28. National Hockey League All-Star Game

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das 28. National Hockey League All-Star Game wurde am 21. Januar 1975 in Montréal ausgetragen. Das Spiel fand im Montréal Forum, der Spielstätte des Gastgebers Montréal Canadiens statt. Die All-Stars der Prince of Wales Conference schlugen die der Campbell Conference deutlich mit 7:1. Das Spiel sahen 16.080 Zuschauer. Syl Apps junior von den Pittsburgh Penguins wurde zum MVP gekürt.

Änderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1974 wurden in die National Hockey League weitere Teams aufgenommen. Da es nun sowohl mehr Vereine gab, als auch neue geographische Schwerpunkte, entschloss man sich zu einer Neuordnung der Conferences. Aus der Eastern Conference wurde die Prince of Wales Conference und aus der Western Conference die Campbell Conference. Es war das erste All-Star Match in dem die beiden neuen Conferences aufeinander trafen.

Die Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NHL Wales Conference.gif Wales Conference All-Stars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Land Spieler Pos. Team
Torhüter
1 KanadaKanada Rogatien Vachon Los Angeles Kings
29 KanadaKanada Ken Dryden Montréal Canadiens
Verteidiger
2 KanadaKanada Terry Harper Los Angeles Kings
3 KanadaKanada Bob Murdoch Los Angeles Kings
4 KanadaKanada Bobby Orr Boston Bruins
5 KanadaKanada Guy Lapointe Montréal Canadiens
6 KanadaKanada Jerry Korab Buffalo Sabres
10 KanadaKanada Carol Vadnais Boston Bruins
Angreifer
7 KanadaKanada Phil Esposito C Boston Bruins
8 KanadaKanada Rick Martin LW Buffalo Sabres
12 KanadaKanada Marcel Dionne C Detroit Red Wings
14 KanadaKanada René Robert RW Buffalo Sabres
15 KanadaKanada Denis Dupéré LW Washington Capitals
16 KanadaKanada Guy Lafleur RW Montréal Canadiens
19 KanadaKanada Jean Pronovost RW Pittsburgh Penguins
20 KanadaKanada Don Luce C Buffalo Sabres
22 KanadaKanada Joey Johnston LW California Golden Seals
24 KanadaKanada Terry O’Reilly RW Boston Bruins
26 KanadaKanada Syl Apps junior C Pittsburgh Penguins
27 KanadaKanada Darryl Sittler C Toronto Maple Leafs

NHL Campbell Conference.gif Campbell Conference All-Stars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Land Spieler Pos. Team
Torhüter
1 KanadaKanada Bernard Parent Philadelphia Flyers
30 KanadaKanada Gary Smith Vancouver Canucks
Verteidiger
2 KanadaKanada Brad Park New York Rangers
3 KanadaKanada Ed Van Impe Philadelphia Flyers
4 KanadaKanada Doug Jarrett Chicago Black Hawks
5 KanadaKanada Denis Potvin New York Islanders
19 KanadaKanada Tracy Pratt Vancouver Canucks
20 KanadaKanada Jimmy Watson Philadelphia Flyers
Angreifer
6 KanadaKanada Bill Barber LW Philadelphia Flyers
7 KanadaKanada Garry Unger C St. Louis Blues
8 KanadaKanada Jim Pappin RW Chicago Black Hawks
9 KanadaKanada Steve Vickers LW New York Rangers
10 KanadaKanada Rod Gilbert RW New York Rangers
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Curt Bennett C Atlanta Flames
12 KanadaKanada Tom Lysiak C Atlanta Flames
16 KanadaKanada Bobby Clarke C Philadelphia Flyers
17 KanadaKanada Simon Nolet RW Kansas City Scouts
18 KanadaKanada Ed Westfall RW New York Islanders
21 KanadaKanada Stan Mikita C Chicago Black Hawks
22 KanadaKanada Dennis Hextall C Minnesota North Stars

G = Torhüter; D = Verteidiger; C = Center; LW/RW = Flügelspieler

Spielverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wales Conference All-Stars 7 – 1 Campbell Conference All-Stars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

All Star Game MVP: Syl Apps junior (2 Tore)

Team Zeit Stand Torschütze Vorlagengeber Vorlagengeber
1. Drittel
NHL Wales Conference.gif 9:38 1–0 Syl Apps junior Joey Johnston Carol Vadnais
NHL Wales Conference.gif 12:02 2–0 Don Luce Terry O’Reilly Denis Dupéré
NHL Wales Conference.gif 14:22 3–0 Darryl Sittler Guy Lafleur
NHL Campbell Conference.gif 19:41 3–1 Denis Potvin Garry Unger
2. Drittel
NHL Wales Conference.gif 39:16 4–1 Phil Esposito Guy Lafleur Bob Murdoch
3. Drittel
NHL Wales Conference.gif 43:25 5–1 Syl Apps junior René Robert Rick Martin
NHL Wales Conference.gif 45:43 6–1 Terry O’Reilly
NHL Wales Conference.gif 57:19 7–1 Bobby Orr Guy Lafleur Darryl Sittler

Schiedsrichter: Wally Harris
Linienrichter: Leon Stickle, Claude Béchard
Zuschauer: 16.080

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]