Wasserlauf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QS-BKS

Diese Seite wird derzeit im Sinne der Richtlinien für Begriffsklärungen auf der Diskussionsseite des Wikiprojektes Begriffsklärungsseiten diskutiert. Hilf mit, die Mängel zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! Hinweise zur Überarbeitung: Formatvorlage und FAQ.

Ein Wasserlauf besteht aus Süßwassermassen, die sich, in das umgebende Gelände eines Festlandes (in einem Bett) oder in dessen Untergrund vertieft, fließend fortbewegen. Im historischen Bergbau mit Wasserkünsten als Antriebsmaschinen ist Wasserlauf ein fester Begriff für künstlich angelegte unterirdische Wasserwege, im Gegensatz zu Gräben.

In der Geographie bezieht sich Wasserlauf auf:

Siehe auch[Bearbeiten]

 Wiktionary: Wasserlauf – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen