Liste der Auszeichnungen von Lady Gaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lady Gaga (2010)

Dies ist eine Übersicht über die Auszeichnungen der US-amerikanischen Pop-Sängerin Lady Gaga, für die Übersicht aller Plattenauszeichnungen siehe Lady Gaga/Auszeichnungen für Musikverkäufe.

Inhaltsverzeichnis

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Preise
BelgienBelgien Belgien 6
DeutschlandDeutschland Deutschland 7
FinnlandFinnland Finnland 2
FrankreichFrankreich Frankreich 2
Erde International 26
IrlandIrland Irland 1
JapanJapan Japan 4
KanadaKanada Kanada 1
MexikoMexiko Mexiko 4
RusslandRussland Russland 4
PolenPolen Polen 2
SchweizSchweiz Schweiz 1
SpanienSpanien Spanien 1
ThailandThailand Thailand 2
UngarnUngarn Ungarn 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 57
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 17
Insgesamt 207

Mnet Asian Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: „World Best Performance Award“

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MTV Belgium Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „International Best New Artist“
  • 2009: für „International Female Artist“
  • 2009: für „International Pop Artist“

TMF Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best Female Artist International“
  • 2009: für „Best Pop International“
  • 2009: für „Best New Artist International“

Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MTV Video Music Brazil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: für International Artist of the Year

China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ASSOS Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Top 5 Singles (Marry the Night)
  • 2012: Top 5 Albums (Born this way)

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bambi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „Pop International“

CMA-WAY Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: „Silber“ für „Bestes Album International“ (The Fame Monster)

Diva Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „DIVA - Publikumspreise: Der deutsche Musikpreis“

Echo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „Beste Künstlerin International“
  • 2010: für „Hit des Jahres 2009“
  • 2010: für „Beste Newcomerin International“

red! Star-Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „Bestes Promifoto“

OK! Style Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: im Bereich „Entertainment“

Finnland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emma Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012 für „Foreign Artist of the Year“

Minna Parikka-Designed Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für ihr Album „The Fame(Monster)“
  • 2010: für ihr Album „The Fame(Monster)“

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

iTunes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Best Album (The Fame Monster)

NRJ Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: „International Revelation of the Year“
  • 2011: „Video of the Year“ (Telephone)

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ADL-Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: für "Making a Difference"

Guinness World Records[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Most Cumulative Weeks on the UK Singles Chart in One Year“ ("Just Dance", "Poker Face", "Poker Face" und "Bad Romance")
  • 2009: für „Most Downloaded Female Act in a Year in USA“
  • 2010: für „Track with the most weeks on the US Hot Digital Songs Chart“ (Pokerface)
  • 2011: für „Fastest-selling Single on iTunes“ (Born this Way)
  • 2011: für „Best-selling Digital Album in United Kingdom“ (The Fame)
  • 2011: für „Most Searched-For Female on the Internet“
  • 2011: für „The Largest Gathering of Lady Gaga Impersonators“
  • 2011: für „The Most Followers on Twitter“
  • 2013: für „Most Famous Celebrity in the World“
  • 2014: für „Most Followed Female Pop Singer on Twitter“
  • 2015: für „Most Powerful Popstar in 2014“

International Dance Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best Break-Through Artist (Solo)“
  • 2009: für „Best Pop Dance Track“ (Just Dance) (mit Colby O'Donis)
  • 2010: für „Best Music Video“ (Bad Romance)
  • 2011: für „Best Pop Dance Track“ (Alejandro)

MTV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: „Woman of the Year“
  • 2010: „Woman of the Year“
  • 2012: „Best Dressed Star Of 2012!“

MTV Europe Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best New Artist“
  • 2010: für „Best Pop“
  • 2010: für „Best Song“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best Female Artist“
  • 2011: für „Biggest Fans“
  • 2011: für „Best Female Artist“
  • 2011: für „Best Song“ (Born This Way)
  • 2011: für „Best Video“ (Born This Way)
  • 2016: für „Best Female Artist“
  • 2016: für „Best Look“

MTV O Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: für „Innovative Artist“
  • 2011: für „Must Follow Artist on Twitter“

