André Holland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
André Holland beim Toronto International Film Festival 2016

André Holland (* 28. Dezember[1] 1982[2][3] in Bessemer, Alabama) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

André Holland besuchte die Florida State University und die New York University.[1] Letztere schloss er 2006 mit einem Master of Fine Arts ab.[4]

Zu Beginn seiner Karriere trat André Holland vorwiegend in Theaterstücken auf. 2006 war er zum ersten Mal im Fernsehen in der Serie Law & Order zu sehen. 2008 war er beim Film Buffalo Soldiers ’44 – Das Wunder von St. Anna mit von der Partie. Ein Jahr später folgte der Film Bride Wars – Beste Feindinnen. 2010 war er in einer Folge von Damages – Im Netz der Macht zu sehen. 2011 hatte er neben Ryan Hansen und Danneel Ackles eine Hauptrolle in der kurzlebigen NBC-Serie Friends with Benefits. Nach einem Auftritt in Burn Notice folgte zwischen 2012 und 2013 wiederum eine Hauptrolle in der Comedy-Serie 1600 Penn neben Jenna Elfman. 2013 war er als Wendell Smith im biografischen Sportfilm 42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende zu sehen. Für die Cinemax-Serie The Knick schlüpft Holland seit 2014 in die Rolle des Algernon Edwards, eines Doktors im New Yorker Knickerbocker-Krankenhaus.

2018 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gotham Independent Film Award

  • 2016: Auszeichnung mit dem Special Jury Prize als Teil des Ensembles im Film Moonlight[6]

Screen Actors Guild Award

  • 2017: Nominierung als Mitglied des Besten Schauspielensembles in einem Film (Moonlight)[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b André Holland. In: newyorktheatreguide.com. Archiviert vom Original am 10. Juni 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.newyorktheatreguide.com Abgerufen am 31. August 2013.
  2. Michelle Ruiz: Meet 42 Star and Tender Old-School Romantic, Andre Holland. In: Cosmopolitan. 12. April 2013. Abgerufen am 31. August 2013.
  3. Lorraine Cwelich: Hot Topic: Andre Holland. In: Elle. 12. April 2013. Abgerufen am 31. August 2013.
  4. Charles Isherwood: With Help From Family Ghosts, Tricking Out the Mysteries of Identity. In: theater.nytimes.com. 9. Oktober 2006. Abgerufen am 31. August 2013.
  5. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).
  6. Ramin Setoodeh: 'Moonlight' Sweeps the Gotham Awards, Winning Best Film In: Variety, 28. November 2016.
  7. Tracy Brown: Screen Actors Guild Awards nominations 2017: Complete list of nominees In: Los Angeles Times, 14. Dezember 2016.