Braxton Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Braxton Miller
Braxton Miller vs Michigan, November 2013 (cropped).jpg
Miller bei den Buckeyes 2013
Houston TexansNr. 13
Wide Receiver
Geburtsdatum: 30. November 1992
Geburtsort: Springfield, Ohio
Größe: 1,85 m Gewicht: 91 kg
NFL-Debüt
Keine Regular-Season- oder Postseason-Auftritte
Karriere
College: Ohio State
NFL Draft: 2016/Runde: 3/Pick: 85
 Teams:
Momentaner Status: Vertragsloser Draftpick
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
College
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Braxton Miller (* 30. November 1992 in Springfield, Ohio) ist ein US-amerikanischer American-Footballspieler. Er spielte College Football für die Ohio State Buckeyes als Quarterback bevor er 2015 auf die Position des Wide Receivers wechselte. Im NFL Draft 2016 wurde er in der dritten Runde von den Houston Texans ausgewählt.

Highschool[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor seinem ersten Highschool-Jahr zog er von Springfield (Ohio) nach Huber Heights (Ohio), um dort die Wayne High School zu besuchen. In dieser Zeit war er u.a. Finalist bei der Auszeichnung für den Associated Press Mr. Football Award. [1]

Am 2. Juni 2010 entschied er sich für das Stipendium der Ohio State University. Andere Angebote erhielt er u.a. von der University of Alabama, University of Cincinnati, University of Florida, University of Georgia, University of Illinois, University of Kentucky, University of Michigan, University of North Carolina, University of Notre Dame, University of Tennessee, University of Southern California, University of West Virginia und University of Wisconsin.[2]

College Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner ersten Saison war Miller der Ersatz-Quarterback hinter Joe Bauserman, kam allerdings trotzdem im ersten Spiel gegen die University of Akron sofort zum Einsatz. Dabei brachte er 8 von 12 Pässen erfolgreich an den Mann bei 130 Yards Raumgewinn und einem Touchdown.[3] Nachdem er in den nächsten zwei Spielen fast keine Spielzeit erhielt, wurde er für die vierte Partie der Saison zum Starting Quarterback ernannt. Gegen die University of Colorado machte er sein bis dato bestes Spiel, in dem er bei nur 83 Passing Yards 2 Touchdownpässe warf und ebenfalls 83 Yards erlief. [4] Sein zweiter Start war bei der 10:7 Niederlage gegen die Michigan State Spartans jedoch nicht sehr erfolgreich. Er vervollständigte nur 5 von 10 Pässen für 56 Yards und warf eine Interception. Außerdem wurde Miller mehrere Male für 27 Yards gesackt. Im nächsten Spiel gegen Nebraska erlitt Miller eine Knöchelverletzung und er musste im dritten Viertel ausgewechselt werden. Nach seiner Auswechslung verspielten die Buckeyes eine 27-6 Führung und verloren 27-34 mit Bauserman als Quarterback.[5] In der nächsten Woche besiegten, sie mit starkem Laufspiel, die bis dahin in 6 Spielen ungeschlagene University of Illinois. Im letzten Spiel der Saison gewann Ohio durch einen Last-Minute-Touchdown-Pass über 40 Yards von Miller gegen die Wisconsin Badgers.[6]

Nach der Saison wurde Miller als siebtem Spieler überhaupt in der Geschichte der Ohio State University der Freshman of the Year Award der Big-10 Conference verliehen.[7] Er beendete die Saison mit 11 Passing und 10 Rushing Touchdowns bei 1,692 Yards Raumgewinn.[8]

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Starting-Quarterback führte er die Buckeyes mit 12 Siegen ungeschlagen zum Conference-Titel. Nach der Saison, welche mit Niederlagen im Big Ten Championship Game und im Orange Bowl endete, wurde er zum Big Ten Offensive Player of the Year gewählt. Miller erzielte im Passspiel über 2000 Yards und im Laufspiel mehr als 1000 Yards Raumgewinn.[9]

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Miller 2013 als Junior eine hervorragende Saison gespielt hatte, galt er vor seiner letzten Spielzeit am College als Kandidat für den Gewinn der Heisman Trophy. Allerdings verletzte er sich noch vor dem ersten Spieltag an der Schulter und fiel für die komplette Saison aus. [10]

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Grund des Überangebotes an guten Quarterbacks bei Ohio State entschied sich Miller vor der Saison einen Positionswechsel zu vollziehen und zukünftig als Wide Receiver aufzulaufen.[11]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im NFL Draft 2016 wurde er als insgesamt 85. Spieler und damit in der dritten Runde von den Houston Texans ausgewählt.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ohio State Buckeyes, Biographie, Braxton Miller

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Braxton Miller – Buckeye-Biografie (englisch), OSB. Abgerufen am 20. Mai 2014
  2. Braxton Miller, (englisch), Rivals.com. Abgerufen am 20. Mai 2014
  3. Akron Zips vs Ohio State Buckeyes (englisch), ESPN. Abgerufen am 20. Mai 2014
  4. Colorado Buffaloes vs. Ohio State Buckeyes(englisch) ESPN. Abgerufen am 20. Mai 2014
  5. Ohio State Buckeyes vs. Nebraska Cornhuskers(englisch), ESPN. Abgerufen am 20. Mai 2014
  6. Wisconsin Badgers vs. Ohio State Buckeyes(englisch) ESPN. Abgerufen am 20. Mai 2014
  7. Braxton Miller Named Big Ten Freshman of the Year(englisch)OSB.com. Abgerufen am 20. Mai 2014
  8. Big Ten Announces Top Honors of 2011 Football Season (englisch) Bigten.org. Abgerufen am 20. Mai 2014
  9. Braxton Miller Stats(englisch), Sports-Reference.com. Abgerufen am 19. August 2014
  10. Ohio State expects Braxton Miller to miss season(englisch), NFL.com. Abgerufen am 19. August 2014
  11. Miller moves to wide receiver (englisch) si.com, Abgerufen am 16. September 2015
  12. texans take braxton miller at pick 85 (englisch) nfl.com, Abgerufen am 3. Mai 2016