Anna Hasselborg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Hasselborg Curling
Geburtstag 5. Mai 1989
Geburtsort Stockholm
Karriere
Nation SchwedenSchweden Schweden
Verein CK Granit-Gävle
Spielposition Skip
Spielhand rechts
Status aktiv
Medaillenspiegel
Mixed-EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
JWM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Curling-Mixed-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Bronze0 2008 Kitzbühel
Curling-JuniorenweltmeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Gold0 2010 Flims
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Silber0 2016 Renfrewshire
letzte Änderung: 17. November 2017

Anna Hasselborg (* 5. Mai 1989 in Stockholm)[1] ist eine schwedische Curlerin. Sie spielt auf der Position des Skip.

Bei der Mixed-Europameisterschaft 2008 gewann sie in der Mannschaft um Niklas Edin die Bronzemedaille.

Hasselborg skippte die Juniorenmannschaft Schwedens bei den Juniorenweltmeisterschaften 2009 und beim Gewinn des Junioren-Weltmeistertitels 2010. Ihre Mannschaft setzte sich dabei im Finale gegen das favorisierte kanadische Team von Skip Rachel Homan durch, das im Verlaufe des Turniers Schweden bereits zweimal klar besiegt hatte.

2014 spielte sie zum ersten Mal als Skip bei der Europameisterschaft in Champéry und wurde Fünfte. Bei der Europameisterschaft 2016 in Glasgow zog sie in das Finale ein, musste sich dort aber der russischen Mannschaft von Skip Wiktorija Moissejewa mit 4:6 geschlagen geben, da Moissejewa im letzten End zwei Steine stehlen konnte.

Bei ihrer ersten Weltmeisterschaft 2017 in Peking wurde sie mit ihrem Team Vierte, nachdem sie das Spiel um Platz 3 gegen das schottische Team von Eve Muirhead mit 4:6 verloren hatte.

Hasselborg spielt auf der World Curling Tour. Sie hat bislang drei Wettbewerbe gewonnen: Glynhill Ladies International (2011), Oakville OCT Fall Classic (2016) und den Stockholm Ladies Curling Cup (2016).[2]

Hasselborg wird mit ihrem Team Schweden bei den Olympischen Winterspielen 2018 vertreten.[3]

Teammitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Team Anna Hasselborg, Grand Slam of Curling. Abgerufen am 17. November 2017
  2. Anna Hasselborg, worldcurl.com. Abgerufen am 17. November 2017
  3. Team Anna Hasselborg, Grand Slam of Curling. Abgerufen am 17. November 2017