Waka/Jawaka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waka/Jawaka
Studioalbum von Frank Zappa
Veröffentlichung 26. März 1972
Label Bizarre Records
Reprise Records
Zappa Records (CD)
Rykodisc (CD)
VideoArts Music
Format LP Vinyl, CD
Genre Jazzrock, Big Band
Anzahl der Titel 4
Laufzeit 36:09

Besetzung

Produktion Frank Zappa
Studio Paramount Studios, LA
Chronologie
Just Another Band from L.A.
(1972)
Waka/Jawaka The Grand Wazoo
(1972)

Waka/Jawaka ist ein Jazzrock-Album von Frank Zappa aus dem Jahr 1972.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Das Album entstand nach der katastrophalen Europa-Tournee, bei der zunächst die ganze Anlage der Band in Montreux in Flammen aufgegangen und Zappa am 10. Dezember 1971 bei einem Konzert im Londoner Rainbow Theatre von einem Konzertbesucher in den Orchestergraben gestoßen worden war. Dabei war Zappa so schwer verletzt worden, dass er neun Monate im Rollstuhl verbringen musste. Er musste die Tournee abbrechen und seine vorangegangene Musikgruppe um die früheren Sänger der Turtles, Mark Volman und Howard Kaylan („Happy Together“) auflösen. Er nutzte die Zeit, um sich nach dem Album Hot Rats (1969) wieder dem Komponieren und dem Jazzrock zuzuwenden. Das Album Waka/Jawaka eröffnete eine neue Werkperiode, in der neue Musiker erschienen, denen man auf den nachfolgenden Alben erneut begegnete, so Jazzmusiker, wie der Posaunist Billy Byers. Das Album wird von einem langen Stück, Big Swifty, eröffnet, das den sich seit einiger Zeit anbahnenden Dialog zwischen Zappa und dem Jazzpianisten George Duke wiederaufnimmt. Von diesem Zeitpunkt an spielte Duke bei vielen Aufnahmen und Tourneen an Zappas Seite. Trotz seiner Verletzung gibt Zappa die Tourneeidee nicht auf. 1972 unternimmt er eine Tournee mit acht Konzerten, hauptsächlich in Europa.“[1]

Stilistische Einordnung[Bearbeiten]

Waka/Jawaka ist ein Jazzrockalbum, wobei Arrangement und die Nutzung der Overdub-Technik auf die Musik großer Bigbands verweisen.

Titelliste[Bearbeiten]

Nr. Titel Dauer
1. Big Swifty 17:22
2. Your Mouth 03:12
3. It Just Might Be A One-Shot Deal 04:16
4. Waka/Jawaka 11:09

Beschreibung der einzelnen Titel[Bearbeiten]

Loudspeaker.png Hörbeispiel: Wechsel vom 7/8- zum 6/8-Takt mit zusätzlichem (im Original nicht vorhandenem, zwecks Demonstration eingebautem) Schlagzeug im Titel Big Swifty vom Album Waka/Jawaka.

Big Swifty (Album Waka/Jawaka) ist ein lang angelegtes Stück mit ungewöhnlichen Rhythmischen Variationen. Das Thema wechselt zweimal in Quinten vom 7/8 zum 3/4-Takt und danach vom 5/8 zum 6/8-Takt, bis schließlich im Chorus der 4/4-Takt erreicht wird.[2]

Albumcover[Bearbeiten]

Das Album trägt auf dem Cover eine Zeichnung von Marvin Mattelsson, die ein Waschbecken mit zwei Wasserhähnen darstellt, welche mit Hot und Rats beschriftet sind. Es verweist damit auf das erste Jazzrock-Album Zappas, Hot Rats, welches im Oktober 1969 erschien.

Albumcover Waka/Jawaka
Externe Weblinks auf urheberrechtlich geschützte Inhalte.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

In den USA erschien das Album am 5. Juli 1972 bei Bizarre Records, den weltweiten Vertrieb besorgte Reprise. Im Dezember 1987 wurde das Album in der Reihe The Old Masters. Auf Compact Disc erschien es in Amerika im Januar 1989 bei Rykodisc, in Europa bei Zappa Records. 1995 wurde die CD von Rykodisc neu herausgegeben. [3]

Rezeption[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Waka/Jawaka
  US 152 1972 [4]

Waka/Jawaka erreichte in den Billboard 200 Charts Platz 152. Der Anglist Kelly Fisher Lowe wertet es als „interessante Studiokonstruktion” und mehrere Rezensenten vergleichen das Album mit Bitches Brew von Miles Davis.[4]


Literatur[Bearbeiten]

  •  Rob Houghton: Album Reviews. In: Rolling Stone Magazin. 12. Oktober 1972 (rollingstone.com, abgerufen am 1. April 2010).
  •  Kelly Fisher Lowe: The Words and Music of Frank Zappa. University of Nebraska Press, Lincoln und London 2007, ISBN 978-0-8032-6005-4, Kapitel 4, Abschnitt: Waka/Jawaka and The Grand Wazoo, S. 100–104.
  •  Wolfgang Ludwig: Untersuchungen zum musikalischen Schaffen von Frank Zappa. Eine musiksoziologische und -analytische Studie zur Bestimmung eines musikalischen Stils. Verlag Peter Lang, Berlin u. a. 1991, ISBN 3-631-45128-8 (Europäische Hochschulschriften. Reihe XXXVI: Musikwissenschaft 88).
  •  Ben Watson: Frank Zappa. The Negative Dialectics of Poodle Play. Quarted Books Ltd., London 1996, ISBN 0-7043-0242-X.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alain Dister: Frank Zappa - Der Rebell aus dem Untergrund. München, Heyne, 1980. S. 96 ff.
  2. Harvey Siders: Meet the Grand Wazoo, in: Down Beat vom 9. November 1972, Seite 13 und Seite 36, zitiert in Ludwig (1991)
  3. The Frank Zappa Album Versions Guide. Waka/Jawaka. Abgerufen am 1. April 2010.
  4. a b  Kelly Fisher Lowe: The Words and Music of Frank Zappa. University of Nebraska Press, Lincoln und London 2007, ISBN 978-0-8032-6005-4, Kapitel 4, Abschnitt Waka/Jawaka and The Grand Wazoo, S. 100-104.