Don Luce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Don Luce Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. Oktober 1948
Geburtsort London, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1966, 3. Runde, 14. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
1965–1968 Kitchener Rangers
1968–1970 Omaha Knights
1970 New York Rangers
1970–1971 Detroit Red Wings
1971–1981 Buffalo Sabres
1981 Los Angeles Kings
1981–1982 Toronto Maple Leafs

Donald „Don“ Harold Luce (* 2. Oktober 1948 in London, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Center) und -trainer, der von 1969 bis 1982 für die New York Rangers, Detroit Red Wings, Buffalo Sabres, Los Angeles Kings und Toronto Maple Leafs in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luce spielte während seiner Juniorenzeit gemeinsam mit Walt Tkaczuk für die Kitchener Rangers in der Ontario Hockey Association. Beim NHL Amateur Draft 1966 wurde er als 14. in der dritten Runde von den New York Rangers ausgewählt.

Zum Ende seiner zweiten Spielzeit bei den Omaha Knights in der Central Hockey League holten ihn die Rangers in die NHL. Nach zwölf Spielen in dieser und neun zu Beginn der Saison 1970/71 wechselte er zu den Detroit Red Wings. Nachdem er nicht in das langfristige Konzept der Red Wings passte, gab man ihn nach Ende der Saison für Joe Daley an die Buffalo Sabres ab.

In Buffalo bildete er zusammen mit Craig Ramsay und Danny Gare die zweite Sturmreihe. Er selbst war dabei ein hervorragender Unterzahlspieler und defensiver Angreifer. Seine beste Spielzeit war die Saison 1974/75 in der er 33 Tore, davon acht in Unterzahl, erzielte. In diesem Jahr wurde er auch für das NHL All-Star Game nominiert. Auch in den folgenden vier Jahren erreichte er jeweils über 60 Punkte. Ab der Saison 1979/80 ließen seine offensiven Werte nach und so gaben ihn die Sabres zum Ende der Saison 1980/81 an die Los Angeles Kings ab. Nach Ende der Saison wechselte er zu den Toronto Maple Leafs. Dort bestritt er 39 Spiele und zwei bei den Salt Lake Golden Eagles in der CHL, bevor er seine Karriere beendete.

Nach einer kurzen Zeit als Trainer der Pinebridge Bucks in der Atlantic Coast Hockey League kehrte er in der Saison 1986/87 als Assistenztrainer zu den Buffalo Sabres zurück. Danach war er fast 20 Jahre für die Spielerentwicklung bei den Sabres verantwortlich. Er hatte großen Anteil, dass Spieler wie Martin Biron, Brian Campbell und Jason Pominville ihren Start zur NHL-Karriere bei den Sabres machten.

Nach seiner Entlassung bei den Sabres 2006 übernahm er die Aufgabe, die er bis dahin in Buffalo innehatte, bei den Philadelphia Flyers. Im September 2015 verpflichteten ihn die Toronto Maple Leafs als Scout.[1]

NHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 13 894 225 328 553 364
Playoffs 9 71 17 22 39 52

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Don Luce bei hockeydb.com (englisch)
  • Don Luce bei legendsofhockey.net (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jeff Veillette: Leafs add Troy Bodie, Don Luce as pro scouts. theleafsnation.com, 20. September 2015; abgerufen am 29. September 2015 (englisch).