MTV Platinum Video Plays Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „Telephone“
  • 2010: für „Bad Romance“
  • 2010: für „Alejandro“
  • 2012: für „Born this Way“
  • 2012: für „The Edge of Glory“
  • 2012: für „You And I“

MTV Video Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best New Artist“
  • 2009: für „Best Special-Effects“ (Paparazzi)
  • 2009: für „Best Art-Direction“ (Paparazzi)
  • 2010: für „Video of the Year“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best Pop Video“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best Female Video“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best Collaboration“ (Telephone) (mit Beyoncé)
  • 2010: für „Best Dance Music Video“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best Choreography“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best Direction“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best Editing“ (Bad Romance)
  • 2011: für „Best Female Video“ (Born this Way)
  • 2011: für „Best Video with a Message“ (Born this Way)

World Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: „Weltbeste weibliche Pop-Rock-Künstlerin“
  • 2010: „Weltbeste Newcomerin“
  • 2010: „Weltbeste Single“ (Poker Face)
  • 2010: „Weltbestes Album“ (The Fame)
  • 2010: „Best Selling Artist of America“

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TRL Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: für „Wonder Woman Award“

Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meteor Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Best „International Female“

Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Billboard Japan Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „für Billboard JAPAN Adult Contemporary of the Year“
  • 2011: „Billboard JAPAN Digital and Overseas Airplay of the Year“

Japan Gold Disc Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „Best New Artist International“
  • 2010: für „Best New Artist“
  • 2011: für „International Artist of the Year“
  • 2012: für „Best Western Artist“
  • 2012: für „Best Song“ (Born this Way)
  • 2012: für „Best Album“ (Born this Way)
  • 2013: für „Best Music Video“ (The Monster Ball Tour at Madison Square Garden)
  • 2014: für „Best International Album“ (Artpop)

MTV Video Music Awards Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Best Dance Video (Poker Face)
  • 2011: Best Dance Video (Born this way)
  • 2011: Best Female Video (Born this way)
  • 2011: Video of the Year (Born this way)
  • 2014: Best Pop Video (Applause)

Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MuchMusic Video Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best International Artist Video“ (Poker Face)
  • 2011: für „Best International Artist Video“ (Judas)
  • 2011: für „People's Choice: Favourite International Video“ (Born this way)

Canadian Fragrance Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: „Customers Choice“ (FAME)

Mexico[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Premios Oye[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Premios Oye for English - Album of the Year (The Fame)
  • 2009: Premios Oye for English - Best New Artist
  • 2009: Premios Oye for English - Record of the Year (Poker Face)
  • 2010: Premios Oye for English - Album of the Year (The Fame)

Premios Telehit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 für Artist of the Year

Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LOVE RADIO Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: für „Best New Artist“
  • 2009: für „Best Female Singer“
  • 2009: für „Best Video“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best Female Singer“
  • 2011: für „Singer of the Year“

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ESKA Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best New Artist“
  • 2011: für „Best International Artist“

Schweden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beauty & Cosmetic Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: „Best Female Fragrance“

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Swiss Music Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „Best Song International“

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los 40 Principales Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „Best International Song“ (Bad Romance)
  • 2010: für „Best International Artist“

Thailand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Channel [V] Thailand Music Video Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Popular International Music Video“ (Poker Face)
  • 2009: für „Popular International Artist“

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fonogram Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: International Modern Pop/Rock Album (The Fame)

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Academy Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2019: Best Original Song für Shallow

America’s Style Icon Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: für „Stil-Ikone 2011“

ASCAP Pop Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

American Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: „Favorite Pop/Rock Female Artist“
  • 2017: „Favorite Pop/Rock Female Artist“

CFDA Fashion Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011: „Fashion Icon Award“

BET Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beauty & Cosmetic Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: „Best Female Fragrance“ (Fame)

Billboard Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „Billboard's Rising Star Award“

Billboard.com's Mid-Year Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „Best Dressed“
  • 2011: Radio 1's Big Weekend „Best Festival Performance“
  • 2012: Madonna vs. Lady Gaga „Most Memorable Feud“
  • 2013: Lady Gaga Cancels Tour Dates „Most Disappointing of 2013“
  • 2014: „Most Buzzed-About Moment“ (Lady Gaga's paint-vomiting SXSW Performance)
  • 2014: „Best Tour“ (ArtRave: The Artpop Ball)

