Tucker Gates

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tucker Gates ist ein US-amerikanischer Fernsehregisseur und Fernsehproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Tucker Gates fing in den frühen 1990er-Jahren bei einigen Fernsehserien als Produzent an. So war er an der kurzlebigen Serie Der Bischof des Teufels und dem 21-Jump-Street-Spin-Off Booker beteiligt. Danach arbeitete er hauptsächlich als Regisseur bei Network-Serien wie Parker Lewis – Der Coole von der Schule, Der Polizeichef, Palm Beach-Duo, Space 2063 und Nash Bridges. Er arbeitete auch häufig für Serien deren Konzept von J. J. Abrams entworfen wurde, wie bei Alias – Die Agentin und Lost. Außerdem führte er schon Regie bei Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn, Carnivàle, der Pilotfolge von Point Pleasant und bei Huff – Reif für die Couch, Boston Legal, Roswell, Brothers & Sisters. 2009 fungierte er dann noch als Produzent bei der NBC-Serie Kings. Zuletzt inszenierte er Episoden der Serien Undercovers, Parks and Recreation, Dr. House und Homeland.

Tucker war ein Fan von Earl Anthony und schaute sich oft die Spielshow Pro Bowlers Tour an.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Regisseur
Als Produzent

Weblinks[Bearbeiten]