Anders Indset

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anders Indset (2017)

Anders Indset (* 11. April 1978 in Trondheim) ist ein norwegischer Autor, Unternehmer und ehemaliger Handballspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indset wuchs im norwegischen Røros auf. Mit 17 Jahren ging er für eineinhalb Jahre in die Vereinigten Staaten und machte dort seinen High-School-Abschluss. Nach einer einjährigen Marketingausbildung in Oslo kam Indset nach Deutschland,[1] nach eigenen Angaben, um die deutsche Sprache zu lernen und die Deutsche Philosophie in ihrer Muttersprache im Selbststudium zu lesen.[2][3][4] Mit seinem Umzug nach Deutschland gründete er mit einem Partner die Werbeagentur evoworkx zunächst in Frankfurt am Main, ab 2007 in Salz.[5] Neben seiner beruflichen Tätigkeit war Indset als Leistungssportler im Handball aktiv und war Spieler der norwegischen Handball-Nationalmannschaft. Ab 2000 spielte er in Deutschland für den Verein HSC Bad Neustadt und ab 2003 für TV Gelnhausen, davon zwischen 2003 und 2007 in der 2. Handball-Bundesliga.[6][7]

2012 gründete er eine Firma für Weiterbildung, die seit 2019 unter dem Namen Global Institute of Leadership and Technology (GILT) Leadership-Seminare und Weiterbildung für Führungskräfte anbietet.[8][9] 2017 trat er eine Tätigkeit im Aufsichtsrat des German Tech Entrepreneurship Centers (GTEC), einem Gründerzentrum zur Förderung von Unternehmertum und Technologie, an.[10] Im Jahr 2019 trat Indset eine Rolle im Verwaltungsrat der Terra Quantum AG an. Er gehört neben dem von Klaus Hommels gegründeten Venture-Capital-Fonds Lakestar zu den frühen Investoren des Unternehmens.[11][12] Indset lebt in Frankfurt am Main[13] und ist Vater von zwei Töchtern.[14]

Publizistische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Handelsblatt verfasst Indset seit 2018 eine monatliche Kolumne. Sein erstes deutschsprachiges Buch Quantenwirtschaft zog im Mai 2019 auf Platz 7 der Spiegel-Bestsellerliste ein.[15] Im August erreichte es Platz 1 der monatlich veröffentlichten Manager-Magazin-Bestsellerliste der meistverkauften Wirtschaftsbücher.[16] Sein 2017 auf Englisch und 2019 auf Deutsch erschienenes Buch Wildes Wissen zog im September ebenfalls in die Spiegel-Bestsellerliste auf Platz 10 ein.[17] Das Buch wurde ebenfalls auf Norwegisch und Koreanisch veröffentlicht.[18][19] Sein Buch Das infizierte Denken zog 2021 auf Platz 9 in die Hardcover Sachbücher Bestsellerliste ein.[20]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018 wurde Indset von Thinkers50, dem Ranking der führenden globalen Wirtschaftsdenker, auf den Radar 2018 aufgenommen[21]. Zudem wurde er im Juli und August 2018 als „Thinker of the Month“ geehrt und für sein Buch The Quantum Economy 2019 für den Breakthrough Idea Award nominiert.[22]

Rezeption und Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indset bezeichnet sich selbst als Wirtschaftsphilosoph. Seine eigene Homepage lautet auf wirtschaftsphilosoph.com.[23] In den Medien wurde diese Selbstzuschreibung wiederholt übernommen.[24][25] Anlässlich seines Auftritts beim Westfalen Weser Energie-Forum im Stadttheater Minden im Februar 2018 hinterfragt die Redakteurin Monika Jäger im Mindener Tageblatt die Wirkung, die Indset auf sein Publikum ausübt, wie folgt: „Guru oder Eulenspiegel? In jedem Fall ein Entertainer: Anders Indset steht auf der Bühne, überrascht, bewegt, reißt mit und hält seinen Zuhörern den Spiegel vor.“[26][27]

Der deutsche Management-Professor Karlheinz Schwuchow bezeichnete Indsets Konzepte und Prognosen als hervorstechend und „Must-read“. Dabei zog er einen Vergleich zum irischen Wirtschafts- und Sozialphilosophen Charles Handy.[28] Seine Positionen werden auch über den deutschsprachigen Raum hinaus medial aufgegriffen.[29][30] Im Heft 5/2019 des Harvard Business Managers wurde Indsets Buch Quantenwirtschaft als Leseempfehlung der Harvard Business Manager-Redaktion vorgestellt.[31]

