KLM Open

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KLM Open
KLM Open 14th green.jpg
Text zum Bild: Das vierzehnte Grün im Kennemer Golf & Country Club.
Informationen
Staat: NiederlandeNiederlande Niederlande
Major (ja/nein): nein
Tour(en): European Tour
offen für Profis (ja/nein): ja
veranstaltet seit: 1912
Austragungsort(e): Hilversum
Course(s): Hilversumsche Golf Club
Länge in Yard: 6.906[1]
Länge in Meter: 6.315
Par: 70
Spielform: Stroke Play
Preisgeld gesamt: 2012: 1.802.700 Euro
Preisgeld für d. Sieger(in): 2012: 300.000 Euro[2]
normaler Termin (Monat): September
Bestleistungen
Gesamtschlagzahl: (Name) (Jahr) 263 Tobias Dier (2002)
unter Par: (Name) (Jahr) -21 Payne Stewart (1991)
häufigste(r) Sieger(in): Flory Van Donck (1936, 1937, 1946, 1951, 1953)
Titelhalter(in)
Name: Peter Hanson
Nationalität: SchwedenSchweden Schweden
Titelhalter(in) seit: 2012

Die KLM Open ist ein alljährlich in den Niederlanden gespieltes Golfturnier und gehört seit ihrer Einführung 1972 zur European Tour. Das Turnier wurde 1912 gegründet und war ursprünglich als die Dutch Open bekannt, bevor eine Vielzahl von Sponsoren zu einem häufigen Wechsel des Turniernamens führte. Aktueller Titelsponsor ist seit 2004 die niederländische Fluggesellschaft KLM. Das Turnier wird momentan im September veranstaltet und ist seit 2010 zum Hilversumsche Golf Club zurückgekehrt, der schon oft als Austragungsort diente. In der Vergangenheit wurden viele weitere Austragungsorte für das Event genutzt, zuletzt spielte man noch im Kennemer Golf & Country Club.

Siegerliste[Bearbeiten]

