Die deutschsprachige Erstausstrahlung erfolgt seit dem 8. Mai 2012 beim Bezahlfernsehsender Glitz*.[26] Im Free-TV sollte Hot in Cleveland ursprünglich ab dem 2. Juni 2012 von RTL II ausgestrahlt werden[27], was im Mai aufgrund der im Sommer stattfindenden Fußball-Europameisterschaft 2012 zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.[28] Der Sender wollte die Serie schließlich ab dem 6. April 2013 jeweils samstags in Blöcken von fünf Folgen ausstrahlen. Bereits am Montag nach dem Serienstart, wo einmalig sogar sechs Folgen hintereinander gezeigt wurden, nahm der Sender die Serie jedoch vorerst wieder aus der Programmplanung. Am 13. Juni wurde die Ausstrahlung beginnend mit der siebten Folge fortgesetzt. Wochentags wurden gegen 6:45 Uhr jeweils vier Folgen hintereinander gezeigt. Angekündigt war die Ausstrahlung der ersten drei Staffeln bis zum 28. Juni, wobei ab dem 1. Juli ein erneuter Durchlauf erfolgen sollte. Bereits am 18. Juni wurde die erneute Absetzung der Serie bekanntgegeben, so dass die Ausstrahlung auf RTL II mit der 22. Folge mitten in der zweiten Staffel beendet wurde. Ersetzt hat man Hot in Cleveland durch Wiederholungen von Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu und MacGyver.

In Österreich begann der ORF die Ausstrahlung der ersten Staffel am 1. Oktober 2012.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 18. April 2013
  • Staffel 2 erschien am 16. Mai 2013
Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 11. Januar 2011
  • Staffel 2 erschien am 29. November 2011
  • Staffel 3 erschien am 27. November 2012
  • Staffel 4 erschien am 3. Dezember 2013
  • Staffel 5 soll am 4. November 2014 erscheinen
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 25. April 2011
  • Staffel 2 erschien am 25. Februar 2013

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Nellie Andreeva: TV Land picks up 'Hot in Cleveland'. The Hollywood Reporter. 1. März 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  2. a b c Alessandra Stanley: Stay. Eat. Make Yourself at Home. Maybe Find a Man.. New York Times. 15. Juni 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  3. a b Melissa Parker: Jane Leeves Interview: Actress Hits the Mark in New Series ‘Hot in Cleveland’. Smashing Interviews Magazine. 10. Juli 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  4. Susan Lucci Throws Victoria Under the Bus on 'Hot in Cleveland' (VIDEO). TV Squad. 19. August 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  5. Victoria's Japanese 'Lady Pants' Commercial. TV Land. 14. Juli 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  6. a b c Celebrated Actors Wayne Knight, Huey Lewis, Susan Lucci, Carl Reiner, John Schneider, Among Others to Guest Star in TV Land Original Series "Hot in Cleveland". The Futon Critic. 11. Juni 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  7. Andy Patrick: Exclusive: Joe Jonas Gets 'Hot in Cleveland'. Entertainment Weekly. 12. Juli 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  8. Allison Waldman: Soap Casting News: Susan Lucci's Heading to 'Hot in Cleveland' ... and More. TV Squad. 20. Juli 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  9. Mary Tyler Moore to guest star on 'Hot in Cleveland'. The Plain Dealer. 1. November 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  10. William Keck: Keck's Exclusives: The View's Sherri Shepherd to Declare Betty White Incompetent?. TV Guide. 10. November 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  11. More Guests Come to Hot in Cleveland, Including Bonnie Franklin; The Simpsons Renewed for Season 23. Sicom Online. 11. November 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  12. Lynette Rice: 'Hot in Cleveland' attracts record ratings for TV Land. Entertainment Weekly. 17. Juni 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  13. Cynthia Littleton: Betty White gets regular gig on sitcom. Variety. 16. März 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  14. a b c Robert Seidman: TV Land’s ‘Hot In Cleveland,” Begins Production on 20 New Episodes; Returns January 19, 2011. TV By the Numbers. 2. November 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  15. How much do your favorite TV stars get paid?. GAWKER TV. 12. August 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  16. Christian Junklewitz: Hot in Cleveland: TV Land bestellt 5. Staffel der Sitcom. serienjunkies.de. 20. März 2013. Abgerufen am 21. März 2013.
  17. Philiana Ng: TV Land Renews 'Hot in Cleveland' for Season 6. The Hollywood Reporter. 1. Mai 2014. Abgerufen am 2. Mai 2014.
  18. Soul Man, The. In: TheFutonCritic. Abgerufen am 27. März 2014.
  19. a b Hot in Cleveland in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 30. Dezember 2011.
  20. Bill Gorman: Report: 'Hot In Cleveland' Renewed For Third Season By TV Land. TV by the Numbers. 28. Februar 2011. Abgerufen am 28. Februar 2011.
  21. Adam Arndt: Hot in Cleveland: TV Land bestellt 4. Staffel. serienjunkies.de. 13. Januar 2012. Abgerufen am 4. Januar 2013.
  22. About This Show. TheFutonCritic. Abgerufen am 4. Januar 2013.
  23. Hot in Cleveland. In: TheFutonCritic. Abgerufen am 27. März 2014.
  24. Nellie Andreeva: Endemol to distribute "Hot in Cleveland". Deadline. 22. Juni 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  25. Christian Junklewitz: Hot in Cleveland: Tele München kauft Deutschland-Rechte. Serienjunkies.de. 4. Oktober 2010. Abgerufen am 16. November 2011.
  26. Alexander Krei: Klotzen statt Kleckern: Turner startet Frauensender Glitz. DWDL.de. 29. Februar 2012. Abgerufen am 29. Februar 2012.
  27. Bernd Michael Krannich: Hot in Cleveland: RTL II startet im Juni mit Dauerfeuer. In: Serienjunkies.de. 24. April 2012. Abgerufen am 24. April 2012.
  28. Alexander Krei: RTL II will mit "Hot in Cleveland" die EM abwarten. DWDL.de. 3. Mai 2012. Abgerufen am 4. Mai 2012.

Weblinks[Bearbeiten]