Billboard.com's Readers Poll[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „Most Overrated“
  • 2011: „Best Fashion“
  • 2012: „Most Memorable Feud“ (Madonna vs. Lady Gaga)
  • 2012: „Most Anticipated Album of 2013“ (Artpop)
  • 2013: „First-half MVP“
  • 2013: „Best Fashion“
  • 2013: „Favorite No. 1 Billboard 200 Album“ (Artpop)
  • 2013: „Most Anticipated Event of 2013's Second Half“
  • 2013: „Best Music Video“ (Applause)
  • 2013: „Best Collaboration“ ("Do What U Want" feat. R. Kelly)
  • 2013: „Best TV Performance“ (Lady Gaga on "Saturday Night Live")
  • 2013: „Most Disappointing of 2013“
  • 2013: „Most Memorable Feud“
  • 2013: „Most Anticipated Event of 2014“

Billboard Year-End Chart Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: „Top New Artist“
  • 2009: „Top Digital Songs Artist“
  • 2009: „Top Pop Songs Artist“
  • 2009: „Top Canadian Hot 100 Artist“
  • 2009: „Top Dance/Electronic Artist“
  • 2009: „Top Electronic/Dance Album“
  • 2009: „Top European 100 Albums“
  • 2009: „Top European Hot 100 Songs“
  • 2010: „Top Artist“
  • 2010: „Top Dance/Electronic Artist“
  • 2010: „Top Artist Female Artist“
  • 2010: „Top Electronic/Dance Album“
  • 2010: „Top European Hot 100 Songs“
  • 2010: „Top European 100 Albums“
  • 2011: „Top Dance/Electronic Artist“
  • 2011: „Top Electronic/Dance Album“

Billboard Touring Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: „Breakthrough“
  • 2010: „Concert Marketing & Promotion Award“
  • 2012: „Eventful Fan's Choice Award for Best Tour Of The Year“ (The Born This Way Ball Tour)

Billboard Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: für „Top Pop Artist“
  • 2011: für „Top Dance Artist“
  • 2011: für „Electronic/Dance Album“
  • 2012: für „Top Dance Artist“
  • 2012: für „Top Electronic/Dance Album“
  • 2012: für „FAN Awards - Most Favorite Artist“
  • 2012: für „FAN Awards - Most Stylish“

Billboard Women Award

  • 2009: „Rising Star Award“
  • 2015: „Women of the Year“

BMI Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GLAAD Media Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Outstanding Music Artist
  • 2012: Outstanding Music Artist

Golden Globe Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grammy Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

iHeartRadio Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2019: für "Song That Left Us Shook" (I'll Never Love Again)

Kaiet Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Latin Billboard Music Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Latin Billboard Music Awards for Crossover Artist of the Year, Solo

Los Premios MTV Latinoamérica[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Song of the Year“ (Poker Face)
  • 2009: für „Best New International Artist“

NewNowNext Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „Always Next, Forever Next Award“
  • 2013: „Most Innovative Charity of the Year“

Perezzies Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best Song“ (Bad Romance)
  • 2009: für „CELEB OF THE YEAR“
  • 2010: für „Biggest Rebel“
  • 2010: für „Best Publicity Stunt“
  • 2010: für „CELEB OF THE YEAR“

People’s Choice Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: „Favorite Pop Artist“
  • 2010: „Favorite Breakout Artist“
  • 2012: „Favorite Album of the Year“ (Born This Way)

Polldaddy.com[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: „Most Stylish Lady Of 2012“

Pollstar Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: „Major Tour Of The Year“ (Monsterball)

PopCrush Media Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „PopCrush Artist of the Year“
  • 2011: „Album of the Year“ (Born This Way)
  • 2011: „Song of the Year“ (The Edge of Glory)
  • 2011: „Video of the Year“ (Born This Way)
  • 2011: „Best live Act“
  • 2011: „Best Magazine Cover“ (on V)
  • 2011: „Biggest Headline“ (2011 MTV VMAs as Alter Ego Joe Calderone)
  • 2011: „Best Humanitarian“

Popjustice Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: „Best New Act“
  • 2009: „Best Single“ (Poker Face)
  • 2009: „Best Album“ (The Fame Monster)
  • 2009: „Best Video“ (Bad Romance)
  • 2009: „Best New Act“
  • 2010: „Best Popstar Twitter User“
  • 2010: „Established Act Most Likely to Save Pop (Not That It Needs Saving) in 2011“
  • 2010: „The Flood Female Responsible for the Future of Civilisation“
  • 2010: „Best Collaboration“ (Lady Gaga and Beyonce Knowles)
  • 2010: „Best Lady Gaga Moment“ (Lady Gaga's Meat Dress)
  • 2011: „Shoddiest Video“ (The Edge of Glory)
  • 2011: „What Should Lady Gaga Do Next?“
  • 2012: „Established Act Most Likely to Save Pop in 2013“
  • 2012: „Live Act Who Comes Closest to Justifying Absurd Ticket Price“
  • 2013: „Most Ridiculous Recording Artist“
  • 2013: „Most Annoying Online Fanbase“
  • 2013: „Best Video“ (Applause)
  • 2013: „Best Single“ (Do What U Want)
  • 2013: „Best Album“ (Artpop)

StarShine Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: „Best Dance Song“ (Just Dance)
  • 2009: „Favorite Female Artist“
  • 2009: „Best New Artist“
  • 2009: „Song of the Year“ (Poker Face)
  • 2009: „Album of the Year“ (The Fame)
  • 2010: „Favorite Female Artist“

SLDN Randy Shilts Visibility Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011

Teen Choice Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: „Choice Music: Hook Up“ (Just Dance feat. Colby O’Donis)
  • 2010: „Summer Music Star, Female“
  • 2010: „Choice Female Artist“

The PopCrush Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Artist of the Year
  • 2011: Album of the Year (Born This Way)
  • 2011: Song of the Year (The Edge of Glory)
  • 2011: Video of the Year (Born This Way)
  • 2011: Best live Performer
  • 2011: Best Magazine Cover (on V)
  • 2011: Biggist Headline (2011 MTV VMAs as Alter Ego Joe Calderone)
  • 2011: Best Humanitarian

TIME Magazine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: „Fashion Statement des Jahres 2010“
  • 2013: „Queen of Pop“

Trevor Projekt Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „Hero of the Year“

Vh1 „Do Something!“ Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „Do Something! Award for DO SOMETHING Facebook“

Vogue Magazine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: „Best Dressed of the Year“

Webby Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: „Celebrity/Fan“ (Gaga’s Workshop)

Vereinigtes Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ACE Awards

  • 2009: „Stylemaker Award“

ADL Awards

  • 2015: „Making a Difference Award“

Big Women Of The Year Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: „Big Women Of The Year Award“

Brit Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „Best International Female Artist“
  • 2010: für „Best International Breakthrough“
  • 2010: für „Album Of The Year“ (The Fame)

British Academy Film Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2019: für „Best Original Music“ (Shallow (Single) mit Bradley Cooper)

BT Digital Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Best International Artist or Group

Fifi Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: FAME „Best New Celebrity Fragrance“

Glamour Women of the Year Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: „Woman of the Year Award“

iTunes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Best Album (The Fame Monster)
  • 2010: Best Song (Telephone)

MTV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Star of 2012

MP3 Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: The RCD Award - Radio / Charts / Downloads (LoveGame)

NME Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: für „Bestes Outfit“
  • 2010: für „Schlechtestes Outfit“
  • 2011: für „Held des Jahres“
  • 2012: für „BestE Band Blog oder Twitter“

Q Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best Video“ (Just Dance)

The Record of the Year[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Record of the Year“ (Poker Face)
  • 2010: für „Record of the Year“ (Bad Romance)
  • 2011: für „Record of the Year“ (Born this Way)

UK Music Video Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best International Video“ (Paparazzi)
  • 2010: für „Best International Video“ (Bad Romance)

Virgin Media Music Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: für „Best Album“ (The Fame)
  • 2009: für „Shameless Publicity Seeker“
  • 2010: für „Best Collaboration“ (mit Beyoncé Knowles)
  • 2012: für „Hottest Female“
  • 2012: für „Best Solo Female“
  • 2012: für „Best Album“ (Born this Way)
  • 2012: für „Best Video“ (Born this Way)
  • 2012: für „Best Track“ (Born this Way)