A-Yo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
A-Yo
Cover
Lady Gaga
Veröffentlichung 18. Oktober 2016
Länge 3:27
Genre(s) Popmusik
Autor(en) Stefani Germanotta, Hillary Lindsey, Mark Ronson, BloodPop
Musik Lady Gaga, Mark Ronson, BloodPop
Label Interscope
Album Joanne

A-Yo ist ein Lied der US-amerikanischen Sängerin Lady Gaga von ihrem fünften Studioalbum Joanne, das im Oktober 2016 veröffentlicht wurde. Gaga, Hillary Lindsey, Mark Ronson und BloodPop haben den Song geschrieben und auch, mit Ausnahme von Lindsey, produziert. Am 18. Oktober 2016 wurde es zum Download veröffentlicht und sollte nach Perfect Illusion die zweite Single des Albums werden. Letztlich entschied sich die Plattenfirma aber for Million Reasons,[1]

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singer-Songwriterin Hillary Lindsey, bekannt vor allem für Country-Songs, wurde von Lady Gagas Label Interscope Records als potentieller Songwriter für das Album Joanne vorgeschlagen. Ein gemeinsames Treffen wurde von A&R Aaron Bay-Schuck organisiert. Die beiden trafen sich bei Lady gaga in Los Angeles und spielten sich gegenseitig Songideen vor. Es entstand neben A-Yo auch die Songs Grigio Girls und Million Reasons.[2][3] Neben Lindsey und Lady Gaga schrieben außerdem Produzent Mark Ronson und BloodPop am Song mit.

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied wurde von Lady Gaga erstmals auf der Dive Bar Tour in Nashville uraufgeführt.[4] Es wurde am 18. Oktober 2016 zum Download veröffentlicht. Das Cover der Single zeigt Gaga ohne Oberteil, wie sie mit einer Hand ihre Brust bedeckt und die andere in die Luft hält. Sie trägt einen braunen Hut mit einer Feder, der ihre Augen verdeckt. Gaga sang A-Yo anlässlich ihrer Dive Bar Tour am 5. und 20. Oktober 2016. Zusammen mit Million Reasons wurde A-Yo zum ersten Mal bei Saturday Night Live am 22. Oktober 2016 im Fernsehen vorgestellt.[5]

Musikstil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rolling Stone beschreibt A-Yo als einen optimistischen Country-Pop-Song.[6] Auch ihren Gesangsstil passte sie an, so verzichtete sie auf den für sie typischen Manhattan-Dialekt zugunsten eines Country-Gesangsstils.Das Lied ist als Antwort auf ihre Hater zu verstehen.[7]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts (2016) Höchst-
position
Wochen
SchweizSchweiz Schweiz[8] 62 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich[9] 66 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 66 1

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. playiga.com (Memento vom 26. Oktober 2016 im Internet Archive) „A-Yo“ ist die zweite Single von „Joanne“, abgerufen am 4. April 2019
  2. Angela Stefano: Watch Hillary Lindsey Share the Stage With Lady Gaga in Nashville. Abgerufen am 30. Mai 2020 (englisch).
  3. Inside the Making of Lady Gaga’s 'Joanne'. In: Entertainment Weekly. Abgerufen am 30. Mai 2020 (englisch).
  4. Jon Freeman, Jon Freeman: Hillary Lindsey on Lady Gaga Collaboration: 'She Is a Badass Songwriter'. In: Rolling Stone. 21. Oktober 2016, abgerufen am 30. Mai 2020 (amerikanisches Englisch).
  5. gossipcop.com Lady Gaga bei Saturday Night Live
  6. Brittany Spanos, Brittany Spanos: Hear Lady Gaga's Catchy New Country-Pop Song 'A-Yo'. In: Rolling Stone. 18. Oktober 2016, abgerufen am 30. Mai 2020 (amerikanisches Englisch).
  7. Lady Gaga's 'Ayo' Sees Her Giving The Finger To Her Naysayers - Review. In: NME Music News, Reviews, Videos, Galleries, Tickets and Blogs | NME.COM. 19. Oktober 2016, abgerufen am 30. Mai 2020 (britisches Englisch).
  8. Lady Gaga – A-Yo. Abgerufen am 30. Oktober 2016.
  9. Lady Gaga. Abgerufen am 28. Oktober 2016.