Walter Norris Congreve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walter Norris Congreve
Gedenkstein für Walter Norris Congreve auf Malta

General Walter Norris Congreve VC KCB MVO DL[1] (* 20. November 1862 in Chatham, Kent; † 28. Februar 1927 auf Malta) war ein britischer Offizier und Gouverneur von Malta.

Congreve erhielt seine Ausbildung an der Harrow School und am Pembroke College[2] in Oxford.

Im Alter von 37 Jahren, während er als Hauptmann in der Rifle Brigade (Prince Consort's Own) im Zweiten Burenkrieg diente, wurde ihm das Victoria-Kreuz verliehen. Am 15. Dezember 1899 versuchte Congreve zusammen mit einigen anderen Soldaten während der Schlacht von Colenso, die Kanonen der 14. und 66. Batterie der Royal Field Artillery zu retten. Die Besatzungen der Geschütze waren entweder tot oder verwundet oder von ihren Kanonen vertrieben worden. Einige Soldaten und Pferde hatten Zuflucht in einer Schlucht ca. 500 Meter hinter den Kanonen gefunden. Der Zwischenraum zwischen ihnen und den Kanonen wurde mit Geschütz- und Gewehrfeuer belegt. Congreve konnte zusammen mit zwei anderen Offizieren, Leutnant Frederick Hugh Sherston Roberts und 'Harry Norton Schofield sowie Corporal Edward George Nurse zwei der Geschütze bergen. Alle vier Soldaten wurden für diese Einzeltat mit dem Victoria-Kreuz ausgezeichnet. Roberts fiel bei dieser Aktion. Er war der Sohn von Frederick Roberts, 1. Earl Roberts, des Oberkommandierenden der britischen Truppen in Südafrika. Als Congreve Roberts fallen sah, barg er, obwohl inzwischen selbst verwundet, zusammen mit Major William Babtie den verwundeten Offizier. Babtie wurde ebenfalls mit dem Victoria-Kreuz ausgezeichnet.

Congreves Victoria-Kreuz ist im Royal Green Jackets Museum in Winchester ausgestellt.

Während des Ersten Weltkrieges wurde Congreve abermals verwundet und verlor eine Hand. Nach dem Krieg wurde er zum General befördert und zum Ritter geschlagen. Von 1924 bis 1927 war Congreve Gouverneur von Malta, wo er auch verstarb. Seinem Wunsch entsprechend wurde er auf See im Kanal zwischen den Inseln Malta und Filfla bestattet. Zwischen dem Hamrija Tower und den prähistorischen Tempeln von Mnajdra befindet sich ein Gedenkstein. Der Seekanal zwischen Malta und Filfla wird auch als Congreve Channel bezeichnet.

Walter Norris Congreve ist der Vater von Major William (Billy) La Touche Congreve', VC. Sie sind eines von lediglich drei Vater-Sohn-Paaren, die mit dem Victoria-Kreuz ausgezeichnet wurden. (Frederick Roberts und sein Vater sind eines der beiden anderen Paare).

Literatur[Bearbeiten]

  • David Harvey: Monuments to Courage: Victoria Cross Headstones and Memorials. Vol.1, 1854-1916. Kevin & Kay Patience, 1999, OCLC 59437297
  • The Register of the Victoria Cross (This England, 1997)
  • Ian Uys: Victoria Crosses of the Anglo-Boer War, 2000

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Congreve war Deputy Lieutenant of Staffordshire. Ein DL ist ein Stellvertreter eines Lord Lieutenant
  2. Ian F. W. Beckett: Congreve, Sir Walter Norris (1862–1927). In: H. C. G. Matthew, Brian Harrison (Hrsg.): Oxford Dictionary of National Biography, from the earliest times to the year 2000 (ODNB), Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-861411-X, online, Stand: Mai 2006 (Lizenz erforderlich). gesehen am 31. Mai 2009 (englisch)
Vorgänger Amt Nachfolger

Herbert Plumer, 1. Viscount Plumer
Gouverneur von Malta
1924–1927

General Sir John Philip Du Cane