Wahl zum Schwedischen Reichstag 1917

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahl zum Schwedischen Reichstag 1917
 %
40
30
20
10
0
31,08
27,57
24,74
8,05
5,33
3,08
0,14
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1914
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-5,31
+0,70
-11,78
+8,05
+5,12
+3,08
+0,13
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
d Abspaltung der S
Der Liberale Nils Edén war von 1917 bis 1920 Ministerpräsident von Schweden

Im Jahre 1917 fand eine Wahl zur Zweiten Kammer des Schwedischen Reichstags statt. Wahlberechtigt waren nur Männer.

Die konservative Partei des amtierenden Ministerpräsidenten Carl Swartz erlitt erhebliche Stimmenverluste. Es kam zu einer Koalitionsregierung der Liberalen und der Sozialdemokraten.

Partei %
Stimmen
Veränderung
zu Sept. 1914
Sozialdemokraten
Sveriges socialdemokratiska arbetareparti
31,1 % -5,3 %
Liberale
Liberala samlingspartiet (Liberale Sammlungspartei)
27,6 % +0,7 %
Konservative
Allmänna valmansförbundet (Allgemeiner Wählerbund)
24,7 % -11,8 %
Sozialdemokratische Linkspartei
Sverges socialdemokratiska vänsterparti
8,1 % +8,1 %
Bauernbund
Bondeförbundet
5,3 % +5,1 %
Reichsverband der Landwirte
Jordbrukarnas Riksförbund
3,1 % +3,1 %
Andere Parteien 0,1 % +0,1 %