Turbigo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turbigo
Kein Wappen vorhanden.
Turbigo (Italien)
Turbigo
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Mailand (MI)
Lokale Bezeichnung: Türbigh
Koordinaten: 45° 32′ N, 8° 44′ O45.5333333333338.7333333333333146Koordinaten: 45° 32′ 0″ N, 8° 44′ 0″ O
Höhe: 146 m s.l.m.
Fläche: 8 km²
Einwohner: 7.375 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 922 Einw./km²
Postleitzahl: 20029
Vorwahl: 0331
ISTAT-Nummer: 015226
Volksbezeichnung: Turbighesi
Schutzpatron: San Vincenzo
Website: Turbigo

Turbigo ist eine Gemeinde mit 7375 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Mailand, Region Lombardei.

Die Nachbarorte von Turbigo sind Castano Primo, Cameri (NO), Robecchetto con Induno und Galliate (NO).

Geschichte[Bearbeiten]

Turbigo war Schauplatz der Schlacht von Turbigo, in der Viktor Emanuel II. (Italien) im Sardinischen Krieg Ferencz József Gyulay besiegt, wodurch Turbigo wieder zu Italien gehörte.

Demografie[Bearbeiten]

Turbigo zählt 3.053 Privathaushalte. Zwischen 1991 und 2001 fiel die Einwohnerzahl geringfügig von 7.275 auf 7.225. Dies entspricht einer prozentualen Abnahme von 0,7 %.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.