Casco (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Casco
Grange Hall
Grange Hall
Lage in Maine
Casco (Maine)
Casco (43° 57′ 7,19″ N, 70° 30′ 47,7″W)
Casco
Basisdaten
Gründung: 18. März 1841
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Cumberland County
Koordinaten: 43° 57′ N, 70° 31′ WKoordinaten: 43° 57′ N, 70° 31′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 3.742 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 46,3 Einwohner je km²
Fläche: 98,4 km² (ca. 38 mi²)
davon 80,9 km² (ca. 31 mi²) Land
Höhe: 168 m
Postleitzahl: 04015
FIPS: 23-11125
GNIS-ID: 00582395
Website: cascomaine.org

Casco[1] ist eine Town im Cumberland County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 3742 Einwohner in 2944 Haushalten auf einer Fläche von 98,4 km².[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat Cacso eine Fläche von 98,4 km², wovon 80,9 km² aus Land und 7,5 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cacso liegt im nördlichen Teil des Cumberland Countys. Nordöstlich grenzt das Androscoggin County mit Poland an. Im Nordwesten das Oxford County mit Otisfield. Auf dem Gebiet der Town Casco und in das Gebiet ragen mehrere Seen. Im Nordosten grenzt der Thompson Lake an, im Nordwesten ragt der Pleasant Lake bis auf das Gebiet. Zentral liegt der Parker Pond, südlich davon der Coffee Pond. Im Osten der Crescent Lake und im Süden grenzt der größte See, der Sebago Lake an. Die Oberfläche des Gebietes ist hügelig mit mehreren Erhebungen. Der größte ist der 299 m hohe Rattlesnake Mountain.[3]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[4]

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Casco gibt es mehrere Siedlungen: Casco, Cook Mills (Cooks Mills), Cook's (ehemaliges Postamt), Leach Hill, Mayberry Hill, Pike Corner, Quaker Ridge, Songo Lock, South Casco und Webb Mills (Crescent Lake, Webbs Mills, Webb's Mills).[5]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Casco liegt zwischen −7,8 °C (18° Fahrenheit) im Januar und 20,0 °C (68° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Land wurde von der Massachusetts Bay Colony als Grant an Capitain William Raymond und seinen Männern im Jahr 1767, als Dank für ihre Dienste bei der Schlacht von Québec unter Sir William Phips gegeben. Bis zur Gründung der town Casco am 18. März 1841[7] gehörte diese zur town Raymond.[8]

Das Dampfschiff Longfellow auf dem Songo River

Die Oberfläche ist hart und uneben, nicht besonders gut als Ackerland geeignet. Es gibt mehrere Seen in Casco, deren Abläufe gute Standorte für Wassermühlen waren. Es gab vier Sägemühlen, vier Schrotmühlen, vier Schindel Fabriken, eine Wagenfabrik und eine Gerberei in Casco. Im Jahr 1832 wurde der Cumberland and Oxford Canal gebaut, dieser Verband Casco mit Portland. Dampfschiffe beförderten ab 1840 Touristen und Frachtgut.[9]

Heute besteht die lokale Wirtschaft aus Unternehmen der Tourismusbranche, darunter zwei Ferienanlagen, ein Golfplatz, verschiedene Restaurants und Bed and Breakfast-Pensionen. Neben dem Tourismus gibt es örtliche Sägewerke und eine Bauindustrie. Die lokale Wirtschaft besteht aus vielen kleinen Unternehmen, Einzelhandel und Dienstleistern einschließlich Handwerk, zudem Kunstgalerien.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[10] - Town of Casco, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 1046 1116 998 908 844
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 783 688 685 713 890 881 947 1256 2243 3018
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 3469 3742

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Manning House

Vier Gebäude stehen unter Denkmalschutz und wurden ins National Register of Historic Places aufgenommen.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der U.S. Highway 302 führt durch den Südwesten der Town. Er verbindet Casco mit Portland im Süden und Bridgton im Norden. In Nordsüdrichtung verläuft weiter im Osten die Maine State Route 121 und in Ostwestrichtung die Maine State Route 11.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Casco gibt es keine medizinischen Einrichtungen. Die nächstgelegenen Krankenhäuser für die Bewohner von Casco befinden sich in Auburn und Bridgton.[6]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Casco gehört mit Bridgton, Naples und Sebago zum Maine School Administrative District 61.[11]

Im Schulbezirk stehen folgende Schulen zur Verfügung:

  • Sebago Elementary School in Sebago
  • Songo Locks School in Naples
  • Stevens Brook School in Bridgton
  • Lake Region Middle School in Naples
  • Lake Region High School in Naples
  • Lake Region Vocational Center in Naples
  • Lake Region - Fryeburg Area Adult Education in Casco

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Casco, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Casco im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 5. März 2018
  2. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, (englisch; PDF; 32,5 MB)
  3. Rattlesnake Mountain. In: peakery.com. Abgerufen am 5. März 2018 (englisch).
  4. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  5. Casco, Cumberland County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 5. März 2018 (englisch).
  6. a b Casco, Maine (ME 04015) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 5. März 2018 (englisch).
  7. About Casco Homepage Casco
  8. History of Raymond, Maine Aus A Gazetteer of the State of Maine von Geo. J. Varney herausgegeben von B. B. Russell, 57 Cornhill, Boston 1886
  9. A History and Description of New England, General and Local von Austin Jacobs Coolidge, John Brainard Mansfield
  10. Einwohnerzahl 1850–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  11. Local: Maine.gov. In: maine.gov. Abgerufen am 5. März 2018 (amerikanisches Englisch).