1087

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert |
| 1050er | 1060er | 1070er | 1080er | 1090er | 1100er | 1110er |
◄◄ | | 1083 | 1084 | 1085 | 1086 | 1087 | 1088 | 1089 | 1090 | 1091 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1087
Hic sepultus est invictissimus Guillelmus conquestor Normannae dux et Angliae rex huiusce domus conditor qui obiit anno MLXXXVII (Hier begraben ist der unbesiegbare Herausforderer Wilhelm, Fürst der Normandie und König Angliens, deren Hauses Gründer, der im Jahre 1087 verschied)
Wilhelm der Eroberer
stirbt in Frankreich.
Herrschaftsgebiet Wilhelms des Eroberers um 1087
Sein Reich wird unter seinen Söhnen aufgeteilt.
1087 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 535/536 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1079/80
Buddhistische Zeitrechnung 1630/31 (südlicher Buddhismus); 1629/30 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 63. (64.) Zyklus

Jahr des Feuer-Hasen 丁卯 (am Beginn des Jahres Feuer-Tiger 丙寅)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 449/450 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 465/466 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 479/480 (7./8. April)
Jüdischer Kalender 4847/48 (1./2. September)
Koptischer Kalender 803/804
Malayalam-Kalender 262/263
Seleukidische Ära Babylon: 1397/98 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1398/99 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1125
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1143/44 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Reich Wilhelm des Eroberers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 9. September: Nach dem Tod von Wilhelm I., dem Eroberer, wird sein Reich geteilt. Noch auf seinem Sterbebett hat der König der von ihm nicht gewünschten Aufteilung zugestimmt. Sein seit Jahren mit ihm im Streit befindlicher und daher abwesender Sohn Robert Curthose erhält die Normandie. Den Thron Englands vermacht Wilhelm seinem zweiten Sohn Wilhelm II. Rufus. Seinem dritten Sohn Heinrich dem Gelehrten hinterlässt Wilhelm ein beträchtliches Vermögen von 5.000 Pfund Silber. Beide Söhne werden noch vor seinem Tod von ihm losgeschickt, um ihr Erbe zu wahren.
Krönung Wilhelms II.

Iberische Halbinsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 9. Mai: Die Gebeine des Heiligen Nikolaus von Myra treffen in Bari ein, wo sie in der Basilika San Nicola aufbewahrt werden. Italienische Kaufleute haben sie aus der St.-Nikolaus-Kirche in der lykischen Stadt Myra geraubt und wegtransportiert.
  • 9. Mai: Viktor III. wird als Papst inthronisiert, fast ein Jahr nach der Wahl gegen seinen Willen und nach Überwinden eigenen Widerstrebens, während sich der seit 1084 regierende Gegenpapst Clemens III. in Ravenna aufhält. Gleich danach müssen seine normannischen Anhänger Rom, das sie zur Inthronisierung handstreichartig erobert haben, wieder verlassen. Viktor verbringt die Zeit seines Pontifikats hauptsächlich in seinem Kloster Montecassino, wo er am 16. September stirbt. Bis zum Ende des Jahres kommt es nicht zur Wahl eines Nachfolgers.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilhelm I. von England (Teppich von Bayeux)
Grab der Kaiserin Bertha im Dom zu Speyer

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 1087 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien