Wappen Armeniens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Armeniens
Coat of arms of Armenia.svg
Details
Eingeführt 19. April 1992
Schildform und Aufteilung viergeteilt
Schildhalter Adler, Löwe
Vorgänger-
versionen
Wappen der Demokratischen Republik Armenien (1918–1922)

Das Gesetz „Über das Staatswappen der Republik Armenien“ wurde am 19. April 1992 durch den Obersten Sowjet der Republik Armenien verabschiedet. Damit wurde eine leicht geänderte Version des Staatswappens der Demokratischen Republik Armenien (1918–1922) wieder eingeführt. Es wurde von Alexander Tamanjan und Hakob Kodschojan geschaffen.

Symbole und Bedeutung[Bearbeiten]

Das armenische Wappen ist viergeteilt in rot und blau und zeigt die Wappen der vier armenischen Königshäuser Artaschesian, Arschakuni, Bagratuni und Rubinian (Königreich Kleinarmenien).

Auf einem goldenen Mittelschild enthält es den Berg Ararat, auf dem die Konturen der Arche Noah dargestellt sind. Links (heraldisch rechts) findet sich ein goldener Adler und rechts (heraldisch links) ein goldener Löwe, als Wappenhalter den Schild haltend und beide widersehend. Sie sind Symbole für Geisteskraft und Macht, Standhaftigkeit und Mut. Ferner zieren das Wappen ein aufgerichtetes goldenes Schwert als Symbol des Kampfes des armenischen Volkes um Freiheit und Unabhängigkeit sowie eine ebenso gefärbte Feder und Ähren als Symbole von Kreativität und Friedfertigkeit.
Unter dem Schild gekreuzt in Gold ein Ährenbündel und ein Zweig mit überlegter goldener gebrochener Kette.

Siehe auch[Bearbeiten]