Armando Gama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Armando António Capelo Diniz da Gama (* 1. April 1954 in Luanda) ist ein portugiesischer Sänger und Pianist.

Er lebte bis 1971 in Luanda, Angola und studierte dort Klavier und Musiktheorie an der Musikhochschule. Mit seiner Übersiedlung nach Lissabon wurde er in Portugal als Pop- und Schlagersänger bekannt. Als Gewinner des Festival da Canção 1983 durfte er beim Eurovision Song Contest 1983 in München für Portugal antreten. Mit der Ballade Esta balada que te dou ging er auf den 13. Platz. In seiner 40-jährigen Karriere gab er unzählige Konzerte in Portugal, in den 2000er Jahren hatte er regelmäßig Auftritte im Casino Estoril.

Diskografie (Alben)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1971: Marinho e Gama
  • 1977: Mistérios e Maravilhas
  • 1982: Quase Tudo
  • 1983: Esta Balada Que Te Dou
  • 1984: Amor Até Ao Fim/Cantor Popular
  • 2000: Clássicos da Renascença
  • 2005: As melhores canções infantis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]