Bayern plus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bayern plus
Logo
Allgemeine Informationen
Empfang DAB, DVB-S, DVB-C & Livestream
Sendegebiet Bayern und angrenzende Gebiete (DAB)
Sendeanstalt Bayerischer Rundfunk
Programmchef Norbert Küber
Intendant Ulrich Wilhelm
Sendestart 1. September 2008
Rechtsform Öffentlich-rechtlich
Liste der Hörfunksender

Bayern plus – im Digitalradio als Bayern+ bezeichnet – ist ein Hörfunkprogramm des Bayerischen Rundfunks, das 24 Stunden am Tag auf digitalem Weg (u. a. DAB) verbreitet wird. Auf den Frequenzen des Senders wurde bis zum 1. September 2008 das Programm Bayern mobil ausgestrahlt. Seit dem 2. Februar 2015 sendet Bayern plus aus dem Studio Franken in Nürnberg und ist damit das erste Vollprogramm des BR aus dem Regionalstudio, das bayernweit zu hören ist.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Bayern plus handelt es sich um eine Musik- und Servicewelle für eine ältere Zielgruppe; Senderangaben zufolge liegt der musikalische Schwerpunkt auf deutschsprachigem Schlager. In den ersten Jahren wurden auch Formate mit Volksmusik aus Bayern, Österreich und der Schweiz sowie Instrumentalmusik gesendet. Diese Volksmusik-, Blas- und Laienmusiksendungen sind seit dem 2. Februar 2015 auf dem Digitalradiosender BR Heimat zu hören. Zwischen 7 und 18 Uhr werden montags bis freitags Tagesbegleitmagazine mit aktuellen Themen und Tipps ausgestrahlt. Samstags läuft die Servicesendung zwischen 8 und 12 Uhr und am Sonntag werden zwischen 12 und 15 Uhr Musikwünsche erfüllt.

Zum 11. Januar 2013 nahm der Sender Die deutsche Schlagerparade mit Harry Blaha und die Showbühne mit Wolfgang Aschenbrenner von Bayern 1 ins Programm auf, welche freitags zwischen 19 und 22 Uhr gesendet werden. Die deutsche Schlagerparade wird zudem am Samstag um 12 Uhr wiederholt.

Moderatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfgang Aschenbrenner, Harry Blaha, Eva Deiglmayr, Peter Fraas, Christian Kienast, Jürgen Lassauer, Petra Mentner, Michael Strassmann, Tom Viewegh, Markus Wagner, Erich Wartusch.

Empfangswege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bayernweit mit der Kennung Bayern+ über DAB+ im Kanal 11D
  • Europaweit mittels DVB-S via Astra 19,2° Ost
  • Deutschlandweit mittels DVB-C
  • Weltweit über das Internet (Flash, Real Player, Windows Media Player oder andere über Nutzung des Bayern plus-Livestreams)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]