Jahr Austragungsort Sieger Ergebnis Vorsprung
KLM Open
2012 Hilversumsche GC SchwedenSchweden Peter Hanson 266 (-14) 2 Schläge
2011 Hilversumsche GC EnglandEngland Simon Dyson (3) 268 (-12) 1 Schlag
2010 Hilversumsche GC DeutschlandDeutschland Martin Kaymer 266 (-14) 4 Schläge
2009 Hilversumsche GC EnglandEngland Simon Dyson (2) 265 (-15) Sieg im Playoff
2008 Kennemer G&CC NordirlandNordirland Darren Clarke 264 (-16) 4 Schläge
2007 Kennemer G&CC EnglandEngland Ross Fisher 268 (-12) 1 Schlag
2006 Kennemer G&CC EnglandEngland Simon Dyson 270 (-14) Sieg im Playoff
2005 Hilversumsche GC SpanienSpanien Gonzalo Fernández Castaño 269 (-11) 2 Schläge
2004 Hilversumsche GC EnglandEngland David Lynn 264 (-16) 3 Schläge
Dutch Open
2003 Hilversumsche GC NiederlandeNiederlande Maarten Lafeber 267 (-13) 1 Schlag
The TNT Open
2002 Hilversumsche GC DeutschlandDeutschland Tobias Dier 263 (-17) 1 Schlag
2001 Noordwijkse GC DeutschlandDeutschland Bernhard Langer (3) 269 (-15) Sieg im Playoff
TNT Dutch Open
2000 Noordwijkse GC AustralienAustralien Stephen Leaney (2) 269 (-19) 4 Schläge
1999 Hilversumsche GC EnglandEngland Lee Westwood 269 (-15) 1 Schlag
1998 Hilversumsche GC AustralienAustralien Stephen Leaney 266 (-18) 1 Schlag
Sun Microsystems Dutch Open
1997 Hilversumsche GC DeutschlandDeutschland Sven Strüver 266 (-18) 3 Schläge
1996 Hilversumsche GC SimbabweSimbabwe Mark McNulty 266 (-18) 1 Schlag
Heineken Dutch Open
1995 Hilversumsche GC Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Hoch 269 (-15) 2 Schläge
1994 Hilversumsche GC SpanienSpanien Miguel Ángel Jiménez 270 (-18) 2 Schläge
1993 Noordwijkse GC SchottlandSchottland Colin Montgomerie 281 (-7) 1 Schlag
1992 Noordwijkse GC DeutschlandDeutschland Bernhard Langer (2) 277 (-11) Sieg im Playoff
1991 Noordwijkse GC Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Payne Stewart 267 (-21) 9 Schläge
KLM Dutch Open
1990 Kennemer G&CC SchottlandSchottland Stephen McAllister 274 (-6) 4 Schläge
1989 Kennemer G&CC SpanienSpanien José María Olazábal 277 (-11) Sieg im Playoff
1988 Hilversumsche GC WalesWales Mark Mouland 274 (-14) 1 Schlag
1987 Hilversumsche GC SchottlandSchottland Gordon Brand Jnr 272 (-16) 1 Schlag
1986 Noordwijkse GC SpanienSpanien Seve Ballesteros (3) 271 (-17) 8 Schläge
1985 Noordwijkse GC AustralienAustralien Graham Marsh (2) 282 (-6) 1 Schlag
1984 Rosendaelsche, Arnhem DeutschlandDeutschland Bernhard Langer 275 (-13) 4 Schläge
1983 Kennemer G&CC SchottlandSchottland Ken Brown 274 (-14) 1 Schlag
1982 De Pan, Utrecht EnglandEngland Paul Way 276 (-12) 2 Schläge
1981 Haagsche G&CC, Wassenaar Sudafrika 1961Südafrika Harold Henning 280 (-8) 1 Schlag
Dutch Open
1980 Hilversumsche GC SpanienSpanien Seve Ballesteros (2) 280 (-8) 3 Schläge
1979 Noordwijkse GC AustralienAustralien Graham Marsh 285 (-3) 1 Schlag
1978 Noordwijkse GC Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Byman (2) 214* 1 Schlag
1977 Kennemer G&CC Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Byman 278 (-10) 1 Schlag
1976 Kennemer G&CC SpanienSpanien Seve Ballesteros 275 (-13) 8 Schläge
1975 Hilversumsche GC Sudafrika 1961Südafrika Hugh Baiocchi 280 (-8) 1 Schlag
1974 Hilversumsche GC SchottlandSchottland Brian Barnes 279 (-9) 2 Schläge
1973 The Royal Haagsche G&CC EnglandEngland Doug McClelland 279 (-9) 1 Schlag
1972 The Royal Haagsche G&CC AustralienAustralien Jack Newton 277
Dutch Open (vor European Tour)
1971 SpanienSpanien Ramón Sota (2) 277
1970 ArgentinienArgentinien Vicente Fernandez 279
1969 EnglandEngland Guy Wolstenholme 277
1968 EnglandEngland John Cockin 292
1967 EnglandEngland Peter Townsend 282
1966 SpanienSpanien Ramón Sota 277
1965 SpanienSpanien Ángel Miguel 278
1964 Sudafrika 1961Südafrika Sewsunker Sewgolum (3) 275
1963 Sudafrika 1961Südafrika Retief Waltman 279
1962 WalesWales Brian Huggett 274
1961 Sudafrika 1961Südafrika Brian Wilkes 279
1960 Sudafrika 1928Südafrikanische Union Sewsunker Sewgolum (2) 280
1959 Sudafrika 1928Südafrikanische Union Sewsunker Sewgolum 283
1958 WalesWales Dave Thomas 277
1957 EnglandEngland John Jacobs 284
1956 ArgentinienArgentinien Antonio Cerdá 277
1955 ItalienItalien Alfonso Angelini 280
1954 ItalienItalien Ugo Grappasonni 295
1953 BelgienBelgien Flory Van Donck (5) 286
1952 EnglandEngland Cecil Denny (2) 284
1951 BelgienBelgien Flory Van Donck (4) 281
1950 ArgentinienArgentinien Roberto De Vicenzo 269
1949 SchottlandSchottland Jimmy Adams 294
1948 EnglandEngland Cecil Denny 290
1947 NiederlandeNiederlande Joop Rühl 290
1946 BelgienBelgien Flory Van Donck (3) 290
1940-45 Keine Austragung
1939 Sudafrika 1928Südafrikanische Union Bobby Locke 281
1938 EnglandEngland Alf Padgham 281
1937 BelgienBelgien Flory Van Donck (2) 286
1936 BelgienBelgien Flory Van Donck 285
1935 Sudafrika 1928Südafrikanische Union Sid Brews (2) 275
1934 Sudafrika 1928Südafrikanische Union Sid Brews 286
1933 FrankreichFrankreich Marcel Dallemagne 143
1932 FrankreichFrankreich Auguste Boyer 137
1931 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frank Dyer 145
1930 EnglandEngland John Henry Taylor 153
1929 NiederlandeNiederlande Jacob Oosterveer (2) 152
1928 EnglandEngland Ernest Whitcombe 141
1927 EnglandEngland Percy Boomer 147
1926 EnglandEngland Aubrey Boomer (3) 151
1925 EnglandEngland Aubrey Boomer (2) 144
1924 EnglandEngland Aubrey Boomer 138
1923 EnglandEngland Henry Burrows (3) 153
1922 EnglandEngland George Pannell (2) 160
1921 EnglandEngland Henry Burrows (2) 151
1920 EnglandEngland Henry Burrows 155
1919 NiederlandeNiederlande Dirk Oosterveer 158
1918 BelgienBelgien Florent Gevers (Am)
1917 NiederlandeNiederlande Jacob Oosterveer
1916 EnglandEngland Charles Bryce
1915 NiederlandeNiederlande Gerry del Court van Krimpen 152
1913-14 Keine Austragung
1912 EnglandEngland George Pannell 158

* verkürzt auf drei Runden

Mehrfache Gewinner[Bearbeiten]

14 Golfer haben dieses Turnier bis 2010 mehr als einmal gewonnen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen zum Platz
  2. Event Info - Preisgeld 2012