In seiner Buchrezension von Quantenwirtschaft bei Deutschlandfunk Kultur kritisierte Ernst Rommeney, dass Anders Indsets „Verriss des politischen Systems“ seltsam oberflächlich ausfalle.[32] In einer Rezension bei Telepolis wirft Lars Jaeger Indset mangelnde Seriosität vor. Mit dem Begriff „Quantenwirtschaft“ setze Indset eine lange Tradition von pseudowissenschaftlicher Esoterik fort, von Quantenphysik verstehe er wenig. Auf die im Untertitel gestellte Frage, was nach der Digitalisierung komme, gebe Indset keine Antwort. Zudem bemängelt Jaeger zahlreiche sachliche Fehler, Ungenauigkeiten, Falschzitate und Übernahmen von Definitionen aus der Wikipedia.[33]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Anders Indset – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Richard Scholl sagt: «Die meisten Manager kommen nicht aus dem Reaktionsmodus heraus». 7. Oktober 2017, abgerufen am 28. Januar 2020 (deutsch).
  2. Wir brauchen mehr Chaos und gleichzeitig mehr Stabilität (Interview), Zeit Wissen, 5/2019, S. 34–40.
  3. Rheinische Post: Anders Indset: "Frauen können alles besser als Männer"
  4. Ingmar Höhmann: Wir machen uns Überflüssig. In: Harvard Business Manager. Heft 250, September 2018, ISSN 0945-6570, Seite 48–53.
  5. Salz attraktiver als Frankfurt. 30. Juli 2007, abgerufen am 29. Januar 2020.
  6. TVG testet Regionalligisten. 26. Juli 2000, abgerufen am 29. Januar 2020.
  7. Anders Indset, handball-world.com, abgerufen am 22. Juli 2019
  8. About. In: GILT. Abgerufen am 29. Januar 2020 (amerikanisches Englisch).
  9. Handelsregisterauszug von shapingwork GmbH aus Eschborn (HRB 92885). Abgerufen am 29. Januar 2020.
  10. Horizont: Gründer-Campus eröffnet zweite Dependance in Frankfurt
  11. Crunchbase: Terra Quantum
  12. Switzerland Global Enterprise: Terra Quantum erhält Investitionen
  13. Darmstädter Echo: "Viele von uns lauschen nur dem BlaBla"
  14. SWR1 BW, SWR1 BW: Anders Indset | Philosoph und Publizist | Bringt die Philosophie der Vergangenheit mit der Technologie von morgen zusammen | SWR1 Leute. Abgerufen am 4. Januar 2022.
  15. SPIEGELBestseller SACHBUCH In: Der Spiegel. Heft 20/2019, ISSN 2195-1349.
  16. buchreport: Quantenwirtschaft
  17. buchreport: Wildes Wissen
  18. Hegnar Bok: Vill kunnskap
  19. FutureKorea: [리뷰] 왜 비즈니스에 철학이 필요한가...최고의 리더를 위한 경영 혁신의 인사이트
  20. buchreport: Das infizierte Denken
  21. Thinkers50: On the Radar 2018
  22. Thinkers50: 2019 Thinkers50 Ranking & Awards
  23. Homepage von Anders Indset unter der Bezeichnung wirtschaftsphilosoph.com
  24. Grenzen der Globalisierung – Wie die Coronakrise die Weltwirtschaft verändert. Abgerufen am 8. Mai 2020 (deutsch).
  25. Wirtschaftsphilosoph Anders Indset: „Corona hat uns aus unserem 50-jährigen Nickerchen wachgerüttelt“ Artikel von Bernd Vasari in der Wiener Zeitung, Online-Version vom 10. September 2020.
  26. Monika Jäger: Wirtschaftsphilosoph Anders Indset über Mut und Menschlichkeit In: Mindener Tageblatt, Onlineversion vom 4. Februar 2018.
  27. Zum Auftritt Indsets beim Westfalen Weser Energie-Forum im Stadttheater Minden am 2. Februar 2018 vgl. auch die gegenständliche Pressemitteilung: „10 Postulate des Wandels – Das Unerwartete Erwarten “ Vortrag von Anders Indset lässt Zuhörer auf dem Westfalen Weser Energie-Forum im Stadttheater Minden aufhorchen
  28. Karlheinz Schwuchow: Trends zur Transformation. In: managerSeminare. Heft 250, Januar 2019, ISSN 0938-6211, Seite 36–42.
  29. El Mundo: El próximo gran avance no será tecnológico
  30. Les Affaires: Trop de pression au travail? Voici une solution géniale!
  31. Harvard Business Manager: Welt retten
  32. Künstliche Intelligenz stellt die Machtfrage, deutschlandfunkkultur.de, 4. Mai 2019
  33. Lars Jaeger: "Quantenwirtschaft". Abgerufen am 28. Januar 2020.
  34. Wildes Wissen : Klarer denken als die Revolution erlaubt, Katalog der deutschen Nationalbibliothek, abgerufen am 22. Juli 2019