Vanuatuische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vanuatu
Logo des vanuatuischen Fußballverbandes
Verband Vanuatu Football Federation
Konföderation OFC
Trainer Saby Natonga
Kapitän Etienne Mermer
Rekordtorschütze Richard Iwai (19)
Heimstadion Korman Stadium
(Port Vila)
FIFA-Code VAN
FIFA-Rang 187. (38 Punkte)
(Stand: 17. Juli 2014)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 9:0 Neue Hebriden Neue Hebriden 1906Neue Hebriden (Briten)Neue Hebriden (Franzosen)
(Nouméa, Neukaledonien; 19. September 1951)

VanuatuVanuatu Vanuatu 2:3 Papua-Neuguinea Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea
(Honiara, Salomonen; 7. Juli 1981)

Höchster Sieg
VanuatuVanuatu Vanuatu 18:0 Kiribati KiribatiKiribati
(Lautoka, Fidschi; 7. Juli 2003)
Höchste Niederlage
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 9:0 Neue Hebriden Neue Hebriden 1906Neue Hebriden (Briten)Neue Hebriden (Franzosen)
(Nouméa, Neukaledonien; 19. September 1951)
Erfolge bei Turnieren
Ozeanienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 8 (Erste: 1973)
Beste Ergebnisse 4. Platz 1973, 2000, 2002, 2008
(Stand: 7.08.2011)

Die vanuatuische Fußballnationalmannschaft ist das Auswahlteam des pazifischen Inselstaates Vanuatu.

Vanuatu ist seit 1988 Mitglied des Weltfußballverbandes FIFA sowie des Regionalverbandes OFC. Somit nimmt man an den Qualifikationsspielen zu Fußball-Weltmeisterschaften sowie zum OFC-Nations-Cup teil.

Bereits als Nationalmannschaft der Neuen Hebriden, wie Vanuatu vor seiner Unabhängigkeit 1980 hieß, erreichte man 1973 beim OFC-Nationen-Pokal einen vierten Platz. Vierte Plätze erreichte man auch 2000, 2002 und 2008.

Für eine Sensation sorgte die Nationalmannschaft Vanuatus bei der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, als man Neuseeland mit 4:2 besiegte. Neuseeland wurde dadurch hinter Australien und den Salomonen nur Dritter der Qualifikationsgruppe und verpasste somit das Entscheidungsspiel um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft.

Teilnahmen an Fußball-Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Teilnahmen am OFC Nations Cup[Bearbeiten]

  • 1973 – Vierter
  • 1980 – Vorrunde
  • 1996 – Nicht qualifiziert
  • 1998 – Vorrunde
  • 2000 – Vierter
  • 2002 – Vierter
  • 2004 – Sechster
  • 2008 – Vierter
  • 2012 – Vorrunde

Teilnahmen an den Südpazifik- und Pazifikspielen[Bearbeiten]

Vanuatu bzw. die Neuen Hebriden nahmen an allen Austragungen teil, konnten aber noch nie den Titel gewinnen.

Teilnahmen am Melanesien-Cup[Bearbeiten]

Vanuatu nahm an allen bisherigen Austragungen teil und konnte dabei jeden Platz mindestens einmal belegen.

  • 1988 - Vierter (von 4 Teilnehmern)
  • 1989 - Fünfter (von 5 Teilnehmern)
  • 1990 - Sieger
  • 1992 - Vierter (von 4 Teilnehmern)
  • 1994 - Fünfter (von 5 Teilnehmern)
  • 1998 - Zweiter
  • 2000 - Dritter

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, Juli 2014. Abgerufen am 17. Juli 2014