Angerville (Essonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Angerville
Wappen von Angerville
Angerville (Frankreich)
Angerville
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Étampes
Kanton Étampes
Gemeindeverband Étampois Sud Essonne
Koordinaten 48° 19′ N, 2° 0′ OKoordinaten: 48° 19′ N, 2° 0′ O
Höhe 113–146 m
Fläche 25,83 km2
Einwohner 4.202 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 163 Einw./km2
Postleitzahl 91670
INSEE-Code
Website http://www.mairie-angerville.fr/

Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Eutrope

Angerville ist eine französische Gemeinde mit 4202 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Essonne in der Region Île-de-France; sie gehört zum Arrondissement Étampes und zum Kanton Étampes.

Nachbargemeinden von Angerville sind Monnerville im Norden, Le Mérévillois im Osten, Autruy-sur-Juine im Südosten, Andonville im Süden, Rouvray-Saint-Denis im Südwesten, Gommerville und Intréville im Westen sowie Pussay im Nordwesten.

Ortsteile und Siedlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde im 12. Jahrhundert als villa nova vom Abt Suger der Abtei Saint-Denis gegründet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 1781 1926 2597 2622 3012 3262 3573

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Angerville (Essonne)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henri-Alexandre Tessier (1741–1837), Mediziner, geboren in Angerville
  • Charles Philippe Louis de Hallot (* 1709), Generalleutnant, baute das Schloss Dommerville

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Paris 2001, 2 Bände, ISBN 2-84234-126-0, S. 627–634.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Angerville (Essonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien