Paparazzi (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paparazzi
Cover
Lady Gaga
Veröffentlichung 5. Juli 2009
Länge 3:31 Min.
Genre(s) Elektro Pop, Synthie Pop
Autor(en) Rob Fusari, Stefani Germanotta
Auszeichnung(en) UK Music Video Award
VMA
ASCAP Awards
Album The Fame

Paparazzi ist ein Popsong aus dem Jahr 2009. Das Stück wurde von der US-amerikanischen Sängerin Lady Gaga interpretiert und als vierte und letzte Single aus ihrem Album The Fame ausgekoppelt.

Textinhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Ron Slomowicz von About.com im Interview mit Gaga auf die verschiedenen Interpretationen der Single Bezug nahm, antwortete sie:

„Nun, ich bin sehr glücklich, dass es einige verschiedene Interpretationen gibt, das war der Sinn des ganzen. Der Titel ist über mehrere verschiedene Themen – es geht um meinen Konflikt, möchte ich Ruhm oder möchte ich Liebe? Es geht auch darum, die Paparazzi zu drängen, sich in mich zu verlieben. Es ist ein Liebeslied für die Kameras, aber es ist auch ein Liebeslied über Ruhm oder Liebe – kann man beides haben oder kann man nur eines haben?“

Lady Gaga[1]

Der australischen Zeitung Daily Telegraph gegenüber erklärte Gaga, dass es in dem Song auch um den Konflikt der Ausgewogenheit zwischen Erfolg und Liebe geht.[2] Bill Lamb von About.com schrieb abweichend, dass „der Song ein Tribut den Arten symbiotischer aber letztendlich falscher und ‚künstlicher‘ Beziehung zwischen den Stars und den wandernden Paparazzi ist […], die, gut oder schlecht, da sind, um die Berühmtheit zu dokumentieren und in gewissem Sinne erst zu erschaffen“.[3]

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo wurde vom schwedischen Regisseur Jonas Åkerlund gedreht, der bereits zuvor Musikvideos mit Künstlern wie The Smashing Pumpkins, Madonna, Moby, Rammstein, und U2 drehte. Seine Frau Bea Åkerlund war als Stylistin tätig. Die Hauptrollen des 8-minütigen Mini-Films spielen Lady Gaga und der schwedische Schauspieler Alexander Skarsgård, der ihren Liebhaber verkörpert. Eigentlich war die Videopremiere für den 4. Juni 2009 auf dem britischen Sender Channel 4 vorgesehen, doch bereits Ende Mai war das Video im Internet zu sehen. Lady Gaga gewann für das Video bei den MTV Video Music Awards 2009 zwei Auszeichnungen in den Kategorien Best Art Direction und Best Special Effects.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artur Schulz von Laut.de lobt das Lied und meint, Paparazzi setze sich eingängig im Ohr fest.[4] Auch Matthias Reichel von Cdstarts.de lobt das Lied als eingängig.[5]

Eine Coverversion erschien vom 12-jährigen Greyson Chance aus Oklahoma. Den Auftritt postete er auf YouTube. Das Video erreichte über 50 Millionen Zuschauer.

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während das Lied in den Billboard Hot 100 Platz sechs und in Großbritannien Platz vier erreichte, schaffte es in Deutschland den Sprung auf Platz eins.

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts Höchstplatzierung Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland (GfK)[6] 1 35
OsterreichÖsterreich Österreich (Ö3)[7] 3 27
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI)[8] 4 28
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (OCC)[9] 4 49
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (Billboard)[10] 6 27
Lady Gaga führt "Paparazzi" auf der Monster Ball Tour auf.

Jahrescharts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts (2009) Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland[11] 23
OsterreichÖsterreich Österreich[12] 21
SchweizSchweiz Schweiz[13] 29
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich[14] 18
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten[15] 53

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
AustralienAustralien Australien (ARIA) Double platinum record icon.svg 2× Platin 140.000
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) Gold record icon.svg Gold 7.500
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) Platinum record icon.svg Platin 300.000
ItalienItalien Italien (FIMI) Platinum record icon.svg Platin 30.000
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) Gold record icon.svg Gold 7.500
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) Gold record icon.svg Gold 10.000
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) Gold record icon.svg Gold 15.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Quadruple platinum record icon.svg 4× Platin 4.000.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Platinum record icon.svg Platin 600.000
Insgesamt Gold record icon.svg 4× Gold
Platinum record icon.svg 9× Platin
5.010.000

Hauptartikel: Lady Gaga/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Datum
IrlandIrland Irland 5. Juli 2009
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich[9] 6. Juli 2009
ItalienItalien Italien 17. Juli 2009
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten[16] 8. September 2009
DeutschlandDeutschland Deutschland[17] 11. September 2009
FrankreichFrankreich Frankreich[18] 7. Dezember 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ron Slomowicz: Lady Gaga Interview. In: About.com. The New York Times Company, 10. Juni 2008, abgerufen am 30. August 2010 (englisch): „Well I'm so glad there are a few different interpretations, that was the idea. The song is about a few different things – it's about my struggles, do I want fame or do I want love? It's also about wooing the paparazzi to fall in love with me. It's about the media whoring, if you will, watching ersatzes make fools of themselves to their station. It's a love song for the cameras, but it's also a love song about fame or love – can you have both, or can you only have one?
  2. Jane Hutchinson: Radio GaGa. In: The Daily Telegraph. 21. Juni 2009, abgerufen am 30. August 2010.
  3. Bill Lamb: Lady GaGa – „Paparazzi“. In: About.com. The New York Times Company, 6. Juli 2009, abgerufen am 30. August 2010 (englisch): „[T]he song is a tribute of sorts to the symbiotic but ultimately fake and ‚plastic‘ relationship between stars and their trailing paparazzi […] who, for better or worse, are there to document and, in a sense, create the stardom.
  4. http://www.laut.de/Lady-GaGa/The-Fame-%28Album%29
  5. http://www.cdstarts.de/kritiken/99597-The%2520Fame.html
  6. Lady Gaga – Paparazzi Chartplatzierung Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 2. Juni 2018.
  7. Lady Gaga – Paparazzi Chartplatzierung Österreich. In: Austriancharts.at. Hung Medien, abgerufen am 2. Juni 2018.
  8. Lady Gaga – Paparazzi Chartplatzierung Schweiz. In: Hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 2. Juni 2018.
  9. a b Lady Gaga in den Official UK Charts (englisch)
  10. Lady Gaga – Paparazzi Chartplatzierung Vereinigte Staaten. Billboard, abgerufen am 2. Juni 2018.
  11. deutsche Jahrescharts
  12. Jahrescharts AT
  13. Jahrescharts CH
  14. Jahrescharts UK
  15. Jahrescharts US
  16. http://www.fmqb.com/Article.asp?id=6923
  17. http://www.bravado.de/p6-i0602527179865/paparazzi/index.html
  18. musique.fnac.com: Paparazzi - Lady Gaga