Valdidentro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valdidentro
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Valdidentro (Italien)
Valdidentro
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Sondrio (SO)
Lokale Bezeichnung: Val De Dint
Koordinaten: 46° 29′ N, 10° 18′ O46.48333333333310.31350Koordinaten: 46° 29′ 0″ N, 10° 18′ 0″ O
Höhe: 1350 m s.l.m.
Fläche: 244,2 km²
Einwohner: 4.096 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 17 Einw./km²
Postleitzahl: 23038
Vorwahl: 0342
ISTAT-Nummer: 014071
Volksbezeichnung: Valdidentresi
Website: Valdidentro

Valdidentro ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 4096 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Sondrio in der Lombardei.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 47,5 Kilometer nordöstlich von Sondrio. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ortsteil Isolaccia. Valdidentro ist Teil der Comunità Montana Alta Valtellina und grenzt an den Schweizer Kanton Graubünden. Zum Gemeindegebiet gehören auch der Lago di San Giacomo Fraele und der Lago di Cancano im Valle di Fraele. Durch die Gemeinde fließt neben zahlreichen anderen Flüssen die Adda. Im Ortsteil Premadio befinden sich Thermalquellen. Die Gemeinde gehört ferner zu den Alpine Pearls.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch Valdidentro zieht sich die Strada Statale 301 del Foscagno von Bormio nach Livigno.

Sport[Bearbeiten]

Valdidentro ist ein Wintersportort, in dem unter anderem 2009 Rennen des Skilanglauf-Weltcups, aber auch darüber hinaus im Continental-Cup, durchgeführt wurden.[2] National werden hier auch Rennen im Biathlonsport bis hin zu den Nationalen Meisterschaften (2010) ausgetragen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Valdidentro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Langlauf-Resultate in Valdidentro