Aarhus Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dänemark Aarhus
Wappen von Aarhus Lage von Aarhus in Dänemark
Aarhus skyline
Aarhus skyline
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Midtjylland
Landesteil: Østjylland
Gebildet: 1970
Amt (bis Ende 2006): Århus Amt
Harden:
(bis März 1970)
Ning Herred
Hasle Herred
Framlev Herred
Sabro Herred
Vester Lisbjerg Herred
Amt (bis 1970): Århus Amt
Einwohner: 355.238 (2022[1])
Fläche: 467,70 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 760 Einwohner je km²
Kommunenummer: 751
Sitz der Verwaltung: Aarhus
Postleitzahl: 8000–8530
Bürgermeister: Jacob Bundsgaard[3]
(Socialdemokraterne)
Website: www.aarhus.dk/da/omkommunen/english.aspx
Partnerstädte: Norwegen Bergen
Schweden Göteborg
Finnland Turku
China Volksrepublik Harbin
China Volksrepublik Shanghai

Aarhus Kommune ist eine dänische Gemeinde im Osten der Region Midtjylland. Sie erstreckt sich über eine Fläche von 467,70 km²[2] und zählt 355.238 Einwohner (Stand 1. Januar 2022[1]). Der Sitz der Verwaltung ist in Aarhus.

Aarhus Kommune wurde im Zuge der Verwaltungsreform von 1970 gebildet und gehörte zum Århus Amt. Die Kommune blieb bei der Verwaltungsreform 2007 erhalten.

Die Kommune entstand durch Zusammenschluss der Stadt Aarhus mit den Landgemeinden Beder-Malling, Borum-Lyngby, Brabrand-Sdr. Årslev, Elev, Elsted, Harlev-Framlev, Hasle, Hjortshøj-Egå, Holme-Tranbjerg, Mårslet, Ormslev-Kolt, Sabro-Fårup, Tilst-Kasted, Todbjerg-Mejlby, Trige, Solbjerg, Vejlby-Risskov, Viby und Åby sowie Teilen der Kirchspiele Skødstrup und Vitved.

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der Kommune[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byområder (dt.: „Stadtgebiete“) nach Definition der Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2022[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Sogn Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
Astrup Sogn[A 1] 2.153 Solbjerg[A 1] 4.240
Beder Sogn[A 2] 4.574 Beder-Malling[A 2] 9.045
Borum Sogn 515 Borum 300
Brabrand Sogn 7.836
Christians Sogn 15.781
Egå Sogn 5.165
Elev Sogn 1.807 Elev 1.665
Ellevang Sogn 10.060
Elsted Sogn 4.958
Framlev Sogn 3.739
Fredens Sogn 7.241
Fårup Sogn 892 Mundelstrup 412
Gellerup Sogn 9.678
Harlev Sogn 1.289 Harlev 3.990
Hasle Sogn 7.100
Helligånds Sogn 9.182
Hjortshøj Sogn 3.875 Hjortshøj 3.590
Holme Sogn 10.164
Hvilsted Sogn[A 1] 414
Kasted Sogn 194
Kolt Sogn 7.527
Langenæs Sogn 6.718
Lisbjerg Sogn 1.234 Lisbjerg 1.063
Lyngby Sogn 187
Lystrup Sogn 5.324 Lystrup 10.273
Malling Sogn[A 2] 5.914
Mejlby Sogn 623 Mejlby 409
Møllevang Sogn 9.326
Mårslet Sogn 5.800 Mårslet 5.004
Ormslev Sogn 5.944 Ormslev 353
Ravnsbjerg Sogn 8.746
Risskov Sogn 7.918
Sabro Sogn 3.459 Sabro 3.330
Sankt Johannes Sogn 12.006
Sankt Lukas Sogn 10.190
Sankt Markus Sogn 8.915
Sankt Pauls Sogn 9.933
Skejby Sogn 867
Skjoldhøj Sogn 7.418
Skødstrup Sogn 9.851 Løgten
Studstrup
8.659
827
Skåde Sogn 10.455
Spørring Sogn 1.184 Spørring 1.052
Sønder Årslev Sogn 988
Tilst Sogn 10.443
Tiset Sogn[A 1] 2.812
Todbjerg Sogn 1.504 Hårup
Todbjerg[A 3]
857
< 200
Tranbjerg Sogn 9.808
Trige Sogn 3.568 Trige 3.191
Tulstrup Sogn[A 1] 172
Vejlby Sogn 9.960
Viby Sogn 8.672
Vitved Sogn[A 1] 963
Vor Frue Sogn 17.972
Ølsted Sogn 200
Åby Sogn 12.918
Aarhus Domsogn 16.469
Aarhus 285.273
  1. a b c d e f Die Ortschaft Solbjerg erstreckt sich über die Sogne Astrup Sogn, Tulstrup Sogn, Hvilsted Sogn, Tiset Sogn und Vitved Sogn.
  2. a b c Die Ortschaft Beder-Malling erstreckt sich über die Sogne Beder Sogn und Malling Sogn.
  3. Die Einwohnerzahl von Todbjerg lag 2020 erstmals unter 200.

Entwicklung der Einwohnerzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1980 1985 1990 1995 1999 2000 2003 2004 2005 2006 2008 2010 2022
Einwohner 244.839 252.071 261.437 277.477 283.673 284.846 291.258 293.510 294.954 295.513 298.538 306.650 355.238

(jeweils zum 1. Januar)

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aarhus Kommune unterhält folgende Städtepartnerschaften:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Aarhus Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Aarhus (dänisch), abgerufen am 29. April 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Folketal den 1. i kvartalet efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)