Andrea Temesvári

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andrea Temesvári Tennisspieler
Andrea Temesvári
French Open 2011 – Trophée des Légendes
Nation: UngarnUngarn Ungarn
Geburtstag: 26. April 1966
Größe: 182 cm
1. Profisaison: 1981
Rücktritt: 1997
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.090.106 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 241:210
Karrieretitel: 4 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 7 (23. Januar 1984)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 211:171
Karrieretitel: 5 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 13 (21. Dezember 1986)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Andrea Temesvári (* 26. April 1966 in Budapest) ist eine ehemalige ungarische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Temesváris Profikarriere begann im Jahr 1981 und dauerte bis 1997 an. Ihr größter Erfolg war der Titelgewinn 1986 bei den French Open; mit Tennislegende Martina Navrátilová an ihrer Seite besiegte sie Steffi Graf und Gabriela Sabatini klar in zwei Sätzen (6:1, 6:2).

Die Ungarin sicherte sich zudem vier Einzel- und vier Doppeltitel auf der WTA Tour. Im Januar 1984 erreichte sie mit Rang 7 im Einzel ihre beste Platzierung in der WTA-Weltrangliste.

Temesvári bestritt insgesamt 47 Partien für das ungarische Fed-Cup-Team, dabei gelangen ihr 27 Siege.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1 9. Mai 1983 ItalienItalien Perugia WTA World Tour Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bonnie Gadusek 6:1, 6:0
2 10. Juli 1983 DeutschlandDeutschland Hamburg WTA World Tour Sand Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Eva Pfaff 6:4, 6:2
3 7. August 1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis WTA World Tour Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison 6:2, 6:2
4 27. Juli 1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis WTA World Tour Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison 7:6, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1 4. November 1984 SchweizSchweiz Zürich WTA World Tour Teppich (Halle) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrea Leand Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Hana Mandlíková
6:1, 6:3
2 3. November 1985 SchweizSchweiz Zürich WTA World Tour Teppich (Halle) TschechoslowakeiTschechoslowakei Hana Mandlíková Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
6:4, 3:6, 7:5
3 7. Juni 1986 FrankreichFrankreich French Open Grand Slam Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf
ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
6:1, 6:2
4 22. Mai 1993 FrankreichFrankreich Straßburg WTA Tier III Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun Stafford KanadaKanada Jill Hetherington
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Rinaldi
6:75, 6:3, 6:4
5 30. Juli 1995 OsterreichÖsterreich Styrian Open WTA Tier IV Sand ItalienItalien Sivia Farina FrankreichFrankreich Alexandra Fusai
DeutschlandDeutschland Wiltrud Probst
6:2, 6:2

Abschneiden bei Grand-Slam Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 Karriere
Australian Open AF 3 2 2 1 AF
French Open 1 3 AF 2 1 2 2 3 2 1 1 2 AF
Wimbledon 3 3 AF 2 1 1 1 1 2 AF
US Open 3 3 3 2 2 3 1 1 1 1 1 3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 Karriere
Australian Open 2 1 HF 1 1 1 HF
French Open 2 2 2 HF S HF VF 1 AF 1 2 1 S
Wimbledon 2 AF 2 VF VF 2 2 2 VF
US Open 2 AF AF 1 AF 1 1 1 1 1 1 AF

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andrea Temesvári – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien