Alexej Dmitriev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  Alexej Dmitriev
Geburtsdatum 24. Dezember 1985
Geburtsort Minsk, Weißrussische SSR
Größe 184 cm
Gewicht 90 kg
Position Stürmer
Schusshand Links
Karrierestationen
2001–2003 Herner EG
2003–2005 Moskitos Essen
2005–2007 Iserlohn Roosters
2007–2009 Kölner Haie
2009–2010 Dresdner Eislöwen
2010–2011 Hannover Indians
2011–2013 HK Homel
2013–2014 Bietigheim Steelers
2014–2018 Düsseldorfer EG
2018–2020 Iserlohn Roosters
seit 2020 Löwen Frankfurt

Alexej Dmitriev (russisch Алексей Дмитриев/Alexei Dmitrijew, belarussisch Аляксей Дзмітрыеў/Aljaksej Dsmitryjeu; * 24. Dezember 1985 in Minsk, Weißrussische SSR) ist ein deutsch-belarussischer Eishockeyspieler, der seit der Saison 2020/21 bei den Löwen Frankfurt in der Deutschen Eishockey Liga2 unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von 10 Jahren zog Alexej Dmitriev mit seiner Familie nach Deutschland, wo er zunächst in Herne, kurze Zeit später in Wilhelmshaven wohnte. Während sein Vater Andrej dort als Stürmer Eishockey spielte, konnte Sohn Alexej mit dem Inlinehockey-Team 2000 die Deutsche Meisterschaft gewinnen. 2001 spielte der Linksschütze erstmals gemeinsam mit seinem Vater im Seniorenteam der Herner EG in der Regionalliga. In der darauffolgenden Saison erzielte der Angreifer zwölf Tore und elf Vorlagen, woraufhin er von den gerade zwangsabgestiegenen Moskitos Essen aus der Oberliga verpflichtet wurde. Zur Spielzeit 2004/05 stiegen die Moskitos in die 2. Eishockey-Bundesliga auf, wo Dmitriev gleich zwölf Scorerpunkte gelangen. Dadurch wurde der DEL-Club Iserlohn Roosters auf den gebürtigen Belarussen aufmerksam und verpflichteten ihn gemeinsam mit Michael Wolf zur Saison 2005/06.

Zur Saison 2007/08 unterzeichnete Dmitriev einen Zweijahres-Vertrag bei den Kölner Haien. Im Juni 2009 wurde er von den Dresdner Eislöwen unter Vertrag genommen, bei denen er einer der Leistungsträger war. Zudem stand er in einem Spiel für deren Kooperationspartner Eisbären Berlin in der DEL auf dem Eis. Die Saison 2010/11 verbrachte er bei Dresdens Ligarivalen Hannover Indians. Anschließend verließ er die Mannschaft und schloss sich der Organisation des HK Dinamo Minsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga an, für dessen Kooperationspartner HK Homel er in der Saison 2011/12 in der belarussischen Extraliga spielte.

Zur Saison 2013/14 wechselte Dmitriev in die DEL2 zu den Bietigheim Steelers. Mit diesen konnte er zwar ins Play-off-Finale einziehen, jedoch unterlagen die Steelers den Fischtown Pinguins in der Serie mit 1:4. Der Linksschütze verließ die Steelers jedoch am Saisonende in Richtung Dresdner Eislöwen, wo er schon in der Saison 2009/10 auf dem Eis stand. Dort unterschrieb Dmitriev einen Einjahresvertrag mit Ausstiegsklausel für die Saison 2014/15. So blieb ihm die Möglichkeit, auf eine Anfrage eines höherklassigen Vereins im In- oder Ausland positiv zu reagieren.[1] Diese Möglichkeit nutze er wenige Tage später, als er von der Düsseldorfer EG verpflichtet wurde.[2] Am 10. Februar 2015 wurde bekannt, dass Dmitriev seinen Vertrag bei der DEG um ein Jahr verlängert hat.[3] Im Anschluss der Saison 2017/18 wechselte Dmitriev zu den Iserlohn Roosters, bei denen er bereits in den Jahren 2005–2007 spielte.[4] Zur Saison 2020/2021 unterzeichnete er einen Vertrag bei den Löwen Frankfurt in der DEL2.[5]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Herner EG RL 17 2 3 5 0 8 6 4 10 0
2002/03 Herner EG RL 34 12 11 23 0 8 2 2 4 2
2003/04 Moskitos Essen OL 50 4 6 10 4 6 0 0 0 0
2004/05 Moskitos Essen 2. BL 51 3 9 12 14
2005/06 Iserlohn Roosters DEL 52 1 4 5 10
2006/07 EV Landsberg 2. BL 10 5 5 10 0
2006/07 Iserlohn Roosters DEL 50 3 4 7 10
2007/08 Kölner Haie DEL 41 3 2 5 12 14 1 1 2 6
2008/09 Kölner Haie DEL 47 5 6 11 12
2009/10 Eisbären Berlin DEL 1 0 0 0 0
2009/10 Dresdner Eislöwen 2. BL 42 13 14 27 22 3 1 0 1 0
2010/11 Hannover Indians 2. BL 47 19 20 39 10 2 0 0 0 4
2011/12 HK Homel Extraliga 12 2 2 4 2 8 1 3 4 4
2012/13 HK Homel Extraliga 36 8 9 17 6 4 0 0 0 0
2013/14 Bietigheim Steelers DEL2 54 24 25 49 22 16 9 8 17 0
2014/15 Düsseldorfer EG DEL 52 11 10 21 20 8 1 2 3 0
2015/16 Düsseldorfer EG DEL 44 5 11 16 8 5 0 2 2 0
2016/17 Düsseldorfer EG DEL 52 11 16 27 37
2017/18 Düsseldorfer EG DEL 52 7 14 21 6
Regionalliga gesamt 51 14 14 28 0 16 8 6 14 2
2. Bundesliga gesamt 142 40 48 88 52 13 1 0 1 6
DEL2 gesamt 54 24 25 49 22 16 9 8 17 0
DEL gesamt 391 46 67 113 115 27 2 5 7 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. eishockey.info, Eislöwen verpflichten Alexej Dmitriev
  2. rp-online.de, DEG verpflichtet den früheren Kölner Alexej Dmitriev, 28. August 2014
  3. rp-online.de, [1], 10. Februar 2015
  4. Dmitriev vor der Rückkehr. In: https://www.ikz-online.de/. 22. März 2018, abgerufen am 20. April 2018.
  5. erster-Neuzugang Loewen verpflichten DEL erfahrenen Alexej Dmitriev. In: https://www.loewen-frankfurt.de/. 1. April 2020, abgerufen am 9. April 2020.