Brandon Dubinsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Dubinsky Eishockeyspieler
Brandon Dubinsky
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. April 1986
Geburtsort Anchorage, Alaska, USA
Größe 185 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #17
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 2. Runde, 60. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
2002–2006 Portland Winter Hawks
2006–2007 Hartford Wolf Pack
2007–2012 New York Rangers
seit 2012 Columbus Blue Jackets

Brandon Dubinsky (* 29. April 1986 in Anchorage, Alaska) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler. Seit Juli 2012 spielt er für die Columbus Blue Jackets in der National Hockey League auf der Position des Centers.

Karriere[Bearbeiten]

Dubinsky spielte als Jugendlicher in den Juniorenligen des US-Bundesstaates Alaska. Im Alter von 16 Jahren wechselte er schließlich in die kanadische Juniorenliga Western Hockey League zu den Portland Winter Hawks. Diesen blieb er vier Spielzeiten lang treu und erreichte jedes Jahr die Playoffs. Seine besten Spielzeiten hatte der US-Amerikaner 2003/04 und 2005/06, als er deutlich mehr als einen Scorerpunkt pro Spiel erzielen konnte. Zudem wurde er in den beiden Spieljahren ins WHL West Second All-Star Team gewählt.

Nachdem Dubinsky bereits im NHL Entry Draft 2004 in der zweiten Runde an 60. Stelle von den New York Rangers ausgewählt worden war, holten ihn diese zum Ende der Saison 2005/06 erstmals in ihr Farmteam in der American Hockey League. Bei den Hartford Wolf Pack führte sich der Center mit zehn Punkten in elf Playoff-Partien gut ein und verbrachte auch den größten Teil der Saison 2006/07 dort. In 71 Spielen in der regulären Saison verbuchte Dubinsky 43 Scorerpunkte, was zur Folge hatte, dass er im März 2007 erstmals in den NHL-Kader der New York Rangers berufen wurde. Insgesamt kam er zu sechs Einsätzen, musste für die Playoffs aber wieder in die AHL zurückkehren. Im Sommer 2007 erkämpfte sich der Stürmer im Trainingscamp der Rangers einen Stammplatz im Kader und bestritt daraufhin alle 82 Saisonpartien. Des Weiteren wurde er von den Ligaoffiziellen zum NHL YoungStars Game eingeladen. Seine 40 Scorerpunkte bescherten ihm schließlich die mannschaftsinternen Auszeichnungen zum Rookie des Jahres und den Steven McDonald Extra Effort Award.

Am 23. Juli 2012 wurde er zusammen mit Artjom Anissimow und Tim Erixon sowie ein Erstrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2013 zu den Columbus Blue Jackets transferiert. Die New York Rangers erhielten im Gegenzug Rick Nash, Steven Delisle sowie ein Drittrunden-Draftpick.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002–03 Portland Winter Hawks WHL 44 8 18 26 35 7 2 2 4 10
2003–04 Portland Winter Hawks WHL 71 30 48 78 137 5 0 2 2 6
2004–05 Portland Winter Hawks WHL 68 23 36 59 160 7 4 5 9 8
2005–06 Portland Winter Hawks WHL 51 21 46 67 98 12 5 10 15 24
Hartford Wolf Pack AHL 11 5 5 10 14
2006–07 Hartford Wolf Pack AHL 71 21 22 43 115 7 1 3 4 12
New York Rangers NHL 6 0 0 0 2
2007–08 New York Rangers NHL 82 14 26 40 79 10 4 4 8 12
2008–09 New York Rangers NHL 82 13 28 41 112 7 1 3 4 18
2009–10 New York Rangers NHL 69 20 24 44 54
2010–11 New York Rangers NHL 77 24 30 54 100 5 2 1 3 2
2011–12 New York Rangers NHL 77 10 24 34 110 9 0 2 2 14
2012–13 Alaska Aces ECHL 17 9 7 16 22
Columbus Blue Jackets NHL 29 2 18 20 76
2013–14 Columbus Blue Jackets NHL 76 16 34 50 98 6 1 5 6 6
WHL gesamt 234 82 148 230 430 31 11 19 30 48
AHL gesamt 71 21 22 43 115 18 6 8 14 26
NHL gesamt 498 99 184 283 631 37 8 15 23 52
ECHL gesamt 17 9 7 16 22

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2008 USA WM 4 3 0 3 2
2010 USA WM 6 3 7 10 2
Herren gesamt 10 6 7 13 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dave Lozo: Nash traded to Rangers in five-player deal. National Hockey League, 23. Juli 2012, abgerufen am 24. Juli 2012 (englisch).