Anja Rybiczka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Anja Rybiczka (* 8. Dezember 1968 in Berlin) ist eine deutsche Synchronsprecherin und Sängerin (Sopran).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anja Rybiczka nahm Schauspielunterricht an der Berliner Schauspielschule Langhanke. Seit 1993 erhielt sie kleinere Theaterrollen und zeigte auf der Bühne auch Gesangskenntnisse.

Sie ist vor allem als Synchronsprecherin tätig, so sprach sie in US-amerikanischen Serien die Rollen von Kinderdarstellern. Rybiczka übernimmt seit 2006 eine Rolle in den Verfilmungen der Puppe Barbie. Sie war damit in sieben Filmen, die jährlich auf Super RTL ausgestrahlt werden, zu hören. 2011 synchronisierte sie die Hauptrolle Xiaoyu Ling in dem japanischen Martial-Arts-Film Tekken: Blood Vengeance.

Rybiczka ist seit 2004 regelmäßig in Anime-Serien hörbar. Zudem sprach sie Chizuru Naba in der Harem-Serie Magister Negi Magi, Chii in der von CLAMP geschaffenen Serie Tsubasa Chronicle und in dem Ecchi-Anime Sekirei Mitsuha. 2007 zeigte sie in der dramatischen Serie Die Ewigkeit, die du dir wünschst, dass sie eine vielseitige Stimme hat, und synchronisierte Mayu Tamano, eine im Café Sky-Temple tätige Kellnerin. Seit 2010 leiht sie der Dienerin Maylene in Black Butler ihre Stimme.

Darüber hinaus ist Rybiczka auch als Schauspielerin tätig. So war sie beispielsweise in den Jahren 1996/1997 in der Rolle der Lernschwester Biggi in der Fernsehserie OP ruft Dr. Bruckner zu sehen.

Sprechrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme

Anime

Serien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]