Ulster County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: New York
Verwaltungssitz: Kingston
Gründung: 1683
Demographie
Einwohner: 177.749  (2000)
Bevölkerungsdichte: 60,9 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 3006 km²
Wasserfläche: 89 km²
Karte
Karte von Ulster County innerhalb von New York
Website: www.co.ulster.ny.us

Ulster County[1] ist ein County im Bundesstaat New York der Vereinigten Staaten. Bei der Volkszählung im Jahr 2000 hatte das County 177.749 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 61 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Kingston.

Geschichte[Bearbeiten]

Das County wurde 1683 gegründet und nach der Grafschaft Ulster in Irland benannt.

Geographie[Bearbeiten]

Lake Minnewaska

Das County hat eine Fläche von 3.006 Quadratkilometern, wovon 89 Quadratkilometer oder 2,95 Prozent Wasserflächen sind. Es liegt im südöstlichen Teil des Bundesstaates, südlich von Albany, jedoch noch westlich vom Hudson River. Der Großteil des Countys fällt in den Bereich der Catskill Mountains und der Shawangunk Ridge. Im Ulster County liegen mehrere Naturschutzgebiete und staatliche Wälder, darunter sind Minnewaska State Park, Mohonk Preserve, Sundown State Park, VerNooykill State Forest, Witches Hole State Forest und Shawangunk Ridge State Forest sowie Sam's Point Preserve, wo sich unter anderem die VerKeerderkill Falls befinden.

Der höchste Punkt des County ist der Slide Mountain, dessen Gipfel 1274 m über dem Meerspiegel liegt.

Der New York State Thruway führt im Zuge der Interstate 87 von Norden nach Süden durch das County und verbindet die Gegend mit New York City und seiner Umgebung.

Städte und Ortschaften[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGNIS-ID: 974153. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).

41.89-74.26Koordinaten: 41° 53′ N, 74° 